Neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Greiner Group

DI Dr. Klaus Schützdeller folgt auf DDDr. Wolfgang Wiesner, der nun stellvertretender Vorsitzender ist / Neues Mitglied im Aufsichtsrat: Dr. René Wollert

(PresseBox) (Kremsmünster, ) Die beiden Holding-Gesellschaften der Greiner Group, Greiner Holding AG und die Greiner Bio-One International AG, haben den Vorsitz im Aufsichtsrat neu geregelt. Bei der am 5. Juli 2010 abgehaltenen Aufsichtsratssitzung wurde beschlossen, dass DI Dr. Klaus Schützdeller die Agenden des Vorsitzenden Prof. DDDr. Wolfgang Wiesner übernimmt. Prof. DDDr. Wolfgang Wiesner ist nun stellvertretender Vorsitzender.

Bereits am 19. Juni 2010 wurde an Stelle des im Mai verstorbenen Dipl.-Wi.-Ing. Kurt Greiner ein neues Mitglied des Aufsichtsrats bestellt: Dr. René Wollert nimmt diese Aufgabe wahr.

Der neue Vorsitzende des Aufsichtsrats

DI Dr. Klaus Schützdeller wurde 1959 in Essen geboren und studierte an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften. Er promovierte 1988 zum Dr. rer. pol. (Doktor der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften). Während seiner beruflichen Laufbahn bekleidete er Führungspositionen bei Dynamit Nobel (Fürth), Joh. Vaillant GbmH & Co (Remscheid) und Palfinger AG (Salzburg). Seit 2003 ist DI Dr. Klaus Schützdeller selbstständig (CAP Holding GmbH, St. Gilgen). Er ist zudem Aufsichtsratsmitglied der Wiehag GmbH (Altheim), der Haas Waffel- und Keksanlagen-Industrie (Wien) sowie der Sport Eybl & Sports Experts AG und GmbH (Wels).

Das neue Mitglied im Aufsichtsrat

Dr. René Wollert wurde 1964 in Bremen geboren. Er absolvierte das Studium der Chemie (Promotion 1992) und zusätzlich das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Marburg. Am Beginn seiner beruflichen Laufbahn war er bei der Arthur D. Little Unternehmensberatung als Berater im Bereich "Chemical Industry" tätig. Danach bekleidete er Führungspositionen beim Rütgers Konzern (Essen), Rütgers Organics GmbH (Mannheim) und Bakelite AG (Iserlohn). Seit 2005 ist er Mitglied der Geschäftsleitung der Freudenberg Vliesstoffe KG (Weinheim).

Der neue Aufsichtsrat

Der neue Aufsichtsrat der beiden Holding-Gesellschaften der Greiner Group, Greiner Holding AG und Greiner Bio-One International AG, stellt sich nun wie folgt dar:

Vorsitzender: DI Dr. Klaus Schützdeller Stellvertretender Vorsitzender: Prof. DDDr. Wolfgang Wiesner Weitere Mitglieder des Aufsichtsrates: DI Dr. Ernst Bachner, Mag. Claus Peter Bernhardt, Dkfm. Erich Gebhardt, Dkfm. Dr. Peter Greiner, Dkfm. Mag. Hans-Jürgen Schirmer, Dr. René Wollert.

Facts and figures

Tradition und Vision prägen die Entwicklung der international agierenden Greiner Group. Sie zählt zu den führenden Unternehmen der Schaumstoff- und Kunststoffindustrie. Bereits 1868 in Deutschland und 1899 in Österreich gegründet, vereint die zu 100 Prozent in Familienbesitz stehende Unternehmensgruppe das Knowhow einer Netzwerkorganisation mit der hohen Innovation und Flexibilität rechtlich eigenständiger Unternehmenseinheiten. Die Diversifikation von Produkten und Märkten zeichnet die Greiner Group aus. Sie ist Garant für kontinuierliches Wachstum. Heute verfügt die Unternehmensgruppe über 116 Standorte (Produktions- und Vertriebsstätten) rund um den Globus. Diese ermöglichen es den verbundenen Unternehmenseinheiten, teils als Local- wie auch als Globalplayer ihre Aktivitäten optimal auf Kundenanforderungen sowie Marktbedürfnisse zu fokussieren. Mit 7.220 MitarbeiterInnen erzielte man im Geschäftsjahr 2009 einen konsolidierten Umsatz von 1,031 Milliarden Euro. Die Greiner Group besteht aus zwei Holding-Gesellschaften, der Greiner Holding AG und Greiner Bio-One International AG. Die Gruppe wird von den Vorständen Dr. Axel Greiner und Dipl.-Bw. Axel Kühner geführt.

Mehr Information unter: www.greiner.at

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.