Mehr Arbeitsplätze in grüner Zukunftsbranche

Green Factory GmbH baut neues Logistik- und Fertigungszentrum

(PresseBox) (Heidenheim, ) Das junge Heidenheimer Unternehmen Green Factory GmbH investiert in die Zukunft: Um der rasant steigenden Umsatzentwicklung gerecht zu werden, baut der europaweit erfolgreiche Anbieter von Montagesystemen für Solaranlagen bis Dezember 2009 ein neues Logistik- und Fertigungszentrum in Nattheim (Kreis Heidenheim).

"Der Neubau ist auf eine Verdoppelung der Arbeitsplätze ausgelegt", erklärt Marc Gergeni. Von derzeit neun Mitarbeitern will der Green-Factory-Geschäftsführer seine Belegschaft mit dem Umzug auf zwölf Mitarbeiter aufstocken, mittelfristig sollen bis zu 20 Menschen in Entwicklung, Herstellung und Logistik tätig sein. Dabei wird die Green Factory auch die gesamte Fertigung der Systembauteile ins eigene Unternehmen holen.

Im Neubau, für den noch im Juli der Baubeginn ansteht, werden Lager und Fertigung auf 600 Quadratmetern Platz finden, 300 Quadratmeter sind für Entwicklung und Verwaltung vorgesehen.

"Unsere Kunden können erwarten, dass eine Bestellung spätestens am nächsten Tag unser Lager verlässt", betont Gergeni. Am bisherigen Heidenheimer Standort stößt die Green Factory mittlerweile an ihre Grenzen. Der Neubau soll helfen, den Service für die Kunden weiter auszubauen.

Moderne Dämmung und Isolierglas tragen im Neubau dazu bei, mehr als 15 Tonnen Kohlendioxid im Jahr einzusparen. Zudem wird auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage installiert, die Strom für 80 Haushalte produzieren wird. "Damit wollen wir zeigen, wie sich Ökologie und Ökonomie im Gewerbebau vereinen lassen", betont Gergeni.

Das Energiekonzept überzeugte auch die Europäische Union, die den Neubau aus Mitteln für innovative Unternehmen in Zukunftsbranchen fördert.

"Wir wollen zeigen, dass es auch in der Krise voran gehen kann", begründet Gergeni den Meilenstein für sein junges Unternehmen.

Die Potenziale der Solarbranche sieht Gergeni dabei noch nicht ausgereizt: Anfang Juni wurde beispielsweise im südfranzösischen Le Lauzet der erste Solarpark des Energiekonzerns E.ON eingeweiht . Die Unterkonstruktion für die 22.000 Module lieferte die Green Factory GmbH. Und auch auf der jüngsten Intersolar in München sorgte das Heidenheimer Unternehmen mit einem innovativen Montagesystem für Trapezblechdächer für großes Interesse beim Fachpublikum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.