GRAU DATA gibt Archivierungslösung frei

LiSoG unterstützt Hersteller proprietärer Anwendung bei Offenlegung

(PresseBox) (Schwäbisch Gmünd, ) Nach eingehender Beratung durch die Linux Solutions Group e.V. (LiSoG) ist die Archivierungssoftware der GRAU DATA AG ab sofort unter dem Namen OPENARCHIVE als Open-Source-Anwendung freigegeben. Das Software-Produkt ist ideal für Unternehmen, die eine große Anzahl von Dateien und ein ständig wachsendes Datenaufkommen sicher und langfristig archivieren müssen.

GRAU DATA hat sich für das Open-Source-Modell entschieden, um einerseits seinen Kunden möglichst große Sicherheit für die Pflege und Weiterentwicklung der Software zu geben und andererseits eine weltweite Verbreitung von OPENARCHIVE zu erreichen. "Die Erfahrung der LiSoG-Mitglieder, wie man erfolgreiche Open-Source-Geschäftsmodelle aufbaut, hat uns überzeugt", so Herbert Grau, Geschäftsführer der GRAU DATA AG.

Die Archivierungsanwendung bietet fast alle Funktionen der weltweit bei über 160 Kunden eingesetzten Archivierungssoftware ARCHIVEMANAGER, dem lizenzpflichtigen Produkt aus dem Hause GRAU DATA. So ist OPENARCHIVE von einem Terabyte bis zu mehreren Petabyte skalierbar: vorhandene Hardware wie RAID-Systeme (das heißt redundant angeordnete, unabhängige Festplatten in einem System), Linux-Server oder auf dem Standard Linear Tape Open (LTO) basierende Bandarchive können problemlos integriert werden. Durch ihre Kompatibilität zu bestehenden und künftigen Archivanwendungen - wie Datenbank-Management-Systemen (DMS), E-Mails, Dokumenten, Audio, Video, Bildarchivierungssystemen (PACS) und so weiter - ist die Lösung nachhaltig und zukunftsfähig.

Größtmögliche Datensicherheit wird dadurch erreicht, dass beliebig viele Kopien lokal und ferngesteuert gesichert werden können. Auch die Wahl der Speichermedien ist völlig frei. Sowohl auf schnellen Plattenspeichersystemen, Magnetbändern oder einer Kombination daraus, ermöglicht die Anwendung eine maßgeschneiderte, gestufte Archivierungslösung. Die Software kann unter www.openarchive.net als virtuelle Maschine zum Testen oder als Source Code - auf Basis von Linux Red Hat oder SuSe - für den produktiven Einsatz heruntergeladen werden. Als Lizenzmodell wurde die Affero General Public License gewählt.

"GRAU DATA war mit seiner Archivierungssoftware sozusagen prädestiniert für eine Offenlegung. Um Nachhaltigkeit und Verfügbarkeit über die Jahrhundertgrenze hinaus zu gewährleisten, ist Open Source der richtige Weg. Die Kunden werden es sicherlich zu schätzen wissen", erläutert Thomas Uhl, Vorstandsmitglied der Linux Solutions Group e.V. und Vorstand der Topalis AG.

Über die Linux Solutions Group e.V. (LiSoG):
Die Linux Solutions Group e.V. (LiSoG) mit Hauptgeschäftsstelle in Stuttgart ist eine Gemeinschaft aus Anwendern der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft sowie aus Anbietern - darunter führende IT-Unternehmen, kleine und mittlere IT-Firmen und Hersteller proprietärer Anwendungen. Der Verein hat derzeit 84 Mitglieder, davon 13 in der Schweiz und 12 in Österreich.

GRAU Data Storage AG

Die GRAU DATA AG mit Sitz in Schwäbisch Gmünd wurde 1990 gegründet und hat sich auf die Entwicklung von Softwaresystemen für die Datensicherung und -archivierung spezialisiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.