Studium ermöglicht international anerkannten doppelten Abschluss

(PresseBox) (Hannover, ) Ein Studium, zwei Abschlüsse: Mit einem Masterstudium am Institut für Rechtsinformatik der Leibniz Universität Hannover ist dies möglich. Der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD) hat den integrierten internationalen Studiengang mit Doppelabschluss (double degree) zwischen den Universitäten Oslo und Hannover nach der erfolgreichen Startphase in die Erprobungsphase aufgenommen, die bis zum 31. August 2010 andauern wird. Der Studiengang ist Teil des European Legal Informatics Study Programme (EULISP), das seit fast zehn Jahren den regelmäßigen Austausch mit insgesamt elf Universitäten in Europa fördert. Neu an der Kooperation mit Oslo ist der doppelte Abschluss mit dem Titel Master of Laws (LL. M.), jeweils ausgestellt von den Universitäten in Oslo und in Hannover und international anerkannt.

Das Studium dauert insgesamt ein Jahr; die ersten sechs Monate studieren die Teilnehmenden in Hannover, die nächsten sechs Monate in Oslo. In der Zeit, die die Studierenden im Ausland verbringen, fördert der DAAD sie mit einem monatlichen Stipendium. Die ersten drei Studierenden aus Hannover haben bereits den doppelten Master of Laws (LL.M.) verliehen bekommen. Voraussetzung für die Bewerbung um einen Studienplatz ist ein erfolgreich abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Studium. Mehr über den Masterstudiengang im Internet unter www.eulisp.de .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.