Software-Spezialisten der Goetzfried AG unterstuetzen Heidelberger Druckmaschinen AG

Unternehmen entwickeln gemeinsame Loesung zur Simulation technischer und betriebswirtschaftlicher Zusammenhaenge

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Spezialisten der Wiesbadener Goetzfried AG haben die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) bei der Entwicklung einer Simulations-Software zur Optimierung von Druckereien unterstuetzt. Mit der Loesung "BizModel" ermoeglicht der Druckmaschinenhersteller seinen Kunden aus der Printmedien-Industrie die virtuelle Planung und Weiterentwicklung von Druckereibetrieben unter technischen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten. Die Software simuliert die Auswirkungen von Aenderungen der Auftragslage, der Auslastung oder der maschinellen Ausstattung der Druckerei auf die einzelnen Maschinen, Unternehmensbereiche und die betriebswirtschaftliche Situation des Unternehmens. Im Gegensatz zu anderen Simulationsprojekten, die oftmals mehrere Wochen oder Monate in Anspruch nehmen, kann Heidelberg durch den Einsatz von BizModel ein komplettes Projekt mit mehreren alternativen Szenarien in nur einer Woche virtuell planen, organisieren und abschliessen. Basierend auf einer Diplomarbeit hat Heidelberg die Loesung zur Marktreife gebracht. Mittlerweile haben Mitarbeiter der Goetzfried AG die Weiterentwicklung und Wartung der Simulations-Loesung fuer Heidelberg federfuehrend uebernommen.

Ausgehend von der Ist-Situation einer Druckerei simuliert die Software innerhalb kuerzester Zeit auf Basis realer Kundenauftraege verschiedene Ausbau- und Investitionsalternativen fuer die Druckmaschinen-Umgebung. Am PC kann sich der Kunde das Ergebnis ansehen. Dabei wird die Druckumgebung oder Druckerei grafisch dargestellt, so dass auch eine grobe Planung der Raumaufteilung moeglich ist.

Optimale Kundenberatung durch grafische Simulation

Bei der Entwicklung der Software haben die Spezialisten von Heidelberg und Goetzfried neben technologiebezogenen Parametern auch betriebswirtschaftliche Kenngroessen mit einfliessen lassen. Damit lassen sich neben technischen Daten wie Auslastungsgraden oder Laufleistungen auch wirtschaftliche Aspekte wie Return On Investment (ROI) berechnen. Die Werte basieren auf der tatsaechlichen Praxis unter Betriebsbedingungen. Die Software nutzt zudem Durchschnittswerte von Branchendaten des Bundesverbandes Druck und Medien (BVDM), die kundenspezifisch angepasst werden koennen. Dazu gehoeren etwa Stundenloehne, Materialpreise und Schichtmodelle. Die Kunden der Heidelberger Druckmaschinen AG erhalten so eine optimierte Produktionsumgebung, die an die betriebliche Realitaet angepasst ist.

"Um unsere Kunden in der Printmedien-Industrie optimal beraten zu koennen, brauchten wir eine Loesung, mit der sich Veraenderungen in der Produktionsumgebung von Druckereien einfach und schnell simulieren lassen. Die Software-Experten der Goetzfried AG haben hier wertvolle Arbeit fuer uns geleistet", sagt Oliver Dittmar, Leiter Business Consulting bei der Heidelberger Druckmaschinen AG. "Mit BizModel haben wir zusammen mit der Goetzfried AG eine Simulations-Loesung entwickelt, die in der Branche Massstaebe setzt."

"BizModel bietet Anwendern einen immensen Vorteil, weil die Veraenderungen in einer Produktionsumgebung sofort am PC optisch nachvollziehbar und entsprechend kalkulierbar sind", bestaetigt Thomas Goetzfried, Vorstandsvorsitzender der Goetzfried AG. "Wir freuen uns, dass wir Heidelberg bei der Entwicklung dieser Loesung unterstuetzen und die richtigen Fachleute dafuer liefern konnten." Auf Basis eines Kontaktnetzwerkes mit aktuell mehr als 15.000 Spezialisten beliefert die Goetzfried AG Kunden aus allen Branchen, wenn ein Projekt flexibel mit Fachkraeften verstaerkt werden soll oder kurzfristig ein Engpass im Tagesgeschaeft ueberbrueckt werden muss. Als IT-Generalunternehmer uebernimmt das Unternehmen zudem alle Phasen bei der Einfuehrung neuer Softwaresysteme von der Beratung und Konzeption ueber die Entwicklung bis zur Systemadministration.

Kurzprofil Heidelberg:
Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ist mit ueber 40 Prozent Marktanteil im Bogenoffsetdruck der international fuehrende Loesungsanbieter fuer gewerbliche und industrielle Anwender in der Printmedien-Industrie. Mit Hauptsitz in Heidelberg, Deutschland, konzentriert sich der Konzern auf die gesamte Wertschoepfungskette der gaengigen Formatklassen im Bereich Bogenoffsetdruck (Sheetfed) und Flexodruck. Neben Bogenoffsetdruckmaschinen umfasst dies die Druckvorstufe, Druckweiterverarbeitung sowie die dazugehoerenden Workflowkomponenten, das Schulungsangebot der Print Media Academy sowie Serviceleistungen, Ersatzteilversorgung, Verbrauchsmaterialien und den Vertrieb von Gebrauchtmaschinen. Zusaetzlich unterstuetzt das Unternehmen die Investitionsvorhaben seiner Kunden mit Finanzierungskonzepten.

Heidelberg stuetzt sein Geschaeft auf die Maerkte der wichtigsten OECD-Industrieregionen und verstaerkt sein Engagement zusaetzlich in Wachstumsmaerkten wie Asien und Osteuropa. Mit Entwicklungs- und Produktionsstandorten in fuenf Laendern sowie rund 250 Vertriebsniederlassungen bietet Heidelberg ueber 200.000 Kunden weltweit Produkte und Dienstleistungen an. Das Unternehmen generiert seinen Umsatz zu 85 Prozent durch eigene Vertriebsgesellschaften und erzielt weit ueber 80 Prozent seines Umsatzes im Ausland. Im Geschaeftsjahr 2004/2005 erreichte Heidelberg einen Umsatz von 3,207 Milliarden Euro bezogen auf die Sparten Press, Postpress und Financial Services sowie einen Jahresueberschuss von 61 Millionen Euro. Zum 31. Maerz 2005 beschaeftigte der Konzern weltweit rund 18.700

Goetzfried AG

Die Goetzfried AG ist einer der fuehrenden Dienstleister fuer die Rekrutierung und Vermittlung von IT-Spezialisten und Ingenieuren. Das Leistungsspektrum des Personalservice-Dienstleisters umfasst die Vermittlung von externen Projektkraeften und festen Mitarbeitern. Seit 1987 steht die Goetzfried AG fuer die zuverlaessige und schnelle Beschaffung von Know-how und Personalkapazitaeten. Das Unternehmen verfuegt ueber eines der umfangreichsten branchen- und technologieunabhaengigen Expertennetzwerke im deutschen Raum. Die Goetzfried AG erzielte im Geschaeftsjahr 2007 einen Umsatz von 54 Millionen EUR. Weitere Informationen: www.goetzfried-ag.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.