GFT veräußert Tochterunternehmen inboxx an DataGlobal

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die GFT Technologies AG (GFT) hat heute den Verkauf ihrer Hamburger Tochtergesellschaft GFT inboxx GmbH an die DataGlobal GmbH bekanntgegeben. Damit setzt die GFT Gruppe ihre Strategie fort, sich verstärkt auf IT-Beratung und Anwendungsentwicklung sowie auf die Vermittlung von IT-Spezialisten zu konzentrieren.

"Die Veräußerung der GFT inboxx GmbH an einen leistungsfähigen Partner wie die DataGlobal GmbH ist ein wichtiger Schritt für die erfolgreiche Weiterentwicklung der GFT inboxx GmbH", kommentiert GFT Vorstandsvorsitzender Ulrich Dietz. Mit dem Verkauf baut GFT die bestehende strategische Partnerschaft mit der DataGlobal GmbH aus, die die inboxx Produktfamilie künftig in ihre Enterprise Resource Suite (ERS) integrieren und damit ihr Leistungsportfolio ausbauen will. Gemeinsame Vertriebs- und Entwicklungsaktivitäten sollen künftig noch stärker den Anforderungen des Marktes nach integrierten Softwarelösungen aus einer Hand gerecht werden.

Mit dem Verkauf trennt sich die GFT Gruppe von ihrem Geschäftsbereich Software und unterstreicht die konsequente strategische Ausrichtung des Konzerns auf die beiden Segmente Services und Resourcing.

Die GFT inboxx GmbH hatte mit digitalen Archivierungslösungen, basierend auf dem Ansatz des Unified Archiving, ein zentrales Dokumentenmanagement aller relevanten Unternehmensdaten geschaffen. 2009 erwirtschaftete der Geschäftsbereich Software einen Segmentumsatz in Höhe von 4,62 Mio. Euro und stellte damit 2 Prozent des Gesamtumsatzes der GFT Gruppe.

Die DataGlobal GmbH ist Technologieführer im Bereich modularer Software für professionelles Storage und Informationsmanagement. "Die Integration der GFT inboxx GmbH in die DataGlobal GmbH ist aus unserer Sicht die konsequente Weiterführung einer jahrelangen, erfolgreichen Kooperation zwischen den beiden Häusern. Das Produktportfolio der GFT inboxx GmbH komplettiert unsere Produktsuite ERS zu der weltweit umfassendsten Lösung im Informationsmanagement und Datenklassifizierung.", kommentiert Wolfgang Munz, CEO und Gründer der DataGlobal GmbH, den Kauf.

Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Über DataGlobal:

Die 1992 gegründete DataGlobal GmbH ist weltweiter Technologieführer im Bereich modularer Software für professionelles Datenmanagement und Datenklassifizierung. Mit der Enterprise Resource Suite (ERS) ist DataGlobal Pionier für Unified Storage & Information Management und unterstützt Kunden bei der effizienten Verwaltung großer Datenbestände insbesondere im Bereich heterogener File-Server und Storage-Infrastrukturen. Die ERS umfasst Module, die Daten analysieren, intelligent auslagern, rechtssicher archivieren und eine verursacherbezogene Verrechnung von Speicherbelegungen ermöglichen. Die integrierte system- und plattformübergreifende Software-Lösung gestaltet das Informations- und Speichermanagement übersichtlich und senkt die Speicherkosten schon nach kürzester Zeit um bis zu 30 Prozent. DataGlobal verfügt über ausgezeichnete Referenzkunden darunter Audi und Knorr-Bremse. Dies wird ergänzt durch Technologiepartnerschaften mit Microsoft, EMC, HP, IBM und NetApp. DataGlobal hat Standorte in Gaildorf bei Stuttgart (Unternehmenssitz) und Los Gatos (USA). Weitere Informationen finden Sie unter www.dataglobal.de oder www.storagekosten-senken.de.

GFT Technologies AG

Die GFT Gruppe mit Sitz in Deutschland ist ein internationaler Anbieter für innovative IT-Lösungen und -Dienstleistungen. Als strategischer IT-Partner unterstützt GFT die Kunden dabei, ihre Geschäftsprozesse durch intelligente IT-Systeme und Spezialisten zu optimieren und dadurch ihre Position im Wettbewerb nachhaltig zu verbessern.

GFT zählt zu den weltweit führenden IT-Dienstleistern im Finanzsektor. Für die Entwicklung, Implementierung und Wartung maßgeschneiderter IT-Lösungen kombiniert das Unternehmen fundierte Technologieerfahrung mit umfassender Branchenkompetenz (Geschäftsbereich Services).

Für Unternehmen aller Branchen rekrutiert und vermittelt GFT IT-Freiberufler und übernimmt zudem das komplette Management derer IT-Dienstleister. Basis dafür ist ein Expertenpool mit weltweit über 180.000 freiberuflichen IT-Spezialisten (Geschäftsbereich Resourcing).

Ulrich Dietz gründete GFT im Jahr 1987. Er ist heute Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär der Unternehmensgruppe, die 2009 einen Umsatz von rund 217 Mio. Euro erzielte. Mehr als 1.100 Mitarbeiter sind an Standorten in sieben Ländern beschäftigt. Die GFT Aktie ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Prime Standard: WKN 580 060, GEX).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.