Gerresheimer veräußert Segment Technische Kunststoffe

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die Gerresheimer AG, ein führender Hersteller von Glas- und Kunststoffprodukten für die Pharma & Life Science-Industrie, hat ihr Geschäft Technische Kunststoffe, das nicht zum Kerngeschäft des MDAX-Unternehmens gehört, an die FBH-Gruppe, Bad Soden, veräußert.

"Mit dem Verkauf des Segments Technische Kunststoffe hat Gerresheimer - wie angekündigt - einen weiteren wichtigen Schritt zur Fokussierung auf das Kerngeschäft Pharma & Life Science vollzogen", sagte Dr. Axel Herberg, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG.

Das Segment Technische Kunststoffe gehörte bisher zur Gerresheimer Wilden GmbH. Gefertigt werden mit rund 430 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik und Mexiko komplexe Spritzgusskomponenten aus Kunststoff für die Automobilindustrie. Der Umsatz dieses Bereichs einschließlich des ebenfalls veräußerten Werkzeuggeschäfts im Geschäftsjahr 2008 betrug 74 Mio. Euro.

Erwerber ist ein Unternehmen der FBH-Gruppe, Bad Soden, zu der auch die Thermoplast Technik Beteiligungs-AG, ein mittelständischer Hersteller von Spritzgussteilen aus Kunststoff, gehört. An fünf Fertigungsstätten werden Komponenten für die Automobilindustrie produziert. FBH wird durch den Zukauf sein Standortnetzwerk und die bestehende Produktpalette erweitern.

Der Kaufpreis einschließlich übernommener Schulden beträgt rund 12 Mio. Euro. Der Übergang erfolgt mit Wirkung zum 1. Juli 2009.

Gerresheimer AG

Gerresheimer beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter an 40 Standorten in Europa, Amerika und Asien. Im Geschäftsjahr 2008 belief sich der Umsatz weltweit auf 1,06 Mrd. Euro. Das Produktportfolio erstreckt sich von Arzneimittelfläschchen aus Glas und Kunststoff bis zu komplexen Drug Delivery-Systemen für die Pharma & Life Science- Industrie. Dazu zählen Sterilspritzen, Inhalatoren und andere Systemlösungen für eine sicherere Dosierung und Applikation von Medikamenten. Die Gruppe hat eine führende Position in Märkten, die durch hohe technische und regulatorische Barrieren gekennzeichnet sind.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.