Neues GEPPERT-Produkt: Edelstahl-Förderband mit Kunststoffmodulketten in 48 Stunden produziert

(PresseBox) (Jülich, ) Eines der größten Sortimente an Edelstahl-Förderbändern in Europa bietet der Förderbandhersteller GEPPERT-Band an. Ab sofort ist nun auch ein Flachförderband mit Kunststoffmodulkette im Programm. Innerhalb von 48 Stunden ist es in jedem Zwischenmaß von 0,5 bis 6 Meter Länge produzierbar. Vier Kunststoffketten-Breiten von 152 bis 610 mm sind im Angebot.

Das neue EM-F, inklusive aller Achsen und Lager komplett aus Edelstahl, zeichnet sich auch durch sein schlankes Design aus. So beträgt die Breite des Rahmens bloß 18 mm mehr als die der Kette. An der Umlenkung sind es auch nur 44 mm mehr. Der Rahmen inklusive der Kette ist 95 mm hoch.

Die modularen Kunststoffketten des EM-F erfüllen, ebenso wie das komplette Förderband, die hohen Hygienestandards. Sie zeichnen sich durch sehr gute Ablöse- und Reinigungseigenschaften aus. Darüber hinaus sind sie besonders strapazierfähig und die Instandhaltung durch Ersetzen einzelner Glieder ist einfach zu realisieren.

Die Produktlinie der Kunststoffmodulbänder wird GEPPERT-Band zukünftig weiter ausbauen: Die Bänder wird es dann auch noch als Kurve geben.

GEPPERT-Band GmbH

GEPPERT-Band gehört zu den führenden Herstellern von Fördersystemen im Innenbereich. Die Flach-, Steig-, Knick- und Z-Förderbänder aus Aluminium, Stahl und Edelstahl werden mit vielseitigen Ausstattungsvarianten und umfangreichem Zubehör angeboten. Auch auf individuelle Problemlösungen wird großer Wert gelegt. Die Förderbänder werden auf Wunsch so konzipiert, dass sie sich flexibel in bereits bestehende Produktionsabläufe integrieren lassen. Die Produktionszeit beträgt zwischen 24 Stunden und 14 Tagen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.