Genesys und IBM erweitern Angebot bei Sprachanwendungen

Mit der Genesys Voice Platform und dem IBM WebSphere Voice Server halten hoch entwickelte Sprachtechnologien Einzug in Call- und Contact-Centern.

(PresseBox) (München, ) Die Genesys Telecommunications Laboratories, ein Tochterunternehmen von Alcatel (NYSE: ALA, Paris: CGEP) und IBM haben ein neues Technologie- und Reseller Abkommen getroffen. Die Genesys Voice Platform (GVP) Technologie wurde dahingehend erweitert, auch die IBM WebSphere Voice Server (WVS) Sprachlösungen zu unterstützen. Unternehmenskunden sowie Managed Service Provider erhalten durch die Integration mehr Funktionalitäten und die Unterstützung beider Unternehmen.

Die IBM WebSphere Voice Server Funktionalität unterstützt automatisierte Spracherkennung (Speech Recognition ASR) sowie automatisierte Sprachausgabe (Text-to-Speech) und ermöglicht sprachbasierte Interaktion. IBM WVS ist ab sofort mit der Genesys Voice Platform Network Edition (GVP: NE) und mit der GVP Enterprise Edition (GVP: EE) verfügbar.

Die GVP Network Edition, eine IP-fähige Carrier-Grade Software Lösung, ermöglicht die standardbasierte Entwicklung, eine flexible Konfiguration, vereinfacht die Integration in bestehende Infrastrukturen und verkürzt die Produkteinführungszeit von Sprachapplikationen.

Die GVP Enterprise Edition bietet Unternehmen eine IP-fähige Software-Lösung, die auf Standardhardware betrieben werden kann.

Die gemeinsame Lösung kann die Gefahr von so genannten „Informations-Silos“ beseitigen und die Flexibilität und Effizienz der Arbeitsabläufe in Contact Centern optimieren.

Weitere Vorteile der integrierten Lösung sind, dass die GVP mit dem Media Resource Control Protocol (MRCP) kompatibel ist, so dass sie auf einer Vielzahl von automatisierten Spracherkennungs- und Sprachausgabe-Technologien betrieben werden kann. IBM WVS ermöglicht den Wechsel von proprietären Schnittstellen zur MRCP Schnittstelle, dem Industriestandard bei Spracherkennung. Darüber hinaus unterstützt die integrierte Lösung automatische Spracherkennungstechnologien und ordnet die Spracheingabe der entsprechenden Sprache zu. WVS unterstützt derzeit acht Sprachen, darunter amerikanisches, australisches und britisches Englisch, Deutsch, kanadisches Französisch, Mandarin, Japanisch und Spanisch.

Die Integrationsvereinbarung baut auf der strategischen Allianz zwischen Genesys und IBM auf. Bereits seit 1999 bieten beide Unternehmen gemeinsame Call Center Lösungen und Beratungsdienstleistungen an. IBM Call Center, so auch ibm.com und die Strategic Outsourcing Delivery Service Centers, werden weltweit mit Software-Lösungen von Genesys betrieben.

Genesys Telecommunications Lab. GmbH

Genesys, ein Tochterunternehmen von Alcatel-Lucent, ist das einzige Unternehmen im Contact Center Umfeld, das sich auf reine Software-Lösungen für das Management der Kundeninteraktionen über Telefon, Internet und E-Mail fokussiert. Genesys bietet eine hardwareunabhängige Software Suite, die es Kunden ermöglicht, ihre Kommunikationsprozesse - vom Contact Center bis hin zum Back Office - einheitlich zu messen und zu steuern. Die hoch entwickelten Funktionalitäten bei Sprach-, Mail-, Dokument- und Webinteraktionen garantieren, dass Kunden bereits beim ersten Kontakt schnell mit den bestmöglichen verfügbaren Ressourcen verbunden werden. Genesys Lösungen werden von führenden Unternehmen in 80 Ländern eingesetzt. Auf ihrer Basis werden jeden Tag über 100 Millionen Interaktionen bei 4.000 Unternehmen und Behörden durchgeführt. Der Einsatz von Genesys-Lösungen verbessert Interaktionen und Geschäftsprozesse, sorgt für Kundenzufriedenheit und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zu einem erfolgreichen Marktauftritt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.genesyslab.com oder auf www.betterinteractions.com, dem Genesys-Blog für Unternehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.