GENEART AG: Vorläufige IFRS Konzernergebnisse zum Q3/2010

(PresseBox) (Regensburg, ) .
- Fortsetzung der stabilen Entwicklung im 3. Quartal 2010
- Leicht positives operatives Ergebnis nach neun Monaten
- Bestätigung der Jahresprognose 2010

Die GENEART AG konnte in den ersten neun Monaten des Jahres 2010 ihren Konzernumsatz um 13,1 % steigern und damit die stabile Entwicklung der vergangenen Quartale fortsetzen. Der Neun-Monats-Umsatz wuchs von 12,4 Mio. EUR auf 14,0 Mio. EUR. Das 3. Quartal 2010 schloss mit einem Umsatz von 5,0 Mio. EUR. Das sind 16,2 % mehr als in der vergleichbaren Vorjahresperiode, in der 4,3 Mio. EUR umgesetzt wurden.

Die operative Entwicklung blieb in den zurückliegenden Monaten von der Übernahme durch die Applied Biosystems Deutschland GmbH, einer indirekten Tochtergesellschaft der Life Technologies Corporation, weitestgehend unbeeinflusst.

GENEART konnte nach neun Monaten ein positives Ergebnis ausweisen. Das vorläufige operative Ergebnis (EBIT nach IFRS) lag bei 227 TEUR nach 51 TEUR im Vorjahr. Die Ertragsentwicklung verlief planmäßig. GENEART erwirtschaftete im 3. Quartal 2010 auf Konzernebene ein EBIT von 135 TEUR (i. Vj. 25 TEUR).

Durch die Ausübung von GENEART-Mitarbeiteroptionen im Zusammenhang mit dem Mehrheitserwerb durch die Applied Biosystems Deutschland GmbH an der GENEART AG wurde das IFRS Ergebnis des ersten Halbjahres durch einen einmaligen Sondereffekt in Höhe von 408 TEUR belastet. Bereinigt um diesen Sondereffekt beträgt das vorläufige EBIT der GENEART AG nach neun Monaten 635 TEUR.

Unverändert Bestand hat die Prognose für das Gesamtjahr 2010. GENEART erwartet Umsatzerlöse in der Größenordnung von ca. 19,5 Mio. EUR und ein EBIT nach IFRS von ca. 0,5 Mio. EUR.

Rechtlicher Hinweis

Dieses Dokument kann Schätzungen, Prognosen und Annahmen im Hinblick auf unternehmerische Pläne und Zielsetzungen, Produkte oder Dienstleistungen, zukünftige Ergebnisse oder diesen zugrunde liegenden oder darauf bezogene Annahmen enthalten. Jede dieser in die Zukunft gerichteten Angaben unterliegt Risiken und Ungewissheiten, die nicht vorhersehbar sind und außerhalb des Kontrollbereichs der GENEART AG liegen. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Angaben enthalten sind.

GENEART Europe AG

Seit dem Markteintritt im Jahre 2000 hat sich GENEART zum Weltmarktführer bei der Herstellung synthetischer Gene entwickelt und ist heute einer der weltweit führenden Spezialisten in der Synthetischen Biologie. Das Unternehmen stellt Schlüsseltechnologien für die Entwicklung und Herstellung neuer Therapeutika und Impfstoffe bereit. Gleichzeitig verwenden Kunden die GENEART Dienstleistungen zur Verbesserung von Enzymen z.B. als Waschmittelzusätze und zur Konstruktion von Bakterien, die komplexe Biopolymere herstellen oder abbauen (z.B. Kunststoffe, Biotreibstoffe etc.). Das Leistungsspektrum reicht von der Optimierung und Herstellung synthetischer Gene nach DIN EN ISO 9001:2008, über die Generierung von Genvarianten oder komplexen Genbibliotheken und die Herstellung von Zelllinien bis hin zur Produktion und Entwicklung DNA- und proteinbasierter Wirkstoffkandidaten. Das Unternehmen mit rund 180 Mitarbeitern in Regensburg und bei den Tochtergesellschaften GENEART Inc. in Toronto/Kanada und GENEART Inc. in San Francisco/USA ist seit Mai 2006 an der Deutschen Börse gelistet. Seit April 2010 ist die US-amerikanische Life Technologies Corporation, mit 3,3 Mrd. US-Dollar Umsatz und etwa 9.000 Mitarbeitern eines der führenden Biotechnologie-Unternehmen weltweit, mehrheitlich an der GENEART AG beteiligt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.