Alles im Lack: Schutzlackierung von elektronischen Baugruppen

Feuchtigkeits- und hitzeresistent durch Silikon basierenden Lack – GEMAC investiert in einen hochwertigen Lackierautomaten und erweitert Fertigungsangebot

(PresseBox) (Chemnitz, ) Ob Baumaschinen, Luftfahrzeuge, Haushaltsgeräte oder Autos - eines haben sie gemeinsam: die hoch empfindliche Elektronik ist oft täglich Feuchtigkeit, starken Temperaturschwankungen oder Vibrationen ausgesetzt. Um spätere Funktionsstörungen oder Ausfälle zu verhindern, sind schützende Lackbeschichtungen unumgänglich geworden. Die GEMAC - Gesellschaft für Mikroelektronikanwendung Chemnitz mbH investierte daher 2008 in einen hochwertigen Lackierautomat und spezialisiert sich auf die selektive Beschichtung mit Silikon basierendem Lack. Er versiegelt die elektronische Baugruppe und schützt damit die empfindliche Elektronik vor Umwelteinflüssen.

Eine Sprüh- und eine Nadeldüse sowie drei Achsen sorgen dafür, dass bestückte Baugruppen beidseitig selektiv lackiert und dispenst werden können. Durch das Dispensen können auf kleinsten Bauteilen Tropfengrößen von wenigen Nanolitern auf wenige Mikrometer genau schonend aufgebracht werden. Ein aufwändiges manuelles Abkleben von beispielsweise Kontakten, Schaltern oder Potentiometern wird durch die CNC-Programmierung abgelöst. Das spart sowohl Zeit als auch Kosten und die Lackierung erfolgt punktgenau nach Kundenwunsch.

Der Lackierautomat fasst Baugruppen bis zu 350 mal 350 Millimetern. Damit erweiterte die GEMAC ihre Leiterplattenfertigung, bestehend aus Design, Materialbeschaffung, Bestückung und Prüfung um ein hochwertiges selektives Beschichtungs- und Dispenssystem.

GEMAC Gesellschaft für Mikroelektronikanwendung Chemnitz mbH

Die GEMAC ist ein anerkannter Dienstleister für individuelle Forschungs-, Entwicklungs- und Fertigungsarbeiten in den Bereichen Messtechnik und Sensorik. Vom Sensor- und ASIC-Design, über elektronische Baugruppen bis hin zur Entwicklung und Fertigung eigener Produkte bietet sie ihren Kunden angepasste Komplettlösungen.Die GEMAC - Gesellschaft für Mikroelektronikanwendung Chemnitz mbH wurde 1992 mit 30 Mitarbeitern gegründet. Derzeit beschäftigt sie 80 Mitarbeiter, davon 38 Ingenieure.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.