Le Salon des Energies Renouvelables : GEG AG stellt ihr neues Indachsystem in Lyon vor

(PresseBox) (Teningen, ) Im Rahmen des diesjährigen Salon des Energies Renouvelables, der vom 25. bis 28. Februar 2009 in Lyon stattfindet, wird sich die GEG AG mit einer breiten Produktpalette dem fachkundigen und interessierten Messepublikum präsentieren. Neben den GEG Glas-Glas-Modulen sowie dem GEG Sonnenkollektor wird der etablierte Hersteller und Fachgroßhändler über die neuesten Wechselrichtertechnologien informieren. Als großes Highlight wird das Solarunternehmen ein neues Indachsystem in Kombination mit den bereits erfolgreich am Markt etablierten GEG Photovoltaik-Modulen vorstellen. Die GEG AG ist auf dem Salon des Energies Renouvelables in Halle 9 am Stand A 37 zu finden.

Das neue Indachsystem der GEG AG besteht aus einem Befestigungssystem sowie den eigens entwickelten Photovoltaik-Modulen GEG 180-48/6PA und GEG 230-60/6PA. Neben der Integration auf Schrägdächern mit einem Neigungswinkel ab zehn Grad eignet sich das Indachsystem insbesondere für gerahmte Standardmodule mit einer Rahmenhöhe von bis zu fünfzig Millimetern. "Die herkömmliche Dacheindeckung wird vollständig durch das Indachsystem ersetzt. Somit kommt der Photovoltaikanlage eine Doppelfunktion zu", erklärt Dietmar Gerber, Vorstand der GEG AG. Des Weiteren kann die Montage in Hoch- oder Querausrichtung erfolgen. Das hochwertige und korrosionsbeständige Material bietet ein Höchstmaß an Funktionalität und Wirtschaftlichkeit. Die formschlüssige Verbindung mit dem Montagesystem gewährleistet überdies eine spannungsfreie und sichere Lagerung der Module. Durch ein Mehrfachauflagersystem hält das patentierte und TÜV-geprüfte Indachsystem auch erhöhten Schneelasten Stand.

Die GEG AG kombiniert das Montagesystem mit den bereits 2008 am Markt etablierten, eigenen Solarmodulen. Die Module der Serie PowerGlaz® sind in zwei verschiedenen Ausführungen mit einer Nennleistung von 160 bis 185 Wp sowie 205 bis 235 Wp erhältlich. Sowohl das GEG Solarmodul 180-48/6PA als auch das 230-60/6PA bestehen aus Silizium mit einem strapazierfähigen Aluminiumrahmen. 48 bzw. 60 in Serie geschaltete polykristalline Hochleistungszellen sorgen für eine nominelle maximale Leistung von 185 bzw. 235 Watt peak. Die hocheffizienten Solarzellen erreichen dabei einen Wirkungsgrad von 14,8 bis 16,1 Prozent, wobei die Leistungstoleranz der Zellen lediglich drei Prozent beträgt.

"Bei der Herstellung der Module werden nur modernste Materialen verwendet, die darüber hinaus eine überdurchschnittlich hohe Qualität garantieren", berichtet Gerber. Die Maße betragen 1318 x 994 x 46 Millimeter bei einem Gewicht von 14 Kilogramm sowie 1640 x 994 x 46 Millimeter und 21 Kilogramm je Modul. Durch die hohe statische Belastung von 5.400 Pascal eignen sich die Module auch für schnee- und windreiche Regionen. Bis 10 Jahre liegt die Leistungsgarantie bei 90 Prozent, anschließend bei 80 Prozent bis 25 Jahre. Erst kürzlich wurde die Produktgarantie von zwei auf fünf Jahre erhöht.

Der Salon des Energies Renouvelables zählt seit 2001 zu einem der Branchentreffs der Erneuerbare Energien. Ermöglicht werden auf der Fachmesse sowohl der Austausch zwischen den internationalen Fachausstellern als auch die Präsentation zukunftsträchtiger Technologien.

GEG AG

Die 1997 gegründete GEG AG hat sich als renommierter Hersteller in der Solarbranche etabliert. Mit dem eigenen Montagesystem sowie einem eigenen Photovoltaikmodul und einem eigenen Solarthermie Kollektor reagiert die GEG AG schnell und unkompliziert auf kundenspezifische Wünsche. Des Weiteren ist das Unternehmen auf die Beratung und Projektierung von Fassadentechnologien spezialisiert. Das 2008 gegründet französische Tochterunternehmen GEG Solaire France unterstreicht das stetige Wachstum des Solarunternehmens auf dem internationalen Markt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.