Größter Auftrag der Firmengeschichte – GEA Wiegand liefert komplette Bioethanolanlage in die Slowakei

(PresseBox) (Ettlingen, ) Nach einer außergewöhnlich kurzen Projektierungszeit von nur 5 Monaten konnte GEA Wiegand erneut einen großen Erfolg auf dem Gebiet der Bioethanolerzeugung erzielen. Ausschlaggebend für den Erhalt des größten Einzelauftrags der Firmengeschichte waren nicht nur der Referenzbesuch an einer der größten derzeit in Deutschland in Betrieb befindlichen, von GEA Wiegand gebauten Bioethanolanlagen, sondern auch die Kompetenz des Unternehmens im Bereich Finanzierung und Service sowie die Vertrauensstellung als Mitglied eines internationalen Konzerns, der GEA Group AG.

GEA Wiegand wird eine Turn Key Anlage liefern, die in der Endausbaustufe 380.000 Ltr/Tag Bioethanol produzieren wird. Dies entspricht einer Leistung von 100.000 to pro Jahr. Die Auftragshöhe befindet sich im zweistelligen Millionenbereich. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2007 vorgesehen.

Bioethanol leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Durch die Herstellung aus Weizen, Mais oder Zuckerrohr, den so genannten nachwachsenden Rohstoffen, wird die CO2 Emission , wie sie bei den herkömmlichen Kraftstoffen vorkommt, wesentlich reduziert. Bioethanol ist damit einer der wichtigsten Energieträger bis in das nächste Jahrzehnt. In Deutschland sind Biokraftstoffe bis zum Dezember 2009 von der Mineral¬ölsteuer befreit. Ziel der Europäischen Union ist es, den Anteil der Biokraftstoffe am Kraftstoffmarkt auf 5,75% im Jahre 2010 zu erhöhen. Dies entspricht in Deutschland einer Menge von 1,95 Mio to Bioethanol. Die heutige Marktsituation ist damit erst der Beginn einer dynamischen Branchen¬entwicklung. Aktuelle Studien gehen davon aus, dass es bis zum Jahre 2020 zu einer weiteren Verdopplung der Bioethanolproduktion kommen wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.