Per App zum Fackelträger

Gbanga macht Spieler zu digitalen Boten der ersten Jugend-Winterspiele

(PresseBox) (Berlin/Zürich, ) Das Indie-Gamestudio Gbanga lädt Wintersportfans virtuell zu den ersten Jugend-Winterspielen in Innsbruck ein. Das ortsbezogene Mobile-Game verbindet reale Orte mit Zellen der Spielwelt. Nicht nur in Österreich, sondern weltweit können Spieler ab morgen die fünf Ringe im Spiel einsammeln. Wer alle Ringe gesammelt hat, wird mit einer virtuellen Fackel ausgezeichnet. Nach dem Motto der Jugend-Winterspiele, "Teil sein ist alles", kämpfen Spieler gemeinsam in ihren internationalen Gbanga-Teams, den Famiglias, um Medaillen für die erspielten Fackeln und tragen den Gedanken der Winterspiele weiter.

"In der Spielwelt Gbangas kann jeder Teil der Jugend-Winterspiele werden. Wir verbinden so auch schneefreie Gebiete mit dem Wintersport-Gedanken der Innsbrucker Spiele und machen sie über die Region hinaus bekannt", erklärt Matthias Sala, Gründer und Geschäftsführer Gbangas die Idee des Spiel-Quests. Mit der Aktion unterstützt das wintersportbegeisterte Entwicklerteam des Location Based Games die Premiere der Jugend-Winterspiele. Diese soll nicht nur talentierte Athleten, sondern als interaktive Plattform auch junge Menschen aus der ganzen Welt ansprechen. Ab Freitag begegnen sich über 1.000 jugendliche Athleten aus aller Welt in sieben Sportarten, auf Konzerten und in Workshops.

Gbanga Famiglia ist ein ortsbezogenes Mafiaspiel für Smartphones. Jede Bewegung in der realen Welt wird per GPS in die virtuelle Spielwelt übertragen. Die Spieler haben die Aufgabe, reale Orte für ihren Mafia-Familienclan einzunehmen und können zusätzlich Punkte in Form von virtuellen Gegenständen und bestandenen Aufgaben sammeln. Die Macher fordern die weltweite Community regelmäßig mit Aufgaben und Aktionen heraus. Spieler, die die Aufgabe in Innsbruck absolvieren, können auf dem Veranstaltungsgelände ihre Fackel im Spiel gegen ein wertvolles Gbanga-Item eintauschen. Dazu müssen sie vor Ort das Spiel mit dem Smartphone aufrufen und die Fackel in der virtuellen Spielzelle ablegen.

Gbanga

Gbanga ist ein innovatives Schweizer Start-Up, das aus herkömmlichen Mobiltelefonen interaktive Unterhaltungsgeräte macht. Nominiert für INTERNET WORLD Business-Idee, IMGA Award, Best of Swiss Web Award 2010, den Swiss IT Award und den Red Herring Award 2011 leistet das Unternehmen mit Gbanga Famiglia, dem Location Based Mafia Game, Pionierarbeit bei ortsbezogenen Spielen und im mobilen Unterhaltungsmarketing.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.