Gazeley bekennt sich zum Logistikstandort Nordhessen

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) In Nordhessen sind Logistikflächen nach wie vor gefragt, denn im Herzen Deutschlands und im Schnittpunkt europäischer Güterverkehrsströme sind die Distributionszentren vieler Unternehmen angesiedelt. Erst kürzlich errichtete Gazeley in Fulda ein neues Logistikzentrum für die Zufall logistics group. Im Güterverkehrszentrum Kassel ist Gazeley mit rund 245.000 m² Bestands- und Grundstücksflächen größter Investor.

Der globale Logistikimmobilienentwickler Gazeley übergab das rund 19.000 m² große Logistikzentrum im Fuldaer Stadtteil Rodges im Mai an den Mieter Zufall. Das mittelständische Unternehmen wickelt dort die Reifenlogistik für einen asiatischen Hersteller ab und verfügt über Lagerkapazitäten für 340.000 Pkw- und Lkw-Reifen. Für weitere Logistikleistungen ist die Halle mit modernen Hochregalsystemen ausgestattet. Das Gebäude bietet auch einen 660 m² großen modernen Verwaltungstrakt.

Auf der diesjährigen transport logistic präsentierte Gazeley im Rahmen des gemeinsamen Messeauftritts mit dem Regionalmanagement Nordhessen sein umfangreiches Portfolio sowie aktuelle Projektentwicklungen in der Region. "Das Cluster Mobilitätswirtschaft Nordhessen wirkt wie ein Magnet für Verlader und Logistikdienstleister", sagt Ingo Steves, Geschäftsführer Gazeley Germany. "Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten hält Gazeley deshalb an diesem Standort fest. Im GVZ Kassel haben wir das letzte große zusammenhängende Grundstück erworben, um dort weitere 50.000 m² überdachte Logistikflächen sehr schnell bereitzustellen", so Steves.

Im stetig wachsenden Güterverkehrszentrum Kassel (GVZ) hat Gazeley bereits fünf Hallen fertig gestellt. Allein an Volkswagen wurden im letzten Jahr 50.000 m² Logistikfläche übergeben. Der Standort Kassel bietet aufgrund seiner modernen Infrastruktur mit KV-Terminal für den Umschlag Schiene-Straße optimale Voraussetzungen für logistische Dienstleistungen.

Neben der verkehrsgünstigen Lage und der hervorragenden Infrastruktur ist Nordhessen gekennzeichnet durch die hohe Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften. "Mit 67.000 Beschäftigten in der Mobilitätswirtschaft ist die Branche der größte Arbeitgeber in der Region - entgegen der landläufigen Meinung, dass dieser Sektor nur wenige neue Arbeitsplätze schafft", erklärt Steves. "Dementsprechend hoch ist die Akzeptanz für Logistikansiedelungen."

Wie das Regionalmanagement kürzlich mitteilte, wurden seit 2002 mehr als 65 Investitionen mit insgesamt über 1,5 Mrd. Euro realisiert und damit rund 5.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das Interesse an leistungsfähigen Logistikzentren hat in der Region stark zugenommen. Angesichts der steigenden Verbrauchernachfrage rücken insbesondere die Lebensmittel- und Gesundheitswirtschaft zunehmend in den Fokus des Logistikimmobilienmarkts. Auch im Bereich Kurier-, Express- und Paketdienste (KEP) steigt der Bedarf an geeigneten Logistikflächen kontinuierlich an.

Gazeley Germany GmbH

Gazeley wurde 1987 in Großbritannien gegründet und hat seitdem über 6 Mio. m² nachhaltige Logistik- und Industrieflächen für führende internationale Unternehmen und Dienstleister entwickelt.

Gazeleys Vision ist es, ein globaler Entwickler nachhaltiger Logistikflächen zu sein. Das Unternehmen verfügt über ein umfangreiches Portfolio von Flächen in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Belgien, Spanien, Italien, China und Indien. Die weitere Expansion nach Osteuropa und in den Mittleren Osten ist geplant.

Gazeley führte sein nachhaltiges Designkonzept erstmals in 2002 ein. Seitdem investiert das Unternehmen kontinuierlich in die Erforschung und Implementie­rung neuester Technologien, um sicherzustellen, dass seine Nachhaltigkeitsstrategie bei allen Entwicklungen optimal umgesetzt wird. Gazeley hat sich dazu verpflichtet, bis 2010 bei 35 Prozent seiner Immobilien eine positive CO2-Bilanz zu erreichen sowie die CO2-Emissionen insgesamt um 35 Prozent zu reduzieren.

Bereits heute wird eine Reihe von Standard-Umweltmaßnahmen serienmäßig beim Bau aller Gazeley-Immobilien realisiert. Damit demonstriert das Unterneh­men sein kosteneffektives Beschaffungs- und Projektmanagement und setzt Zeichen für sein langfristiges Umwelt-Engagement. Darüber hinaus hat Gazeley das Know-how für die Umsetzung neuester Umwelttechnologien, von erneuerbaren Energien über Regenwassernutzung bis hin zu ETFE-Lichtkuppeln, mit deren Hilfe Kunden ihre Betriebskosten erheblich senken können.

Gazeley gehört seit Juni 2008 zu Economic Zones World (EZW), einem Unternehmen der Dubai World Gruppe.

Für weitere Informationen besuchen Sie uns unter www.gazeley.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.