Gameforge sichert sich JoWooD-Lizenz und präsentiert zur Games Convention Online erstmals Bilder aus "Gilde1400"

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Gameforge, der weltweit führende unabhängige Anbieter von Online-Spielen, sichert sich die Online-Rechte an der JoWooD-Marke "Die Gilde". Die Spiele aus der Reihe "Die Gilde" gehören im deutschsprachigen Raum zu den bekanntesten Wirtschaftssimulationen. Mit "Gilde1400" setzt Gameforge das erfolgreiche Spielkonzept nun als Echtzeit-Browserspiel um und fängt dabei das unverwechselbare Flair der beliebten PC-Versionen ein. Pünktlich zur Games Convention Online zeigt der Karlsruher Spieleentwickler erste Informationen und grafische Eindrücke der neu gestalteten mittelalterlichen Welt. Auf www.gilde1400.de können sich Gilde-Fans zudem für einen Newsletter registrieren, der sie bis zum Release mit weiteren spannenden News versorgen wird.

In Gilde1400 gründet der Spieler eine bedeutende Familiendynastie und baut ein mächtiges Wirtschaftsimperium auf. Ein herausforderndes Spielziel stellt dabei das eigene politische Engagement und die Entwicklung des Ansehens in der Händlerzunft dar. Erfolg und Misserfolg des eigenen Charakters sind somit von einer Vielzahl unterschiedlichster Vorgehensweisen abhängig. Der Einsatz diplomatischer Maßnahmen - aber auch fragwürdiger Mittel - nimmt in Gilde1400 daher maßgeblich Einfluss auf den Spielverlauf.

Mit der Entwicklung von Gilde1400 hat Gameforge das Tochterunternehmen Ticking Bomb Games beauftragt. Das Team des Hamburger Studios entwickelt Browserspiele unter Leitung von Marco Schultz und Tobias Severin, einem der Schöpfer der ursprünglichen Gilde PC-Version.

"Die bisher veröffentlichten Spiele aus der Serie Die Gilde gehören zu den erfolgreichsten Titeln im Bereich der Wirtschaftssimulationen", so Klaas Kersting, CEO von Gameforge. "Das komplexe Gameplay dieser beliebten Klassiker in einem Browser-Spiel umzusetzen, stellt natürlich eine große Herausforderung dar. Die Entwickler von Ticking Bomb Games sind jedoch mit ihrer Arbeit bereits weit fortgeschritten, so dass wir mit Gilde1400 noch in diesem Herbst ein weiteres Highlight zu unserem Portfolio hinzufügen werden."

Für die kostenlosen virtuellen Welten von Gameforge braucht der Spieler nur einen Webbrowser und Internetzugang. Die Berechnung des Spielgeschehens erfolgt dabei auf den Servern des Anbieters, eine Installation auf der Festplatte ist nicht nötig. Der Zugriff auf das Spiel ist von jedem Rechner aus möglich.

Gameforge 4D GmbH

Gameforge ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von browser- und clientbasierten MMOGs (Massively Multiplayer Online-Games). Das Unternehmen bietet 15 Spiele in über 50 Sprachen an. Mehr als 75 Millionen Spieler haben sich weltweit für Gameforge-Spiele registriert, über 17 Millionen Menschen spielen die MMOGs aktiv.

Zu den wohl bekanntesten browserbasierten MMOGs des Karlsruher Gaming-Spezialisten zählt OGame. Daneben bietet Gameforge mit Ikariam, Legend Online, WarpFire, Gladiatus oder BiteFight weitere Top- Spiele im schnell wachsenden Markt der Online-Games. und zählt mit seinem breiten Spieleportfolio zu den marktführenden Entwicklern und Publishern von Browser-Games. Der zweite strategische Kernbereich des Unternehmens ist das Publishing clientbasierter Online-Games. Darunter befindet sich auch das größte MMOG Europas, das Oriental-Action-Spiel Metin2.

Im Dezember 2003 gründeten Klaas Kersting und Alexander Rösner, der ehemalige Mitgründer der Schlund & Partner AG, die Spieleschmiede Gameforge. Über 270 Mitarbeiter sind am Standort Karlsruhe beschäftigt. Mit Accel Partners ist seit August 2007 ein renommierter Investor am Unternehmen beteiligt.

2008 wurde Gameforge mit dem 'Red Herring 100 Europe', dem 'Entrepreneur des Jahres 2008' und dem 'Technology Fast 50 Rising Stars' ausgezeichnet. Gameforge wurde zudem vom World Economic Forum zum 'Technology Pioneer 2009' gewählt. Die Internationalen Business Awards zeichneten Gameforge 2009 als "Most Innovative Company of the Year in Europe" aus. 2009 gewann Gameforge mit 'Ikariam' den Deutschen Computerspielpreis in der Kategorie "Bestes Browsergame". Das Spiel wurde bei den International Business Awards 2009 zudem Finalist in der Kategorie "Best New Product or Service of the Year".

Weitere Informationen zum Unternehmen und zu den Spielen finden Sie unter www.gameforge.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.