Save the Date! Verleihung Deutscher Computerspielpreis und LARA

Der Deutsche Games AWARD am 26. April in Berlin / Einreichungen vom 02. - 27. Januar 2012 möglich

(PresseBox) (Berlin, ) Der Deutsche Computerspielpreis und LARA – Der Deutsche Games AWARD werden am Donnerstag, dem 26. April 2012, in Berlin in einer gemeinsamen Galaveranstaltung verliehen. Bereits zum vierten Mal prämiert der mit insgesamt 385.000 EURO dotierte Preis innovative, kulturell und pädagogisch wertvolle Computerspiele. Gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Staatsminister Bernd Neumann, verleihen die Branchenverbände BIU e.V. und G.A.M.E. e.V. den Deutschen Computerspielpreis in sieben Kategorien. LARA – Der Deutsche Games AWARD wird von G+J Entertainment Media in drei Kategorien vergeben. Einreichungen für den Deutschen Computerspielpreis sind von 02. bis 27. Januar 2012 online unter www.deutscher-computerspielpreis.de möglich. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Deutschen Gamestage (24.-27. April 2012) statt.

Das sind die Kategorien des Deutschen Computerspielpreises 2012:

1. Bestes Deutsches Spiel (50.000 Euro)
2. Bestes Kinderspiel (75.000 Euro)
3. Bestes Jugendspiel (75.000 Euro)
4. Bestes mobiles Spiel (50.000 Euro)
5. Bestes Serious Game (50.000 Euro)
6. Bestes Browsergame (50.000 Euro)
7. Bestes Nachwuchs-Konzept aus Schüler- und Studentenwettbewerb (35.000 Euro)

Die Kategorie Bestes Deutsches Spiel ist in diesem Jahr erstmals eine Einreichkategorie. Prämiert wird das beste deutsche Spiel – unabhängig von der Zielgruppe, dem Genre und der verwendeten Spieleplattform. Wichtig ist, dass das Spiel technisch und künstlerisch hochwertig sowie kulturell und pädagogisch wertvoll ist, aber auch Spaß und Unterhaltung bietet. Auch Spiele mit einer Altersfreigabe ab 16 bzw. 18 Jahren können eingereicht werden, solange diese obengenannte Kriterien erfüllen.
Einreichungsberechtigt sind Publisher und Entwickler von Computerspielen, die ihren Firmensitz in Deutschland haben, sowie Schüler und Studenten, die eine Schule oder Hochschule in Deutschland besuchen. Eingereicht werden können ausschließlich bereits realisierte und auf dem Markt verfügbare Spiele, sofern diese 2011 erstmalig erschienen sind und nachweislich zu mindestens 80% in Deutschland entwickelt worden sind.
Die detaillierten Einreichbedingungen finden sich unter www.deutscher-computerspielpreis.de.

Das sind die Kategorien für LARA – Der Deutsche Games AWARD 2012:

1. Bestes Internationales Computerspiel
2. Bestes Internationales Konsolenspiel
3. Bestes Internationales mobiles Spiel

Darüber hinaus wird die Auszeichnung „LARA of Honor“ an eine nationale oder internationale Persönlichkeit der Branche vergeben. Dieser Spezialpreis wird für besondere Leistungen, Werke oder kreative Ideen in der Geschichte der Computer- und Videospiele vergeben.

Über den Deutschen Computerspielpreis

Gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, vergeben die Branchenverbände BIU e.V. und G.A.M.E. e.V. den Deutschen Computerspielpreis. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Deutschen Gamestage (24.-27. April 2012) statt. Der Preis ist eine gemeinsame Initiative der deutschen Politik und Wirtschaft und wurde von der Bundesregierung zusammen mit den Branchenverbänden ins Leben gerufen. Er fördert die Entwicklung innovativer, kulturell und pädagogisch wertvoller Computer- und Videospiele. Die Preisgelder werden je zur Hälfte vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und den Branchenverbänden zur Verfügung gestellt. Ausgewählt werden die Preisträger von einer unabhängigen Jury aus Wissenschaftlern, Vertretern der Medienpädagogik, des Jugendmedienschutzes, der Politik, der Fachpresse und der Spielebranche. Bislang findet die Preisverleihung im jährlichen Wechsel in Berlin und München statt. 2012 wird die Verleihung vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Die Deutschen Gamestage sind vom Medienboard initiiert und umfassen die Quo Vadis Entwicklerkonferenz von Aruba Events, das Indie Connect Festival von A MAZE. und zahlreiche weitere Games Veranstaltungen in Berlin.

Mehr unter www.deutscher-computerspielpreis.de.

Ausrichter Deutscher Computerspielpreis:

- Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann
- Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU)
- Bundesverband der Computerspielindustrie e. V. (G.A.M.E.)

Partner des Deutschen Computerspielpreis:

- USK Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle
- Medienboard Berlin-Brandenburg
- Medientage München

Über LARA – Der Deutsche Games Award

LARA – Der Deutsche Games Award ist ein Preis, der auf eine Initiative des Fachmagazins GamesMarkt und G+J Entertainment Media zurückgeht. Die LARA wurde 2007 als Preisverleihung konzipiert, die das Image von Computer- und Videospielen in der Öffentlichkeit fördern und das Bewusstsein von der kreativen Vielfalt des Gesamtangebots schärfen soll.
Mehr unter www.lara-award.de.

Ausrichter LARA – Der Deutsche Games Award:
G+J Entertainment Media, München

G.A.M.E. - Bundesverband der Computerspielindustrie e.V.

Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) ist der Interessenverband der Anbieter und Produzenten von Unterhaltungssoftware in Deutschland. Er organisiert die Interessen der maßgeblichen Unternehmen im Bereich der interaktiven Unterhaltung. Als kompetenter Ansprechpartner für Medien sowie politische und gesellschaftliche Institutionen beantwortet der BIU alle Fragen rund um das Thema Computer- und Videospiele.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.