GAD eG schließt Migration von Union-Investment-Anwendungen erfolgreich ab

Betrieb beginnt planmäßig am 1. Januar 2006

(PresseBox) (Münster, ) Die GAD eG, IT-Dienstleister für Banken, hat die Migration der Anwendungen der Union Investment in ihr Rechenzentrum erfolgreich abgeschlossen. Damit kann der produktive Betrieb wie geplant am 1. Januar 2006 aufgenommen werden.

Die GAD hatte im Mai dieses Jahres nach einem Ausschreibungsverfahren gegen mehrere Mitbewerber den Auftrag der Union Investment erhalten, 15 verschiedene Spezialanwendungen im Investmentprozess zu betreiben, die das Portfoliomanagement und die Fondsadministration bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

"Wir sind mit der Zusammenarbeit zwischen UIT und GAD sehr zufrieden", sagt Jürgen Stahl, Leiter der Fachbereichsbetreuung für den Investmentprozess bei der Union-Investment-IT-Services GmbH. "Das Projekt ist rundum erfolgreich verlaufen. Die Tests während der Migration haben gezeigt, dass wir deutlich schnellere Antwortzeiten bei den Anwendungen erwarten können als früher. Dadurch werden wir die Produktivität unserer Mitarbeiter weiter steigern."

GAD-Vorstandsvorsitzender Anno Lederer: "Mit der erfolgreichen und fristgerechten Migration der Anwendungen der Union Investment hat die GAD erneut ihre Fähigkeiten als IT-Dienstleister unter Beweis gestellt. Wir sind in der Lage, auch in kurzer Zeit die Anforderungen unserer Kunden umzusetzen. Als spezialisierter IT-Dienstleister können wir die Prozesse unserer Kunden gut einschätzen und verfügen über die Kompetenz, Erfahrung und Infrastruktur, um diese fachlich umzusetzen."

Ziel der Union Investment bei der Neuvergabe des Auftrages war es, den Investmentprozess auf einen einzigen Dienstleister zu konzentrieren, um die Informationstechnologie weiter zu vereinheitlichen und Synergien im genossenschaftlichen Verbund zu nutzen.

GAD eG

Die GAD eG ist das IT-Kompetenzcenter für rund 470 Volks- und Raiffeisenbanken, für die Zentralinstitute und weitere Unternehmen im genossenschaftlichen FinanzVerbund sowie für Retailbankanwendungen im deutschsprachigen Raum. Seit über 40 Jahren entwickelt die GAD zukunftsfähige bankenspezifische IT-Lösungen von der Analyse und strategischen Beratung bis zur technischen Umsetzung. Mit bank21 bietet die GAD eG ein einzigartiges Bankenverfahren, das die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Banken erhöht und auf zukünftige Marktanforderungen ausgerichtet ist. Darüber hinaus entwickelt die GAD zukunftsweisende Selbstbedienungs-Anwendungen für Bankkunden. Als Rechenzentrum und IT-Dienstleister ist die GAD eG Outsourcing-Partner für hochwertige und sichere Services.

Die GAD-Unternehmensgruppe vereint mit den Konzerntöchtern ELAXY GmbH, GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Lucke EDV GmbH, Ratiodata IT-Lösungen & Services GmbH, VR Netze GmbH und weiteren Beteiligungen sämtliche IT-Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette von Finanzinstituten und Unternehmen. Zu den Kunden der GAD zählen neben Banken und Unternehmen aus dem genossenschaftlichen FinanzVerbund unter anderem die Conrad Hinrich Donner Bank in Hamburg, Salzburg München Bank AG in München, FFS-Bank Stuttgart und NordFinanz Bank AG, Bremen.

Im Geschäftsjahr 2005 erwirtschaftete die GAD-Unternehmensgruppe einen (vorläufigen) Umsatz von rund 500 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.