Weltrekord für PRIMEQUEST von Fujitsu Siemens Computers

Server für geschäftskritische Anwendungen erzielt Weltrekord bei SPECjbb®2005 Java Server Benchmark

(PresseBox) (München und Tokio, ) Fujitsu Siemens Computers, der führende europäische IT-Hersteller und zugleich Marktführer in Deutschland, gab heute bekannt, dass das Highend-Modell seiner PRIMEQUEST Serverlinie, PRIMEQUEST 480, im Java Business Benchmark 2005 der Standard Performance Evaluation Corporation (SPECjbb®2005) (1) mit 322.719 Geschäftsoperationen pro Sekunde (2) eine neue Weltbestleistung in der Kategorie der Server mit bis zu 32 Prozessor-Kernen erreicht hat.

< Fotos von dem PRIMEQUEST 480 stehen für Presseveröffentlichungen im Internet zum Download bereit unter:
www.fsc-mediaserver.com/ms/go.cfm?folderid=4036&jumpfactor=6

Der Rekord bei dem unter der Federführung von Fujitsu durchgeführten Benchmark wurde mit einer PRIMEQUEST 480 mit 32 CPUs und 1,6GHz Intel® Itanium® 2 Prozessoren erzielt. Die Ergebnisse wurden von SPEC am 22. Dezember 2005 veröffentlicht.

Eine exzellente Performance im Java-Computing stellt ein entscheidendes Auswahlkriterium für die Plattform bei der Implementierung moderner serviceorientierter Softwarearchitekturen dar. IT-Manager, die eine Serverplattform mit nachgewiesenen Spitzenwerten beim SPECJBB 2005 Benchmark einsetzen, profitieren von einer optimierten Laufzeitperformance ihrer Geschäftsprozesse.

SPECjbb®2005 ist ein von SPEC® entwickelter Benchmarktest für die Performanceevaluierung von Servern für Java-basierte Applikationen. SPECjbb®2005 simuliert die Verarbeitung realer großindustrieller Geschäftsprozesse wie Bestellung, Versand, Zahlungs- und Belegbearbeitung, Lagerhaltung und Kundendatenverwaltung. Die Ergebnisse dienen somit als Index für die Verarbeitungsleistung bei konkreten tagtäglichen Geschäftsabläufen.

Der PRIMEQUEST von Fujitsu Siemens Computers ist der weltweit leistungsfähigste Server für offene Systeme und kombiniert die Ökonomie von offenen Standardsystemen mit der Zuverlässigkeit eines Mainframes. Erreicht wird dies unter Anderem durch 64-Bit Intel® Itanium® 2 Hochleistungsprozessoren und einem von Fujitsu entwickelten Chipset, das die Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit des Prozessors maximiert. Die besondere Leistungsstärke der PRIMEQUEST ergibt sich auch aus der ultraschnellen Synchronübertragung zwischen den Chips (0,8 - 1,3 Gigabit pro Sekunde).

PRIMEQUEST Server sind ideal für geschäftskritische Anwendungen, die eine hohe Verfügbarkeit, stabile Leistung und gesteigerte Flexibilität bei optimaler Ressourcennutzung erfordern. Zu den typischen Einsatzbereichen für PRIMEQUEST Server zählen große Datenbanksysteme, Umgebungen zur Verarbeitung von Online-Transaktionen und die Abwicklung komplexer Geschäftsprozesse in Mid Tier-Anwendungen. Die PRIMEQUEST Serverarchitektur bietet einen hohen Grad an Plattformausfallsicherheit mit bis zu acht hochverfügbaren, unabhängigen und hardwaremäßig isolierten Partitionen, die jeweils quasi einen vollkommen eigenständigen "Server" innerhalb des Systems darstellen.

Die PRIMEQUEST Server-Produktlinie wird im Rahmen der TRIOLE-Strategie von Fujitsu Siemens für eine optimierte IT angeboten, die Server, Storage, Netzwerke und Middleware mit dem Ziel kombiniert, den Kunden eine dynamische und flexible IT-Umgebung zu sichern. Die TRIOLE-Strategie optimiert den Entwurf, die Entwicklung und den Betrieb hochzuverlässiger, geschäftskritischer Data Center in heterogenen Umgebungen, die auf die Erhöhung der Business Continuity, Flexibilität und Effizienz ausgerichtet sind. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.fujitsu-siemens.com/products/mission_critical/index.html. Die TRIOLE- Strategie steht in Zusammenhang mit dem Dynamic Data Center (DDC) Ansatz von Fujitsu Siemens Computers. Dabei handelt es sich um ein Konzept für eine neue Generation von Hard- und Software-Architektur, die auf Endanwender-Services und Service Level Agreements (SLAs) fokussiert ist und das On-Demand Computing Realität werden lässt. Mit dem DDC eröffnet Fujitsu!
Siemens Computers Unternehmen einen Weg aus der systemgebundenen IT hin zu serviceorientierten Architekturen. Rechner- und Speicherressourcen lassen sich hierbei den Anwendungen dynamisch zuordnen. Daraus ergeben sich eine höhere Flexibilität und Zuverlässigkeit sowie eine wesentlich bessere Wirtschaftlichkeit der IT-Infrastruktur.

Fujitsu Technology Solutions GmbH

Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Infrastruktur Hersteller. Mit seinem strategischen Fokus auf innovativen Mobility und Dynamic Data Center Produkten, Services und Lösungen bietet das Unternehmen eine einzigartige Bandbreite an Produkten - vom Notebook über Desktops bis hin zu IT Infrastrukturlösungen und Services. Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Infrastructure Services ist in etwa 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Im Fokus stehen die spezifischen Anforderungen seiner Kunden: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Fujitsu Siemens Computers zählt über den ganzen Lebenszyklus eines Produkts hinweg zu den Pionieren beim Einsatz von umweltbewussten Technologien und Prozessen und ist Mitglied der "Climate Savers Computing Initiative", "Green Grid" Organisationen und der "Global Compact" Initiative der Vereinten Nationen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.