Fujitsu's neuer Grafik-Controller für hybride und frei programmierbare Dashboards und Fahrzeugnavigationssysteme

Mit industrieweit herausragender Rendering-Leistung

(PresseBox) (Langen, ) Fujitsu Semiconductor Europe stellt mit dem MB86R11 seinen neuesten Grafik-Controller vor, der für Anzeigeelemente in hybriden bzw frei programmierbaren Dashboards sowie für Navigations- und Fahrerassistenzsysteme entwickelt wurde.

Der MB86R11 ist ein SoC (System on Chip), auf dem der neueste ARM-Cortex-A9-CPU-Core und ein OpenGL ES 2.0 Graphic Core mit vier Video-Eingängen und bis zu drei parallelen Display-Ausgängen integriert wurde. Hinzu kommen verschiedene Standard-Interfaces und Automotive spezifische Peripherieschnittstellen, die Anforderungen unterschiedlicher Applikationen abdecken. Seine hohe CPU- und Graphic-Performance machen den MB86R11 zu einem der führenden Graphic-Controller für Automotive-Anwendungen.

Mit ihrer grenzenlosen Flexibilität bieten frei programmierbare Dashboards die Möglichkeit, Displayinhalte in Abhängigkeit der Fahrsituation beliebig zu ändern. Relevante Informationen werden nur dann angezeigt, wenn sie benötigt werden. Gleichzeitig wird durch eine Video-basierte Umfeld- und Objekterkennung die Sicherheit für den Fahrer erhöht, indem wichtige Informationen oder Gefahrensituationen, die aus Kamerabildern heraus erkannt werden, auf dem Display angezeigt werden.

Dashboards, CID (Central Information Display), HUD (Head Up Display) sind die Informationssysteme der heutigen Fahrzeuggeneration, die untereinander kommunizieren und Informationen und Daten über ihre Schnittstellen austauschen. Zusätzlich werden Video- und Multimediadaten von Kameras und externen Multimediageräten eingespeist, die im System verarbeitet werden. Um den Fahrer noch stärker visuell zu unterstützen, wird die Zahl der Kameras am Fahrzeug weiter steigen. Die Verabschiedung eines US Gesetzes, das von den Fahrzeugherstellern eine Verbesserung der Sicht nach hinten verlangt, wird diesen Trend weiter verstärken.

Eine 360°-Rundumsicht um das Fahrzeug kann schon heute mit dem MB86R11 realisiert werden. 4 Kameras, die außen am Fahrzeug angebracht werden, übertragen ihre Bilder an den MB86R11, der diese auf eine drei-dimensionale Geometrie standpunktabhängig in Echtzeit projiziert und darstellt. Damit werden alle Bereiche um das Fahrzeug - auch tote Winkel - erfasst und sichtbar. Eine gute Qualität der Kamerabilder wird auch unter schwierigen Lichtverhältnissen gewährleistet, indem Helligkeit- und Kontrast durch die integrierte Video Processing Unit korrigiert werden.

Mit seinen 4 Videoeingängen ist der MB86R11 optimal für derartige Applikationen ausgelegt. Komprimierte Videodaten werden vor der weiteren Bearbeitung über den integrierten DSP dekodiert. Weiterhin bieten der leistungsstarke CPU- und Graphic-Core genügend Reserven, um auch für hohe Auflösungen gerenderte Grafik mit Videobildern geblended auf bis zu 3 Displays darstellen zu können.

Erste Muster und Evaluationboard des MB86R11 sind im 4.Quartal 2010 verfügbar. An einer erweiterten Version des MB86R11, die mit noch höherer Rechenleistung Automotive Applikationen bedienen kann, wird bereits gearbeitet.

Fujitsu Semiconductor Europe GmbH versteht sich als Anbieter von Systemlösungen, die darauf zielen, die Implementierung der Applikationen zu vereinfachen und Entwicklungszeiten zu verkürzen. Teil dieser Lösung ist das "CGI Studio" - ein Graphics Authoring Tool aus eigenem Hause, das die Entwicklung animierter 3D-Grafiken und -Szenarien beschleunigt und mit dem MB86R11 angeboten wird.

Produkt-Eigenschaften

1. Vier integrierte Video-Capture-Funktionen
Bis zu 4 Videosignale können vom MB86R11 parallel eingelesen werden. Jeder der vier Video-Eingangsports unterstützt Auflösungen bis 1920x1080, die zusätzlich durch Skalierung und De-Interlacing weiter angepasst werden können. Für eine Optimierung der Bildqualität, die besonders bei Aufnahmen bei Nacht oder schlechten Lichtverhältnissen wichtig ist, sorgen die eingebauten Filter durch Farb-/Helligkeits-/Kontrastkorrektur und Kantenverbesserung,

2. Drei Display-Ausgangsports und High-Speed 2D-/3D-Rendering
Der Baustein verfügt über drei Display-Controller, von denen 2 im Multiplex-Mode jeweils 2 Displays mit gleichen Timing-Parametern ansteuern können. In Summe können damit bis zu 5 Displays am MB86R11 betrieben werden.

Die Bildinhalte können auf 8 Layer verteilt werden, die miteinander überlagert oder geblended werden. Anschließend wird über Dithering oder Gamma-Correction die Bildqualität verbessert und den individuellen Bildschirmparametern angepasst. Die integrierte Rendering Pipeline basiert auf dem OpenGL ES 2.0 Standard und macht mit der programmierbaren Shader-Architektur realitätsnahe und detailreiche Grafiken möglich.

Fujitsu Semiconductor Europe GmbH

Fujitsu Semiconductor Europe ist ein führender Lieferant von Halbleiterprodukten. Das Unternehmen bietet innovative Systemlösungen für die Bereiche Automotive, Digital-TV, Mobile Kommunikation, Networking und Industriesegmente.
Die enge Zusammenarbeit der Entwickler aus den Design Centern - spezialisiert auf Mikrocontroller, Graphics Controller, Mixed Signal, Kommunikation, Multimedia ICs, ASIC-Produkte und Software-Entwicklung - mit den Marketing- und Sales-Teams aus ganz Europa trägt dazu bei, den Kunden-Anforderungen bei der Entwicklung von Systemlösungen gerecht zu werden. Dies wird durch eine breite Palette von hochkomplexen Halbleitern, IP-Bausteine und Software unterstützt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.