Zauberhafte Unterwasserwelt - einfach zu fotografieren

FUJIFILM: Tipp für das Fotografieren unter Wasser

(PresseBox) (Dielsdorf, ) Bunte Fischschwärme, faszinierende Seeanemonen, einmalige Korallenriffe - all dies lässt sich auch von Hobby-Tauchern mit einer normalen Digitalkamera profimässig auf Fotos festhalten. Dank einem Unterwassergehäuse von FUJIFILM lassen sich die FinePix F40d /50fd sowie die F100 sowie die mehrfach als beste Kompaktkamera ausgezeichnete F200 EXR und die FinePix Z100fd problemlos in eine perfekte Unterwasser-Kamera umrüsten, mit der die tollsten Bilder gelingen.

Mit dem praktischen Unterwassergehäuse, das auf verschiedene Kameras von FUJIFILM passt, sind auch Hobbytaucher bestens ausgerüstet, um tolle Aufnahmen der zauberhaften Unterwasserwelt zu machen. Befolgt man nun noch einige Grundsätze, so steht einer erfolgreichen Unterwasserfotografie nichts mehr im Wege:

Der beste Tipp für ein gelungenes Unterwasserfoto ist ganz einfach: Versuchen Sie, möglichst nahe ans Motiv heran zu gelangen. Natürlich muss bei gefährlichen Fischen genügend Abstand gewahrt werden. Korallen-Motive beispielsweise wirken jedoch aus der Nähe fotografiert viel eindrücklicher und die Farben leuchten intensiver. Allerdings gilt es hier auch besonders rücksichtsvoll vorzugehen, um die Korallenriffe nicht noch zusätzlich zu gefährden.

Es empfiehlt sich zudem, von einem Sujet immer genügend Aufnahmen zu machen. Fotografieren Sie Ihr Motiv wenn immer möglich aus verschiedenen Blickwinkeln. Die Digitalfotografie lässt ja viel Spielraum, da sie nicht mehr auf 36 Bilder pro Film limitiert ist.

Auch ein Experimentieren mit unterschiedlicher Verschlusszeit, Blende und Blitz lohnt sich. Durch verschiedene Einstellungen kann auch die Tiefenschärfe beeinflusst werden:

- Grosse Blendenwerte: kleine Linsenöffnung, ergibt eine grosse Tiefenschärfe.
- Kleine Blendenwerte: grosse Linsenöffnung - ergibt eine geringe Tiefenschärfe:

Die Tiefenschärfe bezeichnet den Raum auf dem Bild, der scharf abgebildet ist. Je weiter also die Tiefenschärfe reicht, umso grösser wird der scharf abgebildete Bereich.

Um eine optimale Schärfe zu erreichen, sind folgende einfache Regeln zu befolgen:

- Man setzt den "Schärfepunkt" immer auf jene Distanz, welche einem Drittel der ganzen Abbildung entspricht. Somit werden der Bereich im ersten Drittel und je nach Blendenöffnung auch die beiden übrigen Drittel optimal abgebildet.
- Will man spezielle Bildeffekte erzeugen, stellt man absichtlich auf eine geringe Tiefenschärfe (kleine Blendenzahl) ein.

Neben all diesen Tipps gilt jedoch insbesondere für die Unterwasserfotografie: Die Übung macht den Meister! Also Kamera entsprechend ausrüsten, untertauchen und den Auslöser betätigen, wo immer sich ein schönes Sujet zeigt.

FUJIFILM (Switzerland) AG

Die FUJIFILM (Switzerland) AG in Dielsdorf beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gehört als eigenständige Firma zur Chromos-Gruppe. Ihre Produkte und Dienstleistungen decken alle Belange des digitalen und analogen Imaging ab. FUJIFILM richtet sich sowohl an professionelle als auch an Freizeitfotografen. Ausserdem führt FUJIFILM Kompetenzzentren wie Medizin (Radiologie), Broadcast, Industrieoptik oder Kinofilm und bietet Lösungen für diese Bereiche an. Mehr über die Firma, ihre Produkte und Dienstleistungen erfahren Sie im Internet: www.fujifilm.ch.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.