Fujifilm auf der Medica 2010

Neuheiten in den Bereichen Röntgendiagnostik, Medical IT, Endoskopie und Ultraschall

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Anläßlich der Medica Messe 2010 (17. bis 20. November 2010, Düsseldorf) präsentiert Fujifilm eine umfangreiche Palette an Neuheiten in den Segmenten Röntgendiagnostik, Medical IT, Endoskopie und Ultraschall.

Im Bereich der Direkt Radiographie wird das System FDR D-EVO gezeigt, das als Retrofit in bestehende Röntgenanlagen eingebaut werden kann und so für erhöhte Effizienz sorgt. Die fertige Aufnahme steht nur drei Sekunden nach dem Auslösen auf dem Bildschirm zur Qualitätssicherung zur Verfügung. Nach weiteren sechs Sekunden kann die nächste Aufnahme getätigt werden. Dies verkürzt Wartezeiten und bietet einen optimalen Arbeitsablauf und erhöhten Patientendurchsatz. Bei der Entwicklung der neuen DR Flat Panel Detektoren wurde die jahrzehntelange Erfahrung aus dem Bereich der Beschichtungstechnologie genutzt.

Gezeigt wird außerdem ein kostengünstiger CR-Scanner für die Digitale Radiographie, das FCR PRIMA. Dieses kompakte und hochauflösende Speicherfoliensystem verarbeitet sehr zuverlässig bis zu 29 Kassetten pro Stunde. Die Kassetten werden am Speicherfolienlesegerät automatisch ausgelesen und das fertige Bild nach ca. 35 Sekunden auf der angeschlossenen PRIMA Konsole sichtbar.

Im Bereich der digitalen Mammographie zeigt Fujifilm mit dem FUJIFILM AMULET ein Mammographie DR System mit einem neuartigen Detektor, der zwei Schichten aus hochgradig reinem amorphen Selen verwendet, was eine hohe Absorption von Röntgenstrahlen ermöglicht. Dadurch wird die Dosis im Vergleich zu herkömmlichen Mammographie DR Systemen reduziert, und das bei höchster Auflösung.

Mit Hilfe der FUJIFILM 3D Digitalen Mammographie für das Mammographie DR System AMULET wird mit nur zwei Aufnahmen eine 3D Darstellung der Brust realisiert. Im Gegensatz zu anderen Untersuchungsarten (z.B. Tomosynthese), bei denen mindestens 15 Aufnahmen pro Brust gemacht werden, wird beim FUJIFILM AMULET die Brust nur ca. 15 Sekunden komprimiert und auch der Dosisbedarf ist niedriger. Die beiden Aufnahmen werden vom menschlichen Gehirn zu einem 3D-Bild zusammengefügt, in dem man die komplette Brust in der Tiefe betrachten und sogar Längenmessungen in der Tiefe durchführen kann.

Mit SYNAPSE Cardiovascular zeigt das Unternehmen eine Befundungs- und Reportingsoftware für die Kardiologie, welche die Arbeitsabläufe in der Funktionsdiagnostik effizient unterstützt. SYNAPSE Cardiovascular empfängt Bild- und Filmaufnahmen von verschiedensten Modalitäten, stellt sie zur Befundung und Vermessung bereit und speichert sie mit vorab definierten oder frei editierten Texten. So werden zum Beispiel in der Echokardiografie durch den Import von quantitativen Messdaten vordefinierte Befundtexte halb- oder vollautomatisch in den Befund übernommen. Die SYNAPSE Cardiovascular Software lässt sich über HL7 und DICOM einfach an vorhandene Systemlösungen wie KIS, PACS oder Modalitäten anbinden.

Das PACS System SYNAPSE 3D bietet Hochleistungstools zur dreidimensionalen Bilddarstellung und Analyse. Alle gängigen Renderingmethoden wie VR (Volume Rendering), SSD (Shaded Surface Display ), MIP, inIP, RaySum, kardiovaskuläre Analysen, Fett-, Leber- und Calciumanalysen, Calciumscoring, die Fusion von MRT/ CT- bzw. PET/CT-Bilddaten, die MRT- und CT-Perfusion umschreiben nur einige Beispiele für die Funktionsmöglichkeiten dieser Anwendung. Die verfügbaren Werkzeuge und Anwendungen sind auf die speziellen Bedürfnisse in der Radiologie und den klinischen Dienst ausgerichtet.

Mit dem FAZONE CB zeigt das Unternehmen ein vollständig softwaregestütztes und mobiles Premium Ultraschallsystem. Der Einsatz des Systems ist leicht und unkompliziert. Das Gerät ist mit seiner formatfüllenden Darstellung auf einem 12-Zoll-Bildschirm, klein, leicht (ca. 4 kg) und kompakt. Die brillante Bildqualität und Leistung machen es zum optimalen Begleiter in Kliniken, Ambulanzen und Praxen. Mit der Zone Sonographie Technologie definiert es die Ultraschall-Bildgebung neu. Herkömmliche Ultraschall-Systeme tasten die Körperregionen zeilenweise ab. Die ZONE Technologie geht hier neue Wege. Sie sendet und empfängt breite Ultraschall-Zonen zur Erzeugung des sonographischen Bildes. Dadurch können die Echodaten schneller gewonnen werden und es entstehen hoch aufgelöste, klare Bilder. FAZONE CB ist außerdem mit einer Funktion zur Korrektur der Schallgeschwindigkeit ausgestattet. So ist es erstmalig möglich, die gewebespezifische Schallausbreitungsgeschwindigkeit im Körper des Patienten zu ermitteln. Es entstehen selbst bei Ultraschalluntersuchungen, die je nach physischer Konstitution des Patienten schwierig zu befunden sind, qualitativ hochwertige Bilder.

Neue Technologien werden auch in der Endoskopie vorgestellt. Im Mittelpunkt steht die Premium-Endoskopie in HDTV und der endoskopische Ultraschall mit Zone Sonograph Technology. Das neue System EPX-4450HD bietet überragende Bildqualität dank HDTV Circuits und der Fujifilm eigenen Super CCD Technologie. Neue Funktionalitäten und eine intuitive Bedienerführung leiten die neue Premium Endoskopie ein. DICOM on-board sorgt für eine perfekte Einbindung in bestehende Netzwerke und eine Anti-Blur Funktion liefert gestochen scharfe Bilder zur Dokumentation. Der FICE Dual Mode erlaubt die simultane Darstellung von Weißlicht und FICE-Bildern (Einfärben des Gewebes mit verschiedenen Lichtspektren) auf einem Bildschirm. Damit ermöglicht der EPX-4450HD selbst kleinste und flache Veränderungen der Schleimhaut zu erkennen und erleichertet eine aussagekräftige Diagnose sowie umfassende Interventionen.

Die neue Endoskop Serie 500 bietet eine besondere Art, Koloskopien einfach zu unterstützen. Optimierte Duodenoskope sorgen für vielfältige Interventionsmöglichkeiten, verbesserte haptische Eigenschaften und mehr Bedienkomfort. Dank modernster Werkstoffe zeichnen sich die Endoskope durch eine hohe Materialzuverlässigkeit bei der Aufbereitung aus. In Verbindung mit dem Hygiene-Gesamtkonzept, bestehend aus Prozesschemikalien und Aufbereitungssystemen, hilft die neue Endoskopserie wertvolle Arbeitszeit zu sparen und verbessert die Effizienz.

Die neue EUS und EBUS Ultraschallplattform SONART sorgt mit dem Ultraschallprozessor SU-8000 und ZONE Sonography Technologie für Ultraschall in High-End-Qualität. Das kompakte Design ermöglicht die platzsparende Integration in einen Endoskopieturm und verbessert so die Verfügbarkeit von Ultraschall in der Endoskopie. Komplettiert wird SONART mit zwei neuen Ultraschallgastroskopen sowie einem Ultraschallbronchoskop. Die EUS Gastroskope EG-530UR2 und EG-530UT2 zeichnen sich durch eine exzellente Führungseigenschaft und eine benutzerfreundliche Bedienung dank kontrollierter Ballonfüllung über das Bedienteil aus. Das neue Ultraschallbronchoskop EB-530US bietet schlankes Design, hohe Abwinklungseigenschaften und ein optimales endoskopisches Bild. Die steile Nadelführung und konsequente Sichtbarkeit der Nadel ermöglichen einfachere und sicherere TBNA-Prozeduren.

Fujifilm Europe GmbH

Heute ist Fujifilm in über 50 Gruppenunternehmen in Europa tätig und beschäftigt mehr als 5.000 Menschen, die in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktion, Vertrieb, Marketing und Service arbeiten. In ganz Europa bedienen sie ein breites Spektrum an Industrien einschließlich Medizin, Life Science, Grafische Systeme, elektronische Materialien, Chemie, Optik, Recording Media, Kinofilm und Fotografie. Die FUJIFILM Europe GmbH (Düsseldorf) ist heute die strategische Hauptverwaltung der Region und unterstützt ihre Tochtergesellschaften in Europa auf Basis von Marketing- und Unternehmensstrategien. Seit August 2010 ist die Fujinon (Europe) GmbH eine Tochtergesellschaft der Fujifilm Europe GmbH.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.