Zweiter Auftrag für 3-Walzen Reduzier- & Kalibrierblock aus China in 2005

(PresseBox) (Hilden, ) Nachdem in diesem Jahr bereits der Auftrag für JIANGYIN XING CHENG SPECIAL STEEL in Jiangyin, Hunan Province, in Kraft getreten ist, hat auch HUNAN VALIN XIANGTAN Iron and Steel Co. Ltd., Hunan Province, auf Grund der charakteristischen Vorteile der 3­Walzen Technologie entschieden, einen Reduzier- & Kalibrierblock [RSB] der FRIEDRICH KOCKS GmbH & Co KG, Hilden / Deutschland zu installieren. Der Auftrag wird zusammen mit dem Hauptauftragnehmer DANIELI & C., Buttrio / Italien, sowie DANIELI METALLURGICAL EQUIPMENT CO. [DME], Beijing / China ausgeführt.

Der 5-gerüstige 370 mm Reduzier- & Kalibrierblock wird in dem komplett neu zu errichtenden 600.000 Jahrestonnen produzierenden Stabwalzwerk als Fertigblock hinter Gerüst Nr. 16 integriert. Der RSB walzt im Abmessungsbereich von 16 bis 55 mm Ø sowohl Stabstahl auf das Kühlbett als auch Stabstahl in Bunden. Die Produktpalette umfasst sowohl Rund- als auch Sechskantabmessungen.

Ein erweiterter „Free-size“-Bereich von bis zu ± 1,5 mm des Nenndurchmessers erlaubt das Walzen einer Vielzahl von Abmessungen mit engsten Toleranzen nur durch Fernanstellung von Gerüsten und Führungen. Die Anstellung kann automatisch in einer Walzpause von max. einer Minute erfolgen. Abmessungswechsel über den „Free-size“-Bereich hinaus werden dank des Gerüstschnellwechselkonzepts in weniger als fünf Minuten durchgeführt. Damit kann jede beliebige Abmessung ohne Beeinträchtigung der Verfügbarkeit der Walzstraße mit kürzesten Wechselzeiten und einer minimalen Anzahl von Walzensätzen und Gerüstwechseln gewalzt werden.

Der RSB reduziert außerdem die Anzahl der notwendigen Vorquerschnitte erheblich, so daß die Vor- und Zwischenstraßestraße mit einer „1-Kaliberfamilie“ sehr einfach betrieben werden kann. Das Layout und die Auslegung des 3-Walzen Blocks einschließlich der erforderlichen Kalibrierung ermöglichen zusätzlich das für ein modernes Stabstahlwalzwerk wichtige thermo-mechanische Walzen.

Die 3-Walzen Technologie wurde ausgewählt, da sie am besten den Anforderungen der „Free-size“-Walzung für die Produktion von Fertigdurchmessern mit besten Toleranzen bei reduzierten Wechselzeiten entsprach. Damit erfolgt eine gleichzeitige Verbesserung von Produktqualität und Walzwerkswirtschaftlichkeit bei optimaler Marktflexibilität, wie sie von der Automobilindustrie gefordert wird.

Die Inbetriebnahme des neuen KOCKS 3-Walzen Reduzier- & Kalibrierblocks ist für Herbst 2006 vorgesehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.