Umbau und grundlegende Modernisierung des Nahtlosrohrwerks Chengdu mit Ausziehwalzwerk und Streck-Reduzier-Block von KOCKS

(PresseBox) (Hilden, ) Die italienische Danieli Centro Tube [DCT] erhielt von der zur PANGGANG – Gruppe gehörenden und in Chengdu ansässigen CHENGDU IRON & STEEL CORP. den ersten Auftrag aus China zum Umbau und grundlegender Modernisierung eines Nahtlosrohrwerkes Im Rahmen einer Verlagerung des bestehenden Werks heraus aus dem Stadtgebiet von Chengdu wird es u. a. mit einer neu entwickelten 3-Walzen Kontistraße mit zurückgehaltener Dornstange (FQM-Anlage) ausgestattet, zu der auch ein neues Ausziehwalzwerk und ein neuer Streck-Reduzier-Block [SRB] gehören. Nach der Modernisierung wird das Walzwerk ca. 350.000 t/a nahtloser Rohre im Durchmesserbereich von 48,3 bis 177,8 mm nach internationalen Normen für Anwendungen in der Gas- und Ölindustrie produzieren.

Im Rahmen des Zusammenarbeitsvertrags zwischen der DANIELI Centro Tube und der FRIEDRICH KOCKS GmbH & Co KG in Hilden / Deutschland wird KOCKS auch bei diesem Auftrag verantwortlich sein für den Prozeß, das Design, die Lieferung und Inbetriebnahme des 3­gerüstigen Ausziehwalzwerkes und des 24-gerüstigen Streck-Reduzier-Blockes [SRB], beide im „Star Drive“ Design. Die Auslegung erfolgt für den Einsatz von 3-Walzengerüsten mit 360 mm nominellem Walzendurchmesser, wobei im SRB sowohl starre als auch anstellbare Gerüste eingesetzt werden. Wichtige Merkmale sind das Gerüst-Schnellwechselsystem, die Kaliberfernanstellung für die anstellbaren Gerüste sowie die Gerüstwerkstatt mit schnellem Walzenwechselsystem, ähnlich wie bei den bekannten 3-Walzen Reduzier- & Kalibrierblöcken [RSB].

Zum Lieferumfang gehören weiter die Prozess-Automatisierungssysteme und das aus mehreren Komponenten bestehende von KOCKS entwickelte TUMICON-System. Das Computerprogramm TUMICON dient zur Berechnung der Kalibrierung und optimaler Einstellwerte (z.B. Motordrehzahlen) sowie für die Organisation von Walzen und Gerüsten. Die TEC-BOX als weitere Komponente ist das hochdynamische Steuer- und Regelsystem zur Qualitätsoptimierung u. a. mit den Funktionen AWC zur Wanddickenregelung und HEC zur Minimierung der verdickten Enden. Das Ganze wird vervollständigt durch das INSPECT-System, das die technologischen Regelungen der TEC-BOX sowie Meßwerte aus dem Walzwerk (Wanddicke, verdickte Enden etc.) visualisiert.

Die Inbetriebnahme des Rohrwerkes ist für das erste Halbjahr 2007 vorgesehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.