Nutzungsdauer von Rohstoffen verlängern

Erstes Regionalgespräch "waste to energy+recycling"

(PresseBox) (Alpen, ) Alles was in die Stadt hineingefahren wird, muß auch wieder raus." sagte Gastgeber Hans-Günter Kerstan, Geschäftsführer des IFEU Iserlohn, zum Auftakt des ersten Regionalgesprächs "waste to energy+recycling" am 11.11.2010 in der SASE Sammlung aus Städtereinigung und Entsorgung. Dabei komme es auf intelligente Erfassung und Sortierung an, um eine möglichst lange Nutzungsdauer der Rohstoffe im Wirtschaftskreislauf zu gewährleisten. Zu dem Gespräch eingeladen hatte die Messe Bremen mit ihren Partnern Freesen & Partner und Team Urban Mining. Firmenvertreter, Akteure aus der Forschung und politische Handlungsträger diskutierten die aktuellen Herausforderungen der Entsorgung. Dabei lag der Fokus auf der Frage, wie der Umgang mit dem Rohstoff Abfall so organisiert werden kann, daß ein Maximum an Energie und Materialien in den Kreislauf zurückfindet. Die Ergebnisse des Treffens und der in den nächsten Monaten folgenden Regionalgespräche werden auf der internationalen Fachmesse und Konferenz "waste to energy+recycling" vom 17. bis 19. Mai 2011 in Bremen präsentiert. "Von der Messe in Bremen muß ein Signal ausgehen", faßte Fritz Elbracht, Referent der MIT Mittelstandsvereinigung der CDU im Kreis Herford, das Gesagte zusammen. "Alle Beteiligten müssen verstehen, daß es nicht um Beseitigungskosten geht sondern um die Kosten für Nicht-Handeln. Wir brauchen zukunftsfähige Konzepte, die sich nicht nur kurzfristig rechnen." Die weiteren Termine können unter Tel. 02802-9484840, Freesen & Partner, angefragt werden.

Über die Messe:

Die "waste to energy+recycling", internationale Fachmesse und Konferenz für Energie und Rohstoffe aus Abfall und Biomasse, findet vom 17. bis 19. Mai 2011 zum sechsten Mal auf dem Bremer Messgelände statt. Themenschwerpunkte sind die thermische Verwertung, Biogasproduktion und Sekundärrohstoffrückgewinnung. Die Messe bietet Platz für 200 Aussteller, die ihre Technik auch live vorführen können. In 14 Vortragsblöcken informieren mehr als 50 Experten über Technik im Einsatz, rechtliche Rahmenbedingungen und neue Märkte. Die "waste to energy+recycling" steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Partnerland 2011 ist Polen. Mehr Informationen: http://www.wte-expo.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.