Trends und Entwicklungen bei Fleisch- und Wurstwaren

(PresseBox) (Freising, ) Am 22./23. Juni 2010 veranstaltet das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV in Freising die Jahrestagung mit dem Titel "Fleisch- und Wurstwaren - Aktuelle Trends - Zukünftige Entwicklungen".

Die Veranstaltung geht auf alle Aspekte rund um das Thema ein: vom Frischfleisch über die Verpackung bis hin zu den rechtlichen Rahmenbedingungen. Gleich in der Einführung wird das Thema Food Chain Management in der Fleisch- und Wurstwarenindustrie behandelt. Danach folgen Vorträge von Wissenschaftlern und Industrievertretern, aus den Themenbereichen Frischfleisch, Verarbeiten, Zukunftsperspektiven und Verpacken.

Im Bereich "Frischfleisch" wird der Einfluss der Verpackung auf die Qualität von Fleisch und Fleischerzeugnissen sowie die prozessbegleitende Analytik mittels optischer Verfahren behandelt.

Der Themenblock "Verarbeiten" erläutert zu Beginn, was sich im neuen Zusatzstoffrecht FIAP ändert. Danach folgen Vorträge über aktuelle Trends bei Wurstprodukten und Fettreduktion durch pflanzliche Proteine. Außerdem wird das neue Verfahren der Hochfrequenzerhitzung vorgestellt, mit dem beim Brühen Zeit eingespart werden kann. Hinsichtlich der Prozessoptimierung in der Fleischwirtschaft werden die Maschinenintegration, Anlagenreinigung und hygienische Oberflächen durch antimikrobielle Beschichtungen behandelt.

Ein weiterer Themenblock befasst sich mit Ernährung und Nachhaltigkeit in der Zukunft. Mit Blick auf die Frage wie im Jahr 2025 weltweit 8 Mrd. Menschen ernährt werden können, wird ein Projekt vorgestellt, in dem Fleisch- und Wurstsurrogate entwickelt werden. Zusätzlich werden neue Entwicklungen und Anwendungen von Reaktionsaromen gezeigt.

Der Bereich "Verpacken" betrachtet aktuelle Anforderungen der EU-Gesetzgebung und erklärt den Einfluss von Licht und Sauerstoff auf die Qualität von Fleisch- und Fleischerzeugnissen. Weitere Vorträge berichten über Trends bei MAP-Verpackungen, über das mikrobiologische Risiko in sauerstofffreien Lebensmitteln sowie über sicheres Verschließen und leichtes Öffnen von Wurstverpackungen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 780 Euro und beinhaltet Seminarunterlagen und Verpflegung. Das Tagungsprogramm mit weiteren Informationen ist im Fraunhofer IVV bei Petra Gabler erhältlich, Tel. +49 (0) 81 61/491-124, petra.gabler@ivv.fraunhofer.de sowie unter www.ivv.fraunhofer.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.