"Easy Opening"-Anwenderschulung im Fraunhofer AVV erleichtert Verpackungsgestaltung und Qualitätssicherung

(PresseBox) (Freising, ) Am 15. und 29. März 2012 zeigt das Fraunhofer- Anwendungszentrum für Verarbeitungsmaschinen und Verpackungstechnik AVV in Dresden, wie sich Öffnungskräfte an peelbaren Verpackungen realitätsnah und reproduzierbar bestimmen lassen. Zeitgleich werden Hinweise zur Bewertung der ermittelten Werte hinsichtlich des Öffnungsverhaltens der Verpackung gegeben.

An sogenannten peelbaren Verpackungen, die für viele Lebensmittel, aber auch für Tiernahrung, Wasch- und Reinigungsmittel sowie pharmazeutische und medizintechnische Produkte eingesetzt werden, soll eine Aufreißnaht definierter Festigkeit das Aufschälen des Peel- Verschlusses von Hand ermöglichen. Die Herausforderung besteht darin, eine leicht zu öffnende und dennoch dichte Verpackung herzustellen. Um das Öffnungsverhalten von Verpackungen beurteilen zu können, ist es notwendig, die zum Öffnen erforderlichen Kräfte an ganzen Verpackungen möglichst realitätsnah zu ermitteln und diese mit dem Wissen darüber, welche Kräfte der Verbraucher bzw. Anwender überhaupt aufbringen kann, abzugleichen.

An den beiden zur Auswahl stehenden Terminen präsentiert das Fraunhofer AVV die Ergebnisse mehrerer Forschungsprojekte zum Öffnungsverhalten bzw. zu Öffnungskräften an peelbaren Verpackungen. Die Forschungsergebnisse daraus sind in die IVLVMerkblätter Nr. 103 Teil 1/2 und 106 der Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. eingeflossen und werden derzeit im DIN-Normenausschuss Verpackungswesen normativ umgesetzt (Entwurf DIN 55409).

Die Anwenderschulung richtet sich an Mitarbeiter der Qualitätssicherung und Verpackungsentwicklung in der Lebensmittel-, Kosmetik- und Verpackungsindustrie. Im theoretischen Teil werden die Teilnehmer an die Thematik "Easy Opening" herangeführt und das Prüfvorgehen vorgestellt. Die Teilnehmer erhalten Informationen und Hinweise zum Anwendungsbereich, Versuchsaufbau sowie zur Versuchsauswertung. Die normativen Vorgaben werden anschaulich erläutert. Im Praxisteil wird im Prüflabor die Umsetzung des Prüfvorgehens an Musterpackungen demonstriert.

Die Schulung versetzt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Verpackungsherstellern, abpackenden Unternehmen und Anbietern von Prüfdienstleistungen in die Lage, dieses Prüfvorgehen in ihrem Unternehmen umzusetzen. Unternehmen können durch diesen Wissensvorsprung in der Entwicklung und Qualitätssicherung den gerecht werden und damit ein entscheidendes Kaufkriterium erfüllen.

Aufgrund des individuellen Charakters der Anwenderschulung ist die Teilnehmerzahl an den beiden angebotenen Terminen auf ca. 6 Teilnehmer begrenzt. Auf Wunsch können Schulungen auch direkt im Unternehmen durchgeführt werden.

Programm und Anmeldeformular stehen unter www.avv.fraunhofer.de/newsletter/02-2011/Anwenderforum.pdf

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.