Fraunhofer IPMS startet Internet-Verkauf von Evaluation-Kits für MEMS-Scannerspiegel

(PresseBox) (Dresden, ) Das Light Deflection Cube (LDC) Evaluationkit des Fraunhofer-Instituts für Photonische Mikrosysteme IPMS kann ab sofort für einachsige MEMSScannerspiegel via Internet kundenspezifisch konfiguriert und angefragt werden. Der Zugang zur Scannerspiegeltechnologie soll damit erleichtert werden.

Licht über eine Achse abzulenken, ist der Schlüssel für eine Vielzahl von Anwendungen wie Strichcodelesen, Laserprojektion von Bildern oder dreidimensionale Objektvermessung. Resonant schwingende Mikroscannerspiegel, kurz Mikroscanner, wie sie am Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS seit Jahren entwickelt werden, sind dabei die Technologie der Wahl, wenn es darum geht, kompakte, energieeffiziente, robuste und vor allem preiswerte Systeme zu bauen. Denn die aus Silizium gefertigten Schwingspiegel sind im Durchmesser nur 0,5 mm bis 3 mm groß und für eine kostengünstige Massenfertigung prädestiniert.

Dennoch bewegt sich die Zahl der auf Mikroscanner basierenden Produkte noch in überschaubaren Grenzen. "Die Entwicklung von komplexen MEMSBauelementen wie unseren Scannerspiegeln ist nicht nur zeitintensiv und mit hohen Kosten verbunden", erklärt Denis Jung, Projektleiter am Fraunhofer IPMS. "Auch die Integration der Mikroscanner, Positionserkennung und Steuerungselektronik in die Systemumgebung bedeutet für mögliche Anwender ein Hindernis, Mikroscannertechnologie in ihrer Produktentwicklung zu berücksichtigen".

Mit dem Vertrieb des LDC-Evaluation-Kits über das Internet unterstützt das Fraunhofer IPMS seine Kunden dabei, den technologischen Anforderungen immer kürzerer Produktentwicklungszyklen gerecht zu werden. Das auf einem standardisierten, konfigurierbaren VarioS® MEMS-Spiegel basierende, gehäuste Light Deflection Cube Evaluationkit umfasst neben dem MEMS-Spiegel einen Positionssensor, die komplette Ansteuerungselektronik sowie eine Software- Schnittstelle für die Spezifikation der Betriebsparameter.

Die Anfrage eines LDC ist einfach über das Internet www.micro-mirrors.com möglich. Dort findet der Nutzer ein Bestell- und Konfigurationstool, mit dem Spiegelabmessungen, Scanwinkel, und Schwingfrequenz sowie falls erforderlich die dynamische Planarität eingegrenzt werden können. Die Software prüft und listet die technisch umsetzbaren Konfigurationen, aus denen der Nutzer Chiptyp und Menge festlegen und auf Wunsch ein Angebot anfordern kann.

LDCs sind ab 5100,- € erhältlich und stehen dem Kunden in der Regel bereits zehn Wochen nach Auftragseingang zur Verfügung.

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS)

Das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS realisiert mit 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein jährliches Forschungsvolumen von nahezu 26 Millionen Euro. Mehr als zwei Drittel dieses Leistungsbereichs erwirtschaftet das Fraunhofer IPMS mit Aufträgen aus der Wirtschaft und mit öffentlich finanzierten Projekten der angewandten Forschung. Im Fokus der Entwicklungs- und Fertigungsleistungen steht die industrienahe Verwertung der alleinstellenden technologischen Kompetenzen auf dem Gebiet der (optischen) Mikro-Elektromechanischen Systeme [MEMS, MOEMS]. Dabei nutzt das Fraunhofer IPMS wissenschaftliches Know-how, Applikationserfahrung und Kundenkontakte sowie moderne Anlagentechnik und Reinraum- Infrastruktur. Das Fraunhofer IPMS deckt eine breite Palette industrieller Anwendungen ab. Das Leistungsangebot reicht von der Konzeption über die Produktentwicklung bis zur Pilotserienfertigung - vom Bauelement bis zur kompletten Systemlösung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.