"Wer richtig sucht - der findet auch!"

(PresseBox) (Berlin, ) Das Heinrich-Hertz-Institut zeigt auf der CeBIT 2009, wie mit einer intuitiven Suchtechnik auch das verborgenste Bild, das vergessene Video in einer Datenbank zielsicher und schnell gefunden werden kann.

Sie finden das Exponat "Neue Technologien für Bild- und Videomanagement" in der Halle 9 am Stand B36 des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut. Vorbei die zeitaufwändige Suche im Videound Fotoarchiv: Neue Such-, Filter- und Darstellungsverfahren für multimediale Daten erlauben ein intuitives Browsen und Finden. Nun können große Bilder- und Videosammlungen schnell und effizient durchsucht werden. Beispielsweise das Auffinden von Gesichtern - unabhängig von Position, Beleuchtungsbedingungen und Größe - in Bildarchiven wird erheblich vereinfacht und beschleunigt.

Beginnend mit einer Übersicht über den Inhalt der Datenbank, die nur repräsentative Bilder - aber aus allen in Farbverteilungen - enthält, kann der Nutzer jeden Bereich der Bildmenge durch Auswahl von Bildern, die den gesuchten Bildern am ähnlichsten sind, eintreten. Auf diese Weise kann die Suche schrittweise verfeinert werden, bis das Ziel erreicht ist.

Videos werden in gleicher Weise in sinnvolle Einheiten (Szenen, Shots und Subshots) zerlegt Damit ist eine inhaltsbasierte Bild- und Videosuche gegeben, die semantische Konzepte erlernen kann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.