Online-Wettkampf-Portal Mobota überzeugt mit neuen Funktionen

(PresseBox) (Sankt Augustin, ) Mobota ist eine Kombination aus Software für GPS-fähige Mobiltelefone und einem Community-Portal für Freiluft-Athleten. Mit dem Handy werden die Strecken aufgezeichnet oder vom Portal heruntergeladen. Unterwegs gibt das Handy Streckenhinweise und vergleicht die eigenen Leistungen mit denen anderer Sportler, die hier bereits unterwegs waren. Das mobile Outdoor Trainings- und Wettkampfsystem geht diesen Sommer ins zweite Jahr und bietet viele neue Funktionen.

Mobota kombiniert eine Software für GPS-fähige Mobiltelefone mit einem Community-Portal für Freiluft-Athleten. Das System unterstützt bei der Navigation in unbekanntem Terrain und ermöglicht es, virtuelle Wettkämpfe gegen sich selber oder einen Gegner aus dem Community-Portal auszurichten. Der Clou: Auf ihrem Handy oder PDA sehen die Aktiven ihre eigene "Position" im Verhältnis zu anderen Sportlern, etwa den Vorsprung oder Rückstand in Zeit und Entfernung. So entsteht ein virtueller Wettkampf, bei denen die Starter zu einem beliebigen Zeitpunkt antreten können. Mobota funktioniert für beliebige Bewegungssportarten im Freien, etwa Radfahren, Jogging, Wandern, Inliner, Skilanglauf oder auch Kanu-/Kajakfahren.

Im Mobota-Portal stehen die Strecken und Daten der Mitglieder optisch aufbereitet zur Verfügung. Beispielsweise werden Höhenprofile von Strecken visualisiert und automatisch Fahrer-Rankings für gleiche Fahrstrecken erstellt. Eine ausgefeilte Analysetechnik erlaubt es, die Leistung von Fahrern auf beliebigen Teilabschnitten detailliert zu vergleichen. Die Mitglieder können so ihre Trainingseinheiten vergleichend auswerten oder ihre eigenen Leistungskurven analysieren.

Im Mobota-Portal stehen die Strecken und Daten der Mitglieder optisch aufbereitet zur Verfügung.

Beispielsweise werden Höhenprofile von Strecken visualisiert und automatisch Fahrer-Rankings für gleiche Fahrstrecken erstellt. Eine ausgefeilte Analysetechnik erlaubt es, die Leistung von Fahrern auf beliebigen Teilabschnitten detailliert zu vergleichen. Die Mitglieder können so ihre Trainingseinheiten vergleichend auswerten oder ihre eigenen Leistungskurven analysieren.

"Als neues Feature haben wir unter anderem ein Trainingstagebuch eingebaut. Die Mitglieder können so detailliert einsehen, an welchem Tag sie wie lange sportlich aktiv waren. Und wenn man mal die Aufzeichnung vergessen hat, so kann man ein Training nun auch manuell eingeben", kommentiert Mobota-Betreiber Jochen Hahnen. Hahnen war bis 2008 Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT und hat das System mit Hilfe des Instituts zur Einsatzreife gebracht.

Als weitere Features werden die technisch bedingt oft fehlerbehafteten GPS-Höhendaten automatisch korrigiert. So entstehen selbst bei schlechter Empfangsqualität realistische Höhenprofile. Zudem ist Mobota nun auch kompatibel zu diversen GPS-Datenloggern und GPS-Trainingsgeräten. Neu sind auch umfangreiche Privacy-Einstellungen.

Aktuell nutzen bereits mehr als 1000 Sportbegeisterte das Mobota-Portal www.mobota.net. Und der Pool an Strecken der Community wächst jede Woche um über 100 Strecken an.

Weitere Informationen:

www.mobota.net
Projektseite: http://www.fit.fraunhofer.de/projects/kooperationssysteme/mobota.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.