Sommerflugplan in Frankfurt: 304 Ziele in 106 Ländern

Neue Ziele und Rückkehr von Pakistan International und Air Seychelles

(PresseBox) (Frankfurt, ) Im Flugplan für die Sommersaison 2009, der mit der Zeitumstellung am 29. März in Kraft tritt, bietet der Frankfurter Flughafen 4.400 Passagier- und 210 Cargoflüge pro Woche. Die Abflüge entsprechen einer leichten Reduzierung des Angebots um 4,0 Prozent gegenüber dem Sommer des Vorjahrs. Bei den Passagierflügen sind es lediglich 3,4 Prozent, der Interkontinentalverkehr hält sich mit minus 0,6 Prozent fast auf Vorjahresniveau.

Nach mehreren Jahren Abwesenheit nehmen Pakistan International Airlines wieder Liniendienste nach Lahore und Karachi zweimal wöchentlich auf und Air Seychelles fliegt einmal pro Woche in die Inselhauptstadt Mahe. Air India verlängert ihre täglichen Strecken Mumbai - Frankfurt und Delhi - Frankfurt nach New York (Newark) und Chicago. Es entfallen im Sommer die wöchentlichen Condor-Flüge nach Recife in Brasilien und Eritrean Airlines zieht sich mit der Streichung der wöchentlichen Verbindung in die Hauptstadt Asmara ganz aus Deutschland zurück. Asmara bleibt aber durch Lufthansa dreimal wöchentlich über Jeddah erreichbar. Außerdem wird die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba im Sommerflugplan von Lufthansa nonstop ab Frankfurt angeflogen.

Im Europaverkehr kommt erstmals die belgische Fluggesellschaft VLM nach Frankfurt mit 17 Verbindungen pro Woche zum neuen Zielort Antwerpen. Lufthansa nimmt die polnischen Destinationen Rzeszow (fünfmal pro Woche) und Poznan (täglich) neu in den Flugplan auf und Sun Express fliegt im Sommer täglich den neuen Flughafen Sabiha Gokcen in Istanbul an.

Aufgegeben wird die Strecke in die rumänische Stadt Timisoara von Carpatair, die damit auch nicht mehr in Frankfurt vertreten ist. Auch Estonian Air entfällt als FRA anfliegende Airline, Tallin in Estland wird aber weiterhin täglich von Lufthansa bedient. Air France streicht die französische Metropole Lyon aus dem Programm, die durch vier tägliche Lufthansaflüge mit Frankfurt verbunden bleibt.

Besonders bemerkenswert sind auch die Aufstockungen von Lufthansaflügen zur arabischen Halbinsel von bisher 30 auf dann bis zu 47 Verbindungen. Die saudiarabischen Städte Jeddah und Riad sind mit Beginn des Sommerflugplans 2009 täglich durch einen Nonstopflug mit FRA verbunden. Auch die omanische Stadt Muscat kann ab Sommer täglich via Abu Dhabi bzw. Bahrain angeflogen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.