Fraport: "Kelsterbacher Entscheidung sichert Zukunft und Zusammenarbeit"

Schulte: Nachbarschaftsvertrag erfährt Renaissance

(PresseBox) (Frankfurt, ) Als eine auf "Zukunft und Zusammenarbeit gerichtete Entscheidung" und einen "Erfolg der schweigenden Mehrheit in Kelsterbach" bezeichnete die Fraport AG den Ausgang des Bürgerentscheides zum Kooperationsvertrag der Stadt Kelsterbach und der Fraport AG. In einer ersten Stellungnahme erklärte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Schulte, die "vorausschauende, an den Interessen des Gemeinwesens orientierte Politik von Bürgermeister Manfred Ockel und der Stadtverordnetenversammlung ist damit bestätigt" worden.

Der Geist des vor 41 Jahren geschlossenen "Nachbarschaftsvertrages" mit Kelsterbach erfahre nun durch ein "Paket abgewogener Abmachungen eine erfreuliche Renaissance", intensiviere die langjährige Partnerschaft und stelle sie auf eine breitere Basis. Der begonnene Ausbau des Frankfurter Flughafens werde "dadurch mitbeflügelt".

Schulte verwies in diesem Zusammenhang noch einmal auf die "unübersehbaren Vorteile", die der Vertrag beiden Seiten bringe. Das Paket mit einem Finanzvolumen von über 30 Millionen Euro umfasse die Kooperation beider Parteien in der Entwicklung gewerblich nutzbarer Flächen wie zum Beispiel Ticona und Taubengrund, eine künftig engere Zusammenarbeit im Bereich der Aus- und Fortbildung - vom Kindergarten über die Schule bis hin zum Praktikum - und freiwillige lärmmindernde Maßnahmen im Interesse der Bürger Kelsterbachs, insbesondere im Gebiet "Hasenpfad".

Basis der Vereinbarung sei der Erwerb der für die Landebahn notwendigen Grundstücke durch Fraport und die Beendigung der Rechtstreitigkeiten über den Ausbau durch Kelsterbach. Schulte: "Wir haben damit einen weiteren wichtigen Meilenstein für die zügige Realisierung der dringend notwendigen Erweiterung der Flughafenkapazitäten erfolgreich und partnerschaftlich gemeistert. Es ist besser, am runden Tisch über die gemeinsame Zukunft zu reden, als sich in Gerichtssälen zu streiten."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.