FrankfurtNet GmbH schließt Master-Distributionsvertrag mit Violin Memory

Frankfurter Spezialist für Solid-State-Disk- (SSD) und Cloud-Computing-Lösungen vertreibt ab sofort exklusiv die Flash-Speicherprodukte des Herstellers in den Regionen Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH)

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die FrankfurtNet GmbH vertreibt als Master-Distributor seit September Flash-Speicherlösungen von Violin Memory. Der jetzt unterzeichnete Vertrag sichert dem auf Solid-State-Disk (SSD) Technologien spezialisierten Dienstleister die Exklusivrechte in der DACH-Region zu. Im Gegenzug unterstützt FrankfurtNet den in diesem Segment als Pionier geltenden und als die Nummer eins angesehenen US-amerikanischen Hersteller bei der Vermarktung des gesamten für den Unternehmenseinsatz entwickelten Produktspektrums sowie dem weiteren Markenaufbau in den vereinbarten Zielgebieten. Dabei kommt Violin Memory das breite Storage-Know-how und die Expertise der FrankfurtNet im Enterprise-Umfeld zu Gute.

Enterprise-SSDs gewinnen im Unternehmensumfeld zunehmend an Bedeutung

Von Analysten[1] veröffentlichte Zahlen zeigen, dass sich Enterprise-SSDs in den kommenden Jahren zunehmend am Markt etablieren. 2015 soll sich der mit den Produkten erzielbare Umsatz weltweit auf rund 4 Milliarden US-Dollar belaufen, dies entspräche gegenüber 2009 einer siebzehnfachen Steigerung. Die Übernahme des Exklusivvertriebs der von Violin Memory angebotenen Lösungen ermöglicht der FrankfurtNet, diese Entwicklung in der DACH-Region voll auszuschöpfen.

"Derzeit sind wir im deutschsprachigen Raum der einzige Dienstleister, der SSD-Produkte aller in diesem Markt relevanten und großen Hersteller vermarktet. Die Zusammenarbeit mit Violin Memory eröffnet uns weiteres Potential, da die innovativen Lösungen klassischen HDD-Systemen in unterschiedlichsten Einsatzszenarien in vielerlei Hinsicht überlegen sind und wir unseren Partnern sowie Kunden somit eine extrem attraktive Alternative anbieten können", erläutert Jasmin Sommerfeld, Geschäftsführerin der FrankfurtNet GmbH. "Violin Memory hingegen profitiert von unserer Spezialisierung auf das SSD- und Cloud-Computing-Geschäft und unseren guten Marktzugang."

Produkte von Violin Memory

Violin Memory bietet auf fortschrittlichen Technologien basierende leistungsstarke Flash-Speichersysteme an, die sich durch eine hohe Datendurchsatzrate bis zu 1,7 GB/s und Geschwindigkeit (bis zu einer Million Ein- und Ausgabebefehle pro Sekunde / IOPS) bei zeitgleich selbst unter Spitzenlast niedrigsten Latenzzeiten auszeichnen. Damit sind die Appliances ideal für den Einsatz in virtualiserten Rechenzentren und in Unternehmen, die leistungshungrige Anwendungen betreiben. Hierzu zählen unter anderem für die Softwareentwicklung, die Bearbeitung multimedialer Inhalte (Film, Video, Audio) oder die Patientendatenverwaltung genutzte Programme. Dank ihrer Leistungsfähigkeit eignen sie sich zudem immer dann, wenn die Verarbeitung von Transaktionsdaten hohe Anforderungen an die Performance stellt. Online-Applikationen, Datenbanken oder zentrale Anwendungen wie beispielsweise ERP-, CRM- oder Buchungssysteme sind hierfür nur einige Beispiele.

Weitere Vorteile der einfach in bestehende SAN-Umgebungen integrierbaren Flash-Speichersysteme von Violin Memory gegenüber vergleichbaren Storage-Lösungen sind der geringere Platzbedarf und Energieverbrauch. Je nach Modell bieten die modular aufgebauten Appliances in nur drei Höheneinheiten eine Speicherkapazität von mehreren hundert Gigabyte bis hin zu 40 Terabyte. Diese lässt sich bei Bedarf und abhängig von der gewählten Variante in einem Rack bis hin zu 500 Terabyte ausbauen. Für Hochverfügbarkeit sorgt die von dem Hersteller entwickelte in die Hardware implementierte Flash-RAID-Technologie, die den vollständigen Schutz der Daten sicherstellt. Zudem lassen sich alle Teile im laufenden Betrieb austauschen ("Hot-Swappable"-Funktionalität), so dass der Zugriff auf geschäftsentscheidende Anwendungen zu jedem Zeitpunkt gewährleistet bleibt. Ebenfalls liegen die Leistungswerte der Produkte über Jahre hinweg höher als bei anderen vergleichbaren Lösungen. Hierfür sorgt die von Violin Memory entwickelte und als einzige am Markt patentierte Technik, die den so genannten "Write-Cliff"-Effekt aufhebt. Diese sorgt dafür, dass die Daten auf die Chips der Flash-Riegel verteilt geschrieben werden und dadurch die Abnutzung nicht wie üblich im Zufallsverfahren sondern gleichmäßig erfolgt.

[1] Objective Analysis, "Solid State Drives in the Enterprise", veröffentlicht im April 2010

FrankfurtNet

Die 2010 von Jasmin Sommerfeld, Marcus Stier und Volker Wester als Tochterunternehmen der Cristie Data Products GmbH gegründete FrankfurtNet GmbH ist auf Solid-State-Disk- (SSD) und Cloud-Computing-Lösungen spezialisiert. Das Angebot an SSDs umfasst Produkte und Techniken, die von der Festplatte für Notebooks und PCs bis hin zu vollständigen SAN-Enterprise-Lösungen reichen und individuell an die Anforderungen von Geschäfts- und Endanwendern angepasst werden. Im Cloud-Computing- Umfeld bietet die FrankfurtNet GmbH Unternehmen, Privatkunden und Rechenzentrenbetreibern das gesamte Spektrum an modernen IT-Leistungen an. Hierzu zählen unter anderem die Bereitstellung von Speicherkapazitäten, Office- und Datenbankanwendungen über das Internet, die Durchführung von Backups sowie Service und Support. Weitere Informationen können im Internet unter der folgenden Webadresse abgerufen werden: www.frankfurtnet.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.