Erhebliche Portorabatte bereits ab 100 Briefen täglich

Erhöhung der Teilleistungsrabatte der Deutschen Post - Auch Kunden mit kleinen Briefaufkommen können davon profitieren

(PresseBox) (Langenfeld, ) Die Erhöhung der Teilleistungsrabatte der Deutschen Post bietet Versendern mit großem Briefvolumen erhebliche Portorabatte. Kunden des Briefdienstleisters freesort partizipieren sogar bereits ab 100 Briefen täglich an den deutlich verbesserten Konditionen. Wie die Deutsche Post AG am 10. Mai 2010 veröffentlicht hat, erhöht sie ab dem 1. Juli 2010 die Rabattmöglichkeiten der Kunden. Das bedeutet im Klartext: Liefert ein Versender für einen Postleitbereich über 25.000 Standardbriefe bei einem Einlieferungszentrum an, erhält er nun 35 % Portorabatt. Bislang lag der Rabatt bei 23 %.

Von der neuen Regelung werden die freesort und deren Kunden künftig profitieren. "Natürlich sind nur wenige Versender in der Lage, diese Briefmengen täglich zu erreichen. Deshalb bieten wir jetzt auch Kunden ab 100 Briefen täglich die Möglichkeit der Portoeinsparung", erklärt Christian Queißer, Geschäftsführer der freesort. Der Dienstleister holt die Briefe in den Unternehmen ab, sortiert diese nach den Postleitregionen - im Fachjargon Konsolidierung genannt - und liefert die sortierten Sendungen an ein Briefzentrum der Deutschen Post. Durch die Sammlung der Briefe vieler Kunden werden die notwendigen Briefmengen für Einlieferungszentren erreicht. Anschließend gibt die freesort die erzielten Portorabatte nach Abzug der Dienstleistungskosten an die Kunden weiter.

Die freesort GmbH, ein Unternehmen der FP-Gruppe, ist mit neun Niederlassungen ein bundesweit etablierter Briefsortierer von Ausgangspost im deutschen Markt. Das Unternehmen wurde 2005 gegründet und 2006 im Zuge des Börsengangs in die renommierte Francotyp-Postalia-Gruppe, ein weltweit tätiger Dienstleister für professionelle Postbearbeitung, integriert. Die Erfahrung und das Fachwissen machen freesort zu einem der führenden Konsolidierer in Deutschland. Als 100%ige Tochter der Francotyp-Postalia Holding AG profitiert sie von über 85 Jahren Erfahrung im Bereich der modernen Postdienstleistung.

Francotyp-Postalia Holding AG

Die FP-Gruppe Deutschland bietet maßgeschneiderte Mail-Management-Lösungen für die professionelle Postbearbeitung. Sie setzt sich zusammen aus der Francotyp-Postalia Vertrieb und Service GmbH mit Sitz in Birkenwerder, der freesort GmbH aus Langenfeld und der internet access GmbH aus Adlershof in Berlin. Damit deckt sie mit ihren Produkten und Dienstleistungen das Spektrum von Frankier- und Kuvertiermaschinen über die Abholung von Geschäftspost bis hin zum Online-Brief für Privat- und Geschäftskunden ab. Die FP-Gruppe Deutschland ist Teil der Francotyp-Postalia Holding AG.

Die Francotyp-Postalia Holding AG mit Hauptsitz in Birkenwerder bei Berlin ist heute in vielen Industrieländern mit eigenen Niederlassungen präsent und besitzt bei Frankiermaschinen einen weltweiten Marktanteil von rund 10%. Mit ihrer mehr als 85jährigen Unternehmensgeschichte profitiert die FP-Gruppe heute in allen Märkten von der zunehmenden Liberalisierung der Postmärkte sowie der Bereitschaft von Unternehmen, ihre Ausgangspost an professionelle Dienstleister auszulagern. Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 129 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt die FP-Gruppe mehr als 1000 Mitarbeiter.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.