Forum DistancE-Learning setzt auf Kundenorientierung

(PresseBox) (Hamburg, ) Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien verzeichnet zwei Jahre nach der Neuausrichtung einen Mitgliederzuwachs um 60 Prozent und sorgt für einen wichtigen Austausch in der DistancE-Learning-Branche. Die Bedürfnisse und Interessen des Endverbrauchers stehen dabei im Mittelpunkt: Mit einer neuen bundesweiten Informationsveranstaltung im März 2006 bietet das Forum DistancE-Learning noch mehr Bildungsberatung. Mit der Unterstützung seiner Mitglieder zur Markteinführung von DistancE-Learning-Angeboten schließt der Verband zudem eine Beratungslücke seitens der ZFU. Und mit der neuen Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF) engagiert sich das Forum DistancE-Learning für Qualitätsstandards in der Hochschulweiterbildung und im Fernstudium. Insgesamt wächst der Marktanteil der im Fachverband organisierten Fernlehrinstitute auf 85 Prozent, das heißt: Acht von zehn Fernlerner/innen in Deutschland profitieren vom verbandsinternen Informationsaustausch ihres Anbieters.

Zwei Jahre nach seiner Neuausrichtung ist der Fachverband Forum DistancE-Learning als Gesprächs- und Aktionsplattform in der DistancE-Learning-Branche fest etabliert: Mit einem Mitgliederzuwachs von über 60 Prozent entwickelt sich der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien, im November 2003 hervorgegangen aus dem ehemaligen Deutschen Fernschulverband (DFV), im Vergleich mit anderen Branchen-Verbänden überdurchschnittlich gut. Verbandspräsident Dr. Martin H. Kurz benennt anlässlich der Mitgliederversammlung am 3./4. November 2005 in Stuttgart zwei Gründe für den Mitgliederzuwachs des neustrukturierten Forum DistancE-Learning: „Wir führen alle Seiten des Produktes DistancE-Learning zusammen: Lernmedienproduzenten können sich mit Fernhochschulen austauschen, E-Learning-Anbieter mit Lehrgangsautoren und Tutoren. Und wir orientieren uns bei allen Aktivitäten an den Bedürfnissen und Interessen des Endverbrauchers. Sein Lernerfolg ist der Grundstein des unternehmerischen Erfolgs.“

Weiterbildungsinteressierte und Fernstudierende stehen im Mittelpunkt

Dass die Orientierung am Lernenden beim Fachverband groß geschrieben wird, zeigt sich in zweifacher Hinsicht: Knapp 85 Prozent aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer an staatlich zugelassenen Fernlehrgängen sind aktuell an Instituten eingeschrieben, die Mitglied im Forum DistancE-Learning sind. Vor zwei Jahren waren es knapp 70 Prozent. „Unsere Mitgliedsinstitute verzeichnen ein überproportional hohes Wachstum im Vergleich zur restlichen Branche“, betont Dr. Kurz, „sicherlich auch ein Beleg dafür, dass das Engagement in einem Fachverband der Qualität der eigenen Angebote zugute kommt.“

Auch Fernlernende selbst können als vollwertiges Mitglied im Fachverband aktiv werden, um die Interessen der Kursteilnehmenden zu vertreten und auf diese Weise die Zukunft der Lernmethode mit zu gestalten. „Kein anderer Verband in der DistancE-Learning-Branche bezieht den Endverbraucher in dieser Form ein“, betont der Verbandspräsident. Die Aufklärung von Weiterbildungsinteressierten über die Möglichkeiten der Lernmethode DistancE-Learning ist erklärtes Ziel des Verbandes. Neben den vorhandenen Informationsangeboten – der telefonischen Studienberatung, der Online-Datenbank mit über 675 Fernlehrgängen unter www.forum-distance-learning.de sowie der kostenlosen Info-Broschüre – ruft das Forum DistancE-Learning im kommenden Jahr eine neue bundesweite Aktion ins Leben, den „Ersten Bundesweiten Fernstudientag“: Am 10. März 2006 laden Mitgliedsinstitute bundesweit zu Anbieter-unabhängigen Informations­veranstaltungen ein, um Weiterbildungsinteressierten die Möglichkeit zum persönlichen Beratungsgespräch zu geben und auch einmal einen Blick hinter die Kulissen eines Fernlehrinstitutes zu bieten.

Service für Mitglieder: Unterstützung bei Markteinführungen

Das Forum DistancE-Learning übernimmt zudem Beratungsaufgaben, die bisher von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) abgedeckt wurden: Infolge von Mittelkürzungen kann die ZFU keine aufwändigen Beratungen im Vorwege eines Zulassungsverfahrens mehr leisten. Mit seiner über 35-jährigen Erfahrung unterstützt das Forum DistancE-Learning deshalb seine Mitglieder verstärkt in allen Fragen der Markteinführung von DistancE-Learning-Angeboten. Hierzu ist ein eigenständiges Seminar im Rahmen einer Seminarreihe zu verschiedenen Themen für 2006 in Planung – zu gestaffelten Preisen für Mitglieder und Nicht-Mitglieder. Der Startschuss dafür fällt bereits Ende November 2006 mit einem Einführungsseminar in die PR-Arbeit für DistancE-Learning-Anbieter.

Neue Kooperation für Qualitätssicherung

Qualitätssicherung der DistancE-Learning-Angebote im Sinne des Verbrauchers ist seit Jahrzehnten ein Schwerpunktthema des Fachverbandes. Neuester Kooperationspartner des Forum DistancE-Learning hierfür ist die Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF). Gemeinsames Ziel ist die Etablierung von Qualitätsstandards in der multimedialen Hochschulweiterbildung und im Fernstudium.

Für ausführlichere Informationen zu den Verbandsaktivitäten steht die Geschäftsstelle telefonisch unter 040/675 70-280 zur Verfügung. Weitere Informationen im Internet unter www.forum-distance-learning.de.

Forum DistancE-Learning - Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V.

Das Forum DistancE-Learning - Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V. - ist im November 2003 aus dem seit 1969 bestehenden Deutschen Fernschulverband e. V. (DFV) hervorgegangen. Seine zurzeit 75 Mitglieder sind Experten des mediengestützten und tutoriell betreuten Lernens - seien es Unternehmen, Institutionen oder Privatpersonen. Damit bietet der Verband eine gemeinsame Gesprächs- und Aktionsplattform für die DistancE-Learning-Branche. Die Neuausrichtung des Verbandes führte zu einem Mitgliederplus von 80 Prozent. Besonders hervorzuheben ist dabei die außerordentlich hohe Mitgliederzufriedenheit. 89 Prozent der Mitglieder bewerten in einer aktuellen Umfrage die Gesamtleistung des neu organisierten Verbandes als gut bis sehr gut. 100 Prozent der Mitglieder würden eine Verbandsmitgliedschaft weiterempfehlen.

Insgesamt beträgt der Marktanteil der im Fachverband organisierten Fernlehrinstitute 85 Prozent, das heißt: Fast neun von zehn Fernlerner/innen in Deutschland profitieren vom verbandsinternen Informationsaustausch ihres Anbieters. Das Forum DistancE-Learning versteht sich als erster Ansprechpartner für Politik, Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Durch wissenschaftliche und bildungspolitische Aktionen sollen die öffentliche Diskussion angeregt und Impulse für Innovationen gesetzt werden.

Das hohe Engagement des Forum DistancE-Learning hat auch außerhalb der Bildungsbranche für Aufmerksamkeit gesorgt: Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien wurde aufgrund seiner exzellenten und innovativen Verbandsarbeit als Verband des Jahres 2006 ausgezeichnet. Auf dem 10. Deutschen Verbändekongress 2006 wurde dem Forum DistancE-Learning der Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) überreicht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.