MCTA Mobile Innovation Award 2012: die Kandidaten sind nominiert!

Die beste der zehn nominierten mobilen Lösung wird am 31. Januar auf der MCTA 2012 in Berlin prämiert

(PresseBox) (Augsburg/Berlin/KPP, ) Die Kandidaten des Mobile Innovation Awards der 12.

Konferenz "Mobile Communications ­ Technologien, Märkte, Anwendungen" (MCTA 2012) stehen fest. Die besten zehn der eingereichten mobilen B2C- und B2B-Lösungen sind: Best Price Ticket App, ImmoScout24, LetterMaschine goes mobile, mobile Online-Filiale, mobile-pocket, "New" HRS iPhone App, Proximity Detection as a service, UdL Digital-App, Wisdom und Zeppelin Wunderkammer. Die Präsentation der Lösungen und die Verleihung des Awards erfolgen am 31. Januar 2012 in Berlin auf der MCTA, einer der ältesten und bedeutendsten Mobile-Konferenzen im deutschsprachigen Raum.

Bewerbungen aus unterschiedlichsten Bereichen

Der Mobile Innovation Award der Forschungsgruppe wi-mobile der Universität Augsburg wird jährlich anlässlich der Konferenz MCTA vergeben. Um den Preis konnten sich Unternehmen und Institutionen bewerben, die innovative mobile Lösungen im B2B- oder B2C-Bereich entwickeln oder einsetzen. Die Bewerbungen kamen aus den verschiedensten Bereichen: Finanzen, Verkehr, Kultur, Veranstaltungen, Business etc.. Aus der Vielzahl eingereichter mobiler B2C- und B2B-Lösungen wurden die besten zehn ausgewählt.

Die zehn Nominierten

Die zehn anhand der Kriterien Innovationsgrad, Originalität und konzeptionelle Qualität Nominierten sind:


€ Die "Best Price Ticket App" der Firma hooolp ist eine Preissuchmaschine, die den Kunden beim Finden und Buchen von Konzerttickets unterstützt. Durch das Scannen der eigenen MP3-Sammlung kann sich der Kunde passende Konzerttermine und die günstigsten Ticketpreise anzeigen lassen.


€ Die App "ImmoScout24" von ImmobilienScout24 präsentiert verfügbare Immobilien, die für einen beliebigen Ort oder als Location Based Service für die direkte Umgebung angezeigt werden können. Weitere Social Media Features sind z. B. das Empfehlen und Weiterleiten der Ergebnisse an Freunde.


€ Die serverbasierte Software "LetterMaschine goes mobile" der Firma Novadex ermöglicht die Erstellung von druckfähigen Dokumenten für individualisierte Werbeanschreiben. Durch die automatische Adressaufbereitung entfällt das manuelle Korrigieren von umfangreichen Adresslisten.


€ Die "mobile Online-Filiale" der GAD ist eine multibankenfähige App, mit der die Kunden der beteiligten Volks- und Raiffeisenbanken Zugriff auf ihr Bankkonto haben. Zusätzlich können sie ihr Mobiltelefon mobil mit Prepaidguthaben aufladen.


€ "Mobile-pocket" von bluesource ist eine App zur Verwaltung von Kundenkarten und Gutscheinen auf dem Mobiltelefon. Sie enthält sowohl einen Filialfinder als auch aktuelle Angebote und Coupons, die über Barcode oder NFC-Technologie eingelesen und am POS eingelöst werden können.


€ Die "'New' HRS iPhone App" erweitert die Suche nach passenden Hotels um weitere Services und integriert dabei u. a. Augmented Reality, Social Media sowie Bewertungs- und Click2Call-Funktionalitäten.


€ "Proximity Detection as a service" von twofloats ermöglicht die ortsspezifische Erfassung und Verknüpfung von Objekten auf Basis ihrer räumlichen Nähe. Nutzer können so in Verbindung treten und virtuelle Gegenstände austauschen.


€ Die "UdL Digital-App" von E-Plus fördert den Dialog zwischen Bürgern und Bundestagsabgeordneten über digitale soziale Netzwerke. Die App enthält hierzu eine Übersicht über alle Bundestagsabgeordneten, an die auch direkt Fragen gestellt werden können. Zusätzlich fungiert die App als RSS-Reader zu politischen Themen und ermöglicht deren Weiterleitung über soziale Netzwerke.


€ "Wisdom" von MicroStrategy ermöglicht Unternehmen die Analyse ihrer Facebook App und der Aktivitäten ihrer Facebook-Nutzer. Hierdurch können Kunden nach Interessen, Aktivitäten, Orten und Lebenssituationen segmentiert werden, um personalisiertes Marketing durchzuführen.


€ Die App "Zeppelin Wunderkammer" von 3-point concepts ermöglicht es, die weltweit größte Sammlung zur Geschichte der Luftschifffahrt auf dem Mobiltelefon zu erleben. Die App zeigt Ausstellungsstücke, bietet detaillierte Zusatzinformationen und erklärt geschichtliche Hintergründe.


Vorstellung und Prämierung auf der Konferenz MCTA Die Unternehmen stellen ihre Lösungen im Rahmen eines eigenen Programmteils auf der "12. Konferenz Mobile Communications ­ Technologien, Märkte, Anwendungen" (MCTA2012) am 31. Januar 2012 im Ludwig-Erhard-Konferenzzentrum in Berlin vor. Im Anschluss an die Präsentationen wird die von der hochrangig besetzten Fachjury aus Wissenschaft und Industrie als beste ausgewählte Lösung mit dem Mobile Innovation Award prämiert.


Weiteres Workshop- und Konferenzprogramm


Im Vorfeld des Konferenzprogramms finden am 30. Januar vier parallel laufende Workshops zu aktuellen Trends in internationalen Mobilfunkmärkten, bei Mobile Social Media für Banken und bei B2C-Apps für Handels- und Produktionsunternehmen sowie zu rechtlichen Besonderheiten des M-Payment statt. Am 31. Januar diskutieren Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft

über die Zukunft des mobilen Kanals. Das Programm umfasst Vorträge, Panels sowie eine Mobile App Demo Session. Neben Themen des Workshop Days werden Mobile Banking und Payment, Mobile Couponing und Loyalty, Mobile Security, Mobile Ticketing und Parking sowie Augmented Reality betrachtet.


Die Konferenz MCTA wird seit 2001 von der Forschungsgruppe wi-mobile der Universität Augsburg veranstaltet und ist insbesondere im Bereich mobiler Bezahlverfahren die führende Industrieveranstaltung im deutschsprachigen Raum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.