Ford auf der Europa?ischen Taxi-Messe2010: Modernes und vielseitigesModellprogramm

(PresseBox) (Köln, ) Dass Ford zu den ersten Adressen für Taxiunternehmer zählt, unterstreicht einmal mehr die Europäische Taxi-Messe 2010 in Köln (5./6. November). Die Marke mit dem blauen Oval präsentiert dort unter anderem einen neuen Ford Mondeo und einen neuen Ford Grand C-MAX - stellvertretend für viele andere Ford-Modellreihen, die für das Taxigewerbe interessant sind. Als besonderes Messeangebot hat die Ford Bank, befristet bis Ende 2010, für Taxi- und Mietwagen-Kunden ein attraktives Sonderzinsprogramm aufgelegt - es bietet einen effektiven Jahreszins von 2,99 Prozent bei Laufzeiten von 12 bis 72 Monaten. Verfügbar ist dieser Service für die Modellreihen Ford Mondeo, Ford S-MAX, Ford Galaxy und Ford Transit. Anzahlung: mindestens die im Kaufpreis enthaltene Mehrwertsteuer. Außerdem erfreulich: Die Taxi- und Mietwagenpakete für die Ford- Modellreihen Mondeo, S-MAX und Galaxy (alle Ausstattungs- und Motor-/ Getriebevarianten) sind bis auf weiteres kostenlos.

Taxi-spezifische Ausstattungspakete und Optionen

Die Taxi- und Mietwagenpakete für die Modellreihen Ford Mondeo, Ford S-MAX und Ford Galaxy (alle Ausstattungs- und Motor-/Getriebevarianten) sind bis auf weiteres kostenlos. Ford hatte die Kostenlos-Initiative im Oktober 2009 eingeführt. Für die Kunden ergeben sich dank des Aktionspakets attraktive Preisvorteile. Darüber hinaus empfiehlt die Ford-Werke GmbH ihren Händlern, Taxi- und Mietwagenunternehmen einen Nachlass von 20 Prozent auf das Basisfahrzeug zu gewähren. Diese Kostenlos-Aktion bezieht sich auf die je zwei Taxi- und Mietwagen-Pakete, die Ford in Kooperation mit der Oldenburger Firma INTAX Innovative Fahrzeuglösungen GmbH anbietet:

Taxi-Paket 1

Dachzeichen-Vorrüstung mit Halterung für "Kienzle Argo"-Dachzeichen // Funk- Vorrüstung (ohne separat bestellbare Antenne beziehungsweise Antennenleitung) // Taxameter- Vorrüstung // Taxi-Kurzbedienungsanleitung // Taxi-Notalarmanlage mit integrier tem "Stiller Alarm" // Über-Kopf-Konsole zur Aufnahme des Taxameters // Zentral- Innenlichtschaltung.

Taxi-Paket 2

Wie Taxi-Paket 1 jedoch zusätzlich mit Folierung in Taxifarbe "Hell-Elfenbein" (inklusive der Stoßfänger). Die Seitenzierleisten, Außenspiegel und Türgriffe bleiben jeweils in der entsprechenden Fahrzeugfarbe lackiert.

Mietwagen-Paket 1

Funk-Vorrüstung (ohne separat bestellbare Antenne beziehungsweise Antennenleitung) // Mietwagen-Kurzbedienungsanleitung // Taxi-Notalarmanlage // Über-Kopf-Konsole zur Aufnahme des Wegstreckenzählers // Wegstreckenzähler-Vorrüstung // Zentral- Innenlichtschaltung.

Mietwagen-Paket 2

Wie Mietwagen-Paket 1 jedoch zusätzlich mit Folierung in Taxifarbe "Hell-Elfenbein" (inklusive der Stoßfänger). Die Seitenzierleisten, Außenspiegel und Türgriffe bleiben jeweils in der entsprechenden Fahrzeugfarbe lackiert.

Ford Mondeo-Taxi

Bereits das Karosserieangebot des optisch und technisch frisch überarbeiteten Ford Mondeo bietet beste Voraussetzungen für zufriedene Fahrgäste: Eine Ausführung mit Fließheckund die Kombivariante Turnier erlauben nicht nur flexibles Anpassen an spezifische Transportbedürfnisse, sie offerieren auch großzügige Platzverhältnisse vorne und im Fond sowie voluminöse, leicht zugängliche Laderäume.

Das Antriebsprogramm des Ford Mondeo repräsentiert den Stand der Technik in dieser Fahrzeugklasse. Den Kern des Dieselangebots bildet die umfassend überarbeitete Ford Duratorq TDCi-Motorenfamilie mit zwei Liter Hubraum, erhältlich in den Leistungsstufen 85 kW (115 PS), 103 kW (140 PS) und 120 kW (163 PS). Neuer Spitzenvertreter der Selbstzündergattung ist die Ausführung 2,2-Liter-Duratorq TDCi, die in der bisher stärksten Ausbaustufe mit 147 kW (200 PS) antritt. Alle Dieselmotoren des Ford Mondeo sind serienmäßig mit einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter (DPF) ausgerüstet und erfüllen die Emissionsnorm Euro 5.

Hightech-Merkmale wie Benzindirekteinspritzung, Turboaufladung und eine variable Nockenwellenverstellung zeichnet die EcoBoost SCTi-Benzinmotoren aus, die gegenüber gleichstarken Motoren konventioneller Bauart in Sachen Kraftstoffverbrauch und CO2- Emissionen um bis zu 20 Prozent günstiger liegen. Den Einstieg markiert hier der 118 kW (160 PS) starke 1,6-Liter-EcoBoost, neues Spitzentriebwerk ist die Ausführung 2,0-Liter- EcoBoost mit souveränen 176 kW (240 PS). Zwei weitere Duratec-Benziner sowie eine "Flexifuel"-Ausführung für den bivalenten Betrieb mit Benzin und Bio-Ethanol (E 85) runden das Motorenangebot ab.

Präzise abgestimmt auf das Motorenprogramm, kommen im neuen Ford Mondeo drei Getriebevarianten zum Einsatz. Neben zwei manuell geschalteten Fünf- und Sechsgangausführungen empfiehlt sich - gerade für den Taxibetrieb - das Ford PowerShift-Getriebe mit Doppelkupplungstechnologie: Es verbindet in beeindruckender Weise den Komfort einer Automatik mit der Effizienz eines Handschaltgetriebes.

Höchsten Ansprüchen genügt auch das Sicherheitsequipment des Ford Mondeo. Es umfasst ein Antiblockier-Bremssystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), das elektronische Stabilitätsprogramm ESP inklusive Antriebsschlupfregelung (ASR), das Ford Sicherheitssystem "IPS" mit aktiven Kopfstützen vorn, Front- und Seitenairbags vorn, einen Fahrer-Knieairbag, Kopf-Schulterairbags vorn und hinten sowie ISOFIXKindersitzhalterungen an den äußeren Fondsitzen. Optional verfügbar sind weitere hoch entwickelte Zusatzfunktionen wie Fahrspur- und ein Fernlichtassistent oder ein Müdigkeitswarner.

Ford C-MAX/Ford Grand C-MAX-Taxi

Ideale Anlagen für den Einsatz als flexibler und komfortabler Personentransporter bietet auch der neue, als Fünf- und Siebensitzer lieferbare Ford C-MAX beziehungsweise Ford Grand C-MAX. Seitliche Schiebetüren und eine innovative Sitzkonstruktion sorgen in der "Grand"-Version mit verlängertem Radstand für besonders leichten Ein- und Ausstieg sowie maximale Variabilität. Repräsentationspflichten erfüllt der sportive Kompaktvan ebenfalls souverän: Sein weiterentwickeltes "Ford kinetic Design" vermittelt im gleichen Maß Dynamik und Funktionalität. Die Markteinführung für den Ford C-MAX und den Ford Grand C-MAX ist in Deutschland am 4. Dezember 2010. Als Taxi-Versionen verfügbar sind diese Modelle voraussichtlich ab Frühjahr 2011.

Eine Palette modernster Diesel- und Benzinmotoren kombiniert bei Ford C-MAX und Ford Grand C-MAX Laufkultur und hohe Durchzugskraft mit ebenso wirtschaftlichen wie umweltfreundlichen Verbrauchs- und Emissionsdaten. Unter den Selbstzündern stehen weiterentwickelte Duratorq TDCi-Motoren mit 1,6 Liter Hubraum und 70 kW (95 PS) beziehungsweise 85 kW (115 PS) sowie 2,0 Liter Hubraum (85 kW/115 PS, 103 kW/140 PS, 120 kW/163 PS) zur Wahl.

Die Spitze der Benzinerpalette markieren in dieser Modellreihe zwei neue 1,6-Liter- EcoBoost-Motoren mit 110 kW (150 PS) beziehungsweise mit 134 kW (182 PS). Dank "Downsizing" und Turbotechnologie in Kombination mit Hochdruck-Direkteinspritzung und variabler Nockenwellenverstellung bieten sie Bestwerte im Hinblick auf Effizienz und Emissionsverhalten. Den Unterbau bilden zwei 1,6-Liter-Ti-VCT Benzinervarianten mit 77 kW (105 PS) und 92 kW (125 PS) sowie eine ebenfalls 125 PS starke "Flexifuel" Bio- Ethanol-Ausführung, ausgelegt für den Betrieb mit Benzin- und/oder Bio-Ethanol (E 85). Auch diese Hightech-Triebwerke verfügen über die variable Nockenwellenverstellung "Ti- VCT" auf der Ein- und Auslassseite.

Neben den serienmäßigen Fünf- und Sechsgang-Schaltgetrieben - Letzteres eine vollständige Neuentwicklung - kommt in den Diesel- und Benzinerversionen mit zwei Litern Hubraum das Ford PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie entweder serienmäßig oder optional zum Einsatz. Assistenzfunktionen aus dem Ford ECOnetic- Technologie-Programm wie das Fahrerinformationssystem Ford ECO-Mode, eine Schaltempfehlungsanzeige oder die Lichtmaschinen-Energierückgewinnung "SRC" ergänzen das innovative Fahrzeugkonzept.

Der Ford C-MAX und der Ford Grand C-MAX sind mit zahlreichen Fahrer- Assistenzsystemen ausgerüstet beziehungsweise bestellbar, die üblicherweise erst in deutlich größeren und teureren Automobilen angeboten werden. Dazu gehören Funktionen wieein Einparkassistent, eine Überwachung des Toten Winkels, eine Geschwindigkeitsregelanlage plus Geschwindigkeitsbegrenzer, ein Warnsystem für nicht angelegte Sicherheitsgurte in der zweiten und dritten Sitzreihe (Ford Grand C-MAX), eine elektrische Heckklappe und eine Rückfahrkamera. Das hoch entwickelte elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm ESP beinhaltet neben weiteren Aktiv-Sicherheitsmerkmalen eine Überroll- Prävention und eine Anhänger-Stabilisierung. Maximalen passiven Insassenschutz gewährleistet eine weiterentwickelte Version des Ford Sicherheitssystems "IPS" - unter anderem mit Front- sowie dreidimensional wirkenden Seitenairbags plus Kopf-Schulter-Airbags in der ersten und zweiten Sitzreihe.

Ford S-MAX-Taxi und Ford Galaxy-Taxi

Besonders luxuriös reisen Fahrgäste in den Taxiversionen von Ford Galaxy und Ford S-MAX. Die dynamischen, im repräsentativen Ford kinetic Design gezeichneten Großraumlimousinen erhielten unlängst ein umfassendes Update. Beide bieten großzügige Platzverhältnisse mit optimaler Bewegungs- und Sichtfreiheit für bis zu sieben Personen und - dank des innovativen Ford Sitzsystem "FFS" mit einzeln verschieb- und umklappbaren Fondsitzen - eine außerordentlich variable Raumausnutzung.

Zum Motorenprogramm der eleganten Fullsize-Vans gehören vier Duratorq TDCi- Dieselversionen, drei 2,0-Liter-Varianten mit einem Leistungsspektrum von 85 kW (115 PS) bis 120 kW (163 PS) sowie eine 147 kW (200 PS) starke Version mit 2,2 Liter Hubraum. Das Benziner-Segment decken vier (Ford Galaxy) beziehungsweise fünf Triebwerke (Ford S-MAX) ab. Die Basis bildet jeweils ein 1,6-Liter-EcoBoost Triebwerk mit 118 kW (160 PS). Darüber rangieren zwei jeweils 107 kW (145 PS) starke 2,0-Liter-Duratec- Ausführungen: ein Benziner und eine "Flexifuel"-Version für den Betrieb mit Benzin und/oder Bio-Ethanol (E 85). Die nächsthöhere, beim Ford Galaxy zugleich die stärkste Variante, ist die Ausführung 2,0-Liter-EcoBoost mit einer Leistung von 149 kW (203 PS). Die neue, 147 kW (240 PS) starke EcoBoost-Topmotorisierung bleibt exklusiv dem Ford S-MAX vorbehalten.

Je nach Motorisierung verbindet auch hier das Ford PowerShift Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie maximalen Antriebskomfort mit höchster Effizienz. Bei den Duratorq-Turbodieseln mit 163 PS und 240 PS kann "Ford PowerShift" optional geordert werden, im EcoBoost-Benziner mit 203 PS sowie der 240-PS-Ausführung zählt es zur Serienausstattung.

Eine lückenlose Sicherheitsausstattung rundet den professionellen Auftritt von Ford Galaxy und Ford S-MAX ab. Sie beinhaltet unter anderem das Ford Sicherheitssystem "IPS" mit Front- und Seitenairbags vorn, Fahrer-Knieairbag, Kopf-Schulterairbags bis zur dritten Sitzreihe und das elektronische Stabilitäts- und Sicherheitsprogramm ESP.

Ford Transit-Taxi

Ein Beförderungs-Vollprofi ist die Kombiversion des Transporter-Klassikers Transit in Taxi-Ausführung, bietet er doch komfortable Platzverhältnisse für bis zu neun Personen und die Stauraumreserven eines Nutzfahrzeugs. Dank einer serienmäßigen Schiebetür auf der Beifahrerseite (linke Seite: optional) können Fahrgäste bequem ein- und aussteigen. Das Gepäck lässt sich dank des niedrigen Laderaumbodens leicht und schnell verladen, wobei als Alternative zur serienmäßigen Heckschwenktür eine Doppelflügel-Variante mit 255-Grad-Öffnungswinkel optional verfügbar ist.

Dank seines vielseitigen Karosserieangebots mit Front- und Heckantrieb, drei Radständen und drei Dachhöhen lässt sich der Ford Transit als Taxi optimal auf den jeweiligen Einsatzzweck abstimmen. Das Angebot reicht von der heckgetriebenen Ausführung FT 350 L mit Hochdach bis zum FT 280 K mit Flachdach und Frontantrieb, der dank seiner kompakten Abmessungen problemlos Zugang in Parkhäuser und Hotelgaragen findet.

Für die frontgetriebenen Modellvarianten stehen drei 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotoren in den Leistungsstufen 63 kW (85 PS), 85 kW (115 PS) und 103 kW (140 PS) zur Wahl. In Kombination mit Heckantrieb kommen drei 2,4-Liter-Versionen mit 74 kW (100 PS), 85 kW (115 PS), 103 kW (140 PS) zum Einsatz, in den Modellvarianten FT 350 M und FT 350 L zusätzlich ein 147 kW (200 PS) starker 3,2-Liter-TDCi-Fünfzylinder-Diesel. Optional ist für alle Ford Transit mit Dieselmotor ein wartungsfreier Partikelfilter verfügbar.

Für die Sicherheit von Chauffeur und Fahrgästen ist ebenfalls gesorgt. Zur serienmäßigen Ausstattung der Ford Transit Kombi- beziehungsweise Taxi-Version gehören unter anderem Fahrer- und Beifahrerairbag, ein Antiblockier-Bremssystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) sowie das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm ESP inklusive Berganfahr-Assistent für rückrollfreies Anfahren an Steigungen.

Allergie getestete Innenräume

Neben exzellenten Produkteigenschaften gibt es ein weiteres Serienmerkmal, das die Ford- Modelle für den Einsatz als Taxi oder Mietwagen prädestiniert. Denn als bislang einziger Automobilhersteller lässt Ford die Innenräume seiner Modelle vom TÜV Rheinland konsequent auf etwaige Allergie auslösende Stoffe und Materialien untersuchen.

Das vom TÜV Rheinland nach strengen und nachprüfbaren Testreihen vergebene Prüfsiegel "Allergie getesteter Innenraum" bedeutet: In den vom TÜV Rheinland zertifizierten Ford-Modellreihen werden ausschließlich Materialien verwendet, die die Allergierisiken nachweislich auf ein Minimum beschränken. Zusätzlich sind alle Komponenten, mit denen die Fahrgäste in Hautkontakt kommen könnten, dermatologisch getestet; eine umfassende Analyse der Innenraum-Luftqualität ist ebenfalls Bestandteil der umfassenden Testreihen. Für Taxi-Unternehmer und Fahrgäste hat diese Eigenschaft erheblichen Nutzwert, zumal das TÜV-Prüfsiegel auch Nicht-Allergikern eine wichtige Orientierungshilfe sein kann.

Spezialservice für Taxiunternehmen

Über den Produktbereich hinaus bietet Ford in Kooperation mit der Firma TaxiRent nützliche Servicedienste für das Taxi-Gewerbe. So stehen Kunden bei Bedarf gegen Gebühr Leih-Taxis zur Verfügung. Die Fahrzeuge sind überall in Deutschland innerhalb weniger Stunden einsatzbereit. Bei der Anmietung eines Unfallersatzfahrzeugs oder einem garantiebedingten Werkstattaufenthalt entstandene Ausfallkosten kann das Taxi-Unternehmen über den jeweiligen Träger (Versicherung, Garantie) direkt abwickeln lassen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.