Altmeister Carlos Sainz gratuliert M-Sport und BP Ford Abu Dhabi zur 200. gemeinsamen WM-Rallye

Ford und M-Sport feierten seit 1997 gemeinsam 46 Siege und zwei WM-Titel / Teamdirektor Malcolm Wilson und zwei Angestellte seit Tag eins mit an Bord

(PresseBox) (Köln, ) Die am gestrigen Donnerstagabend gestartete Rallye Spanien markiert den 200. WM-Lauf von M-Sport als Einsatzteam von Ford in der FIA Rallye- Weltmeisterschaft. Die im nordwestenglischen Dovenby Hall ansässigen Spezialisten um den ehemaligen WM-Piloten Malcolm Wilson übernahmen die Werkseinsätze für Ford zu Beginn der Saison 1997. Seitdem siegte das Team bei 46 WM-Läufen und feierte mit Ford zweimal in Folge den Gewinn der Marken-Weltmeisterschaft.

Als wohl prominentester Gratulant überraschte der zweifache Rallye-Weltmeister Carlos Sainz das Werksteam während der Vorbereitungen zur Rallye Spanien. Bei einem Empfang im Rallye-Zentrum Salou am Mittwochabend schenkte er Malcolm Wilson eine eigens angefertigte Collage mit Bildern aus allen 14 Jahren der Zusammenarbeit mit Ford. Außer Wilson haben nur zwei weitere Mitarbeiter von M-Sport alle 200 Rallyes seit 1997 im Team miterlebt: Reifeningenieur George Black und Teamkoordinator John Millington. Beide erhielten von Sainz ebenfalls eine gerahmte Fotosammlung.

Carlos Sainz, genannt "El Matador", saß im Januar 1997 bei der Rallye Monte Carlo, dem ersten Start von M-Sport als Ford Einsatzteam, am Steuer eines Ford Escort Cosworth und schenkte dem Team mit seinem Triumph bei der Akropolis-Rallye im Juni desselben Jahres den ersten Sieg. "Ich hatte das Glück, gleich zu Beginn ein Teil dieser erfolgreichen Partnerschaft zu sein. Ich spürte sofort, dass daraus Großes entstehen würde", erinnerte sich Sainz. Sein persönlicher Glückwunsch ging an Malcolm Wilson: "Deine Entschlossenheit, die viele harte Arbeit, die Professionalität und dein ständiges Streben nach Perfektion garantierten den Erfolg - und ich bin sicher, dass in der Zukunft noch Großes folgen wird." Gerard Quinn, Motorsortchef von Ford Europa, fügte hinzu: "Wir haben an der Seite von M-Sport einen echten Meilenstein erreicht. Ich freue mich besonders, dass Carlos heute bei uns ist, denn er hat den Beginn dieser Partnerschaft miterlebt und mitgeprägt. Wir haben gemeinsam große Momente erlebt. Und ich glaube, dass wir mit dem bevorstehenden Debüt des vollkommen neu entwickelten Ford Fiesta RS WRC bald in eine neue aufregende Ära durchstarten."

Malcolm Wilson, Geschäftsführer von M-Sport und Direktor des Teams BP Ford Abu Dhabi, war überrascht: "Ich hatte ehrlich gesagt keine Ahnung, dass wir hier in Spanien unsere 200. gemeinsame WM-Rallye fahren. Es ist toll, dass Carlos dabei sein kann. Ich habe mich sehr über sein Geschenk gefreut, aber in Wirklichkeit gebührt das nicht mir, sondern der gesamten Belegschaft. Jeder Einzelne bei M-Sport, heutige und frühere Mitarbeiter, hat bei diesen 200 Rallyes eine wichtige Rolle gespielt. Ich möchte mich bei all diesen Menschen bedanken."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.