Force10 Networks kündigt die erste durchgängige Lösung für 40-GbE-Ethernet an

(PresseBox) (Unterschleißheim, ) Der neue ToR-Switch S4810 10/40 GbE der S-Serie und die neue 40-GbE-Line-Card für ExaScale-Switche/Router erhöhen die Bandbreite für Verbindungen vom Rechenzentrum in Netzwerke um das Vierfache und vereinfachen das Netzwerkmanagement

Force10 Networks Inc., ein technologisch weltweit führender Entwickler und Anbieter von anspruchsvollen und leistungsfähigen Netzwerklösungen für Rechenzentren, Service Provider und Unternehmen, hat eine durchgängige Lösung für 40 Gigabit Ethernet (40 GbE) vorgestellt, die Leistungssteigerungen in konvergenten Rechenzentren erlaubt und dabei gleichzeitig den Managementaufwand senkt. Für den Netzwerkübergang hat Force10 seine Produktfamilie S-Serie(TM) um den Top-of-Rack-Switch (ToR) S4810 10/40 GbE erweitert. Für die Switches und Router der ExaScale(TM) -Baureihe wird in Kürze eine neue 40 GbE Line-Card verfügbar sein.

Diese neue End-to-End-Lösung integriert auch die Funktionalität des Force10 Open Automation Frameworks, was es erlaubt, sowohl Flexibilität und Verfügbarkeit des Netzwerks zu verbessern als auch dessen Management zu vereinfachen. Gleichzeitig ist durch eine weitgehende Automatisierung der Konfigurationsprozesse in virtualisierten Rechenzentrumsumgebungen eine Senkung der Betriebskosten gewährleistet.

"Die Akzeptanz von 10 GbE bei Servern und Speichersystemen nimmt deutlich zu, so dass eine durchgängige 10-GbE-Lösung für den Netzwerkübergang, gekoppelt mit rechenzentrumsinternen 40-GbE-Verbindungen, für Rechenzentren de facto zur Notwendigkeit wird", so Zeus Kerravala, Senior Vice President des Marktanalysten Yankee Group. "Mit der jetzt vorgestellten 40-GbE-Lösung hat sich Force10 bestens positioniert, um sich zusätzliche Marktanteile zu sichern. Denn für Anwender sind Eigenschaften wie eine hohe Portdichte und ein niedriger Stromverbrauch, wie sie die ExaScale-Switche/Router aufweisen, sehr wichtig."

Der ToR-Switch S4810 10/40 GbE wurde speziell für anspruchsvolle Aufgaben in Rechenzentren und für IT-Infrastrukturen mit hohen Anforderungen an Bandbreiten und Latenzzeiten entwickelt. Aufgrund seiner Non-Blocking-Architektur und der Cut-Through-Weiterleitung ist der S4810 in der Lage, Line-Rate-Switching für Layer 2 und Layer 3 mit äußerst niedrigen Latenzzeiten zu realisieren und so die Netzwerkleistung zu maximieren. Der S4810 weist eine kompakte, platzsparende Bauweise auf und bietet 48 Dual-Speed 1/10-GbE-Ports sowie vier 40-GbE-Uplinks.

"Mit diesen neuen Produkten tritt Force10 in einen äußerst dynamischen Wachstumsmarkt, da Rechenzentren nachhaltig bestrebt sind, ihre Netzwerkinfrastruktur zu optimieren, um ihre Effizienz durch höhere Kapazitäten und niedrigere Latenzzeiten zu steigern", sagte der für Marktanalysen im Bereich Ethernet-Switches verantwortliche Director der Dell'Oro Group Alan Weckel. "Wir gehen davon aus, dass sich die Zahl der über ToR-Switches realisierten 10-GbE-Ports von 325.000 im Jahr 2009 auf rund 4,5 Millionen in 2012 steigern wird."

Force10 präsentiert S4810 auf der SC10-Konferenz

Force10 wird den ToR-Switch S4810 auf der SC10-Konferenz (Supercomputing 2010), die vom 15. bis 18. November 2010 im Morial Convention Center in New Orleans stattfindet, am Stand der Ethernet Alliance vorstellen. Im Rahmen einer Produktdemonstration werden dort Lösungen unterschiedlicher Anbieter präsentiert, um die hohe Leistungsfähigkeit und die flexiblen Möglichkeiten des Ethernets im Netzwerkbereich zu dokumentieren. Zu den vorgestellten Produkten zählen 10-GbE- und 40-GbE-Lösungen sowie konvergente Technologien wie iSCSI, iWARP und RoCE.

Durchgängige 40-GbE-Lösung

Force10 ist mit der neuen 40-GbE-Line-Card und den leistungsfähigen ExaScale-Switche/Routern der erste Anbieter, der eine durchgängige 40-GbE-Lösung offerieren kann. Mit 56 40-GbE-Ports in einem einzigen Half-Rack-Gehäuse bietet der ExaScale-Router dabei eine sehr hohe Portdichte. Weiterhin weist die ExaScale-Lösung mit bis zu 560 Ports die anbieterweit höchste Portdichte für 10-GbE-Verbindungen auf.

"Rechenzentren sind heute mit enormen Schwankungen der Netzwerkbelastungen konfrontiert und benötigen daher eine flexible Infrastruktur, die einfach zu implementieren und zu verwalten ist", so der neu ernannte Chief Marketing Officer von Force10 Networks Arpit Joshipura. "Durch die Kombination des ExaScale-Einsatzes im Kern des Rechenzentrums und des S4810 am Netzwerkübergang mit den Funktionen des Force10 Open Automation Frameworks entsteht eine zweistufige, logisch flache 10/40-GbE-Netzwerklösung mit Non-Blocking-Betrieb für Rechenzentren, die von dem Plus an Bandbreite und der geringeren Komplexität der Infrastruktur profitieren wollen. Gleichzeitig erhöht eine solche Lösung die Netzwerkverfügbarkeit und reduziert durch den Minderaufwand bei Konfigurationsaufgaben die Betriebskosten in virtualisierten Rechenzentrumsumgebungen."

Verfügbarkeit

Die Auslieferung des ToR-Switches S4810 wird noch in diesem Jahr zum Ende des Quartals beginnen. Die 40-GbE-Line-Cards für die Virtualized Core Switche/Router der ExaScale-Baureihe werden im ersten Halbjahr 2011 ausgeliefert.

Force10 Networks DACH

Force10 Networks ist ein technologisch weltweit führender Entwickler und Anbieter von anspruchsvollen und leistungsfähigen Netzwerklösungen für Rechenzentren, Service Provider und Unternehmen zur Virtualisierung und Automatisierung von Ethernet-Netzwerken. Die Switches und Router von Force10 verfügen über eine hohe Packungsdichte sowie große Ausfallsicherheit und gewährleisten dadurch die höchstmögliche Netzwerkverfügbarkeit, -flexibilität und -effizienz bei gleichzeitiger Reduzierung der Energie- und Kühlungskosten. Force10 bietet für seine weltweiten Kunden in mehr als 60 Ländern Service und Support rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche. Weitere Informationen zu Force10 Networks lassen sich online abrufen unter www.force10networks.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.