FOLIATEC®.com kleidet den schnellsten "Club-Stürmer" aller Zeiten ein

SEAT Leon Supercopa mit FCN-Trikot und Ex-DTM-Profi Abt am Steuer

(PresseBox) (Nürnberg, ) So einen rasanten Stürmer hat selbst der 1. FC Nürnberg in seiner 109-jährigen Geschichte noch nicht gesehen: Mit 300 PS rollte am 27. und 28. Juni ein SEAT-Rennwagen im Club-Trimm in die Startaufstellung, der von FOLIATEC®.com gestaltet wurde. Klar, dass der rote Bolide nicht den kostbaren Rasen im easyCredit-Stadion umpflügte, sondern in unmittelbarer Nachbarschaft am Norisring sein Gastspiel gab. Dort fuhr der SEAT Leon Supercopa im gleichnamigen Markenpokal, der eine der spektakulärsten Rahmenserie der DTM bildet. Aus deren Reihen rekrutierte sich auch der VIP-Pilot, Ex-Fahrer der Deutschen Tourenwagen Mesters, Christian Abt.

Als "Schneider" des wohl schnellsten Club-Trikots aller Zeiten leistete das Nürnberger Unternehmen FOLIATEC®.com ganze Arbeit. Der Experte für Scheiben-, Fahrzeugvoll- und Teilbeklebungen übernahm Herstellung, Druck, Zuschnitt und Montage der Folie. "Als lokal verwurzeltes Unternehmen freut es uns natürlich besonders, dieses Projekt als Gruß an den 1. FCN umzusetzen. Hierbei arbeiteten wir eng mit IKmedia, dem Ausrichter des SEAT Leon Supercopa und dem Auto Zentrum Nürnberg - Feser zusammen", so Michael Böhm, Geschäftsführer von FOLIATEC®.com. Zu Ehren der rasanten Aufholjagd, die den Club in die erste Liga zurückkatapultierte, legten die Gestalter dem Boliden noch den Spruch "Wir waren nur mal kurz weg ..." in den Mund, bzw. brachten ihn auf die Karosserie auf. Der vom Fan Shop des Club ausgedachte Satz ist spätestens seit dem dritten Relegationsspiel gegen Cottbus selbst zum geflügelten Kultwort geworden.

Christian Abt ging übrigens mit der Startnummer 1 ins Rennen, eine Zahl, die auf dem Fußballrasen den Rücken von Clubtorwart Raphael Schäfer ziert. Taktisch betätigte sich der Profi-Motorsportler jedoch eher als Stürmer. Gekonnt dribbelte er seinen SEAT Leon Supercopa ins vordere Feld. Nach einem 5. Tabellenplatz am Samstag, der jedoch für Gastfahrer prinzipiell nicht gewertet wird, zeigte sich der Sonntag zunächst unfreundlicher. Abt hatte sich durch überzeugende Spieltaktik auf der Überholspur bis zur zweiten Position vorgearbeitet, als ihn ein gegnerischer Rempler überraschte. Der Profi ließ sich hierdurch jedoch nicht ins Abseits manövrieren sicherte sich bei Rennende noch einen respektablen Rang vier. Somit unterstützte FOLIATEC®.com mit der Gestaltung des roten "Club-SEAT" gleich zwei sympathische, sportliche Kämpfernaturen, die immer wieder für eine Überraschung gut sind - den 1. FCN und Christian Abt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.