A la carte: Das "Internet der Dinge"

Die Leitmesse für digitale Sicherheit und intelligente Technologien CARTES & IDentification öffnet vom 7. bis 9. Dezember ihre Tore in Paris

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Vor 24 Jahren, nur wenige Jahre nach dem Erscheinen der ersten Chipkarten, fand die "Cartes" zum ersten Mal in Paris mit einer Handvoll Aussteller statt. Mittlerweile ist sie zur internationalen Leitmesse für digitale Sicherheit, elektronische Zahlungen und berührungslose Transaktionen herangewachsen. Schwerpunktbereiche der 25. Ausgabe sind die neuen Produkte des internationalen Marktes für Smart- und Identifizierungs-Technologien.

Auch heranwachsenden Märkten bietet die Messe eine geeignete Plattform: M2M-Systeme und Radio-Kommunikationstechnologien haben es möglich gemacht, dass immer mehr Geräte Daten ohne menschliche Hilfe austauschen können. Angesichts der existierenden direkten Kommunikationsmittel, der Auto-ID, der Infrastruktur der Netze, der Datensicherheit und dem Datenaustausch sowie dem Schutz vertraulicher Informationen, ist das Potenzial des "Internet of things" (Internet der Dinge) hoch. Ein eigens für diese Sparte eingerichteter Pavillon "IoT" widmet sich den Bereichen "kommunikative Autos", intelligente Gebäude, Freizeit und Technologien für die Öffentlichkeit. Darüber hinaus finden spezielle Animationen und Ateliers statt. Konferenzen zum Thema "Internet of things" runden die Veranstaltung ab. Weitere Themenbereiche der rund 20 Konferenzen sind Chipkarten und Identifikationstechnologien, NFC und berührungslose Transaktionen, Kartensicherheit, Debit- und Kreditkarten, Kartenherstellung, Identifikation, M2M und IoT.

Im Rahmen eines Festaktes am Vorabend der Eröffnung der Fachmesse findet dieses Jahr zum 15. Mal die Verleihung des Sesames-Preises durch eine mit Experten besetzte Jury statt. Mit diesem Preis werden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten ausgezeichnet. In die Bewertung fließen Kriterien zur nachhaltigen Entwicklung ein. Die Teilnahme an diesem Wettbewerb steht allen Branchenunternehmen offen. Letztes Jahr wurden 309 Anträge eingereicht, um eine der zehn Trophäen zu gewinnen. Dieses Jahr wurden die Kategorien neu benannt: Hardware, Software, ID/ID-Karten, Datensicherheit, Transport, Banken und Business, Fidelity, Mobility, Trusted Internet-Authentifizierung, E-Transaktionen und Production & Testing. Die prämierten Produkte werden anschließend auf der Messe ausgestellt.

Auf der Eröffnungskonferenz "World Card Summit" kommen die wichtigsten Akteure der Industrie zu Wort, um aktuelle Fragen sowie zukünftige Entwicklungen zu diskutieren. Anlässlich dieser Veranstaltung wird der Verband Eurosmart erstmalig die Zahlen für den Chipkarten-Markt bekanntgeben. Weitere Informationen hält die Internetseite www.cartes.com bereit sowie der kürzlich freigeschaltete Blog mit Veranstaltungstipps und Marktinformationen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.