Plakat und Anzeige von fischerAppelt, furore fordern für WWF wirksamen Schutz der Urwälder

(PresseBox) (Hamburg/Berlin, ) fischerAppelt, furore macht für den WWF Deutschland auf den Handel mit illegal geschlagenem Holz aufmerksam. Mit der Aktion möchte der WWF die Bundesregierung dazu auffordern, beim geplanten EUweiten Holzhandelsgesetz ein klares Signal für den Schutz der Wälder zu setzen.

Illegaler Handel mit Tropenhölzern hat drastische Folgen: Er zerstört Wälder und bedroht Lebensräume. Das Fehlen wirksamer Gesetze gegen die Einfuhr rückt fischerAppelt, furore jetzt plakativ in den Mittelpunkt. Das WWF-Motiv zeigt einen Turnschuh und einen Orang-Utan und fragt, wer besser geschützt ist: Markenprodukt oder Regenwaldbewohner? "Der Vergleich zwischen Turnschuh und Tier schafft ein prägnantes Bild, das Interesse weckt und die aktuelle rechtliche Lage einfach und verständlich auf den Punkt bringt", sagt Tobias Schlösser, Geschäftsführer fischerAppelt, furore.

Rund ein Fünftel der Holzimporte in die Europäische Union stammen aus illegalen Quellen. Mit der Werbeaktion fordert der WWF die Bundesregierung auf, sich für eine strikte Verordnung gegen den unzulässigen Handel stark zu machen. "Wir brauchen strenge gesetzliche Regeln. Denn illegaler Holzeinschlag bedroht nicht nur die Artenvielfalt, sondern gefährden Wälder weltweit als Klimaschützer. Ohne ein starkes Votum Deutschlands ist eine wirksame Kontrolle des Handels mit Holz und Holzprodukten aus illegalen Quellen nicht möglich", erklärt Nina Grießhammer, Waldexpertin vom WWF Deutschland.

Das Motiv erscheint deutschlandweit als Anzeige in überregionalen Tageszeitungen und als Großflächenplakat in Großstädten. Entscheider und Multiplikatoren aus Politik und Verbänden werden darüber hinaus mit einem Mailing direkt angesprochen.

Über WWF Deutschland:

Der World Wide Fund For Nature (WWF) ist eine der größten Naturschutzorganisationen der Welt und in mehr als 100 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen ihn rund fünf Millionen Förderer. Im globalen Netzwerk des WWF arbeiten 59 nationale Sektionen, Programmbüros und Partnerorganisationen zusammen. Der WWF Deutschland ist eine der größten nationalen Sektionen.

fischerAppelt AG

fischerAppelt, furore ist die Werbeagentur der fischerAppelt AG. Die Agentur wurde zum 1. September 2008 gegründet und beschäftigt derzeit knapp 40 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg und Berlin. Aktuelle Kunden sind die Bundesagentur für Arbeit, die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen, Berlin- Partner, die Felix Burda Stiftung und die Knappschaft Bahn See.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.