Vertriebsteam massiv verstärkt

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Zunehmende Auftragseingänge im Maschinen- und Anlagenbau bedingen einen Anstieg von Nachfrage und Beratungsbedarf bei Zulieferern. Die Findling Wälzlager GmbH hat sich darauf frühzeitig eingestellt: Vertrieb und Anwendungsberatung wurden mit drei neuen Mitarbeitern gezielt und fachkundig verstärkt. Für die Beschaffung neuer leistungsstarker Produkte vom globalen Wälzlagermarkt wurde auch der Einkauf erweitert.

Der Karlsruher Spezialist für Lager- und Lineartechnik konnte Andreas Follath als ABEG®-Berater Key Account gewinnen. Ergänzend zu seinem Studium des Wirtschaftsingenieurswesens absolvierte Follath nach dessen Abschluss eine kaufmännische Ausbildung. Umfassende Berufserfahrung in Deutschland, Österreich und der Schweiz sammelte er zunächst als Key-Kunden-Betreuer und knapp 14 Jahre als Customer Service Manager für die Innendienst-Verkaufsteams zweier großer amerikanischer Medizintechnik-Konzerne. Berufsbegleitend hat er sich zum Betriebswirt weitergebildet. Damit verfügt er über beste Voraussetzungen für die Beratung von Findling-Kunden zu den erklärungsbedürftigen Produkten der Investitionsgüterindustrie. Nationales und internationales Projektmanagement erweiterten seinen Blickwinkel für deren Tagesgeschäft.

Jörg Dammer ergänzt das Findling-Team als Produktmanager für die ABEG® eXtreme series, die im vergangenen Jahr mit großem Erfolg auf dem Markt eingeführt wurden. Zu seinen Aufgaben gehören zudem die Markt- und Produktanalysen. Darüber hinaus ist der 32-Jährige in wichtigen Schlüsselindustrien in der Kundenbetreuung tätig. Neben seinem Studium Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Marketing und Anglistik an der Universität Mannheim, das nach dem Abitur am Wirtschaftsgymnasium folgte, war er bereits in der Praxis in den Bereichen Verkauf sowie Produkt- und Kommunikations-Marketing tätig.

Als ABEG®-Berater und Kundenbetreuer unterstützt Petrick Leopold den Findling-Vertrieb. Nach seiner kaufmännischen Ausbildung und anschließendem Wehrdienst war er 16 Jahre lang bei einem Hersteller hochwertiger Küchen-Einbaugeräte angestellt. Dort hatte er zunächst den Kundendienst in Deutschland sowie Teilen von Europa reorganisiert, übernahm später die Leitung der technischen Hotline und verantwortete schließlich als stellvertretender Kundendienstleiter und Qualitätsmanager Kundendienst auch die technischen Schulungen der Kundendienstmonteure sowie der Vertriebsmitarbeiter im Innen- und Außendienst. Darüber hinaus war er Ansprechpartner für technische Belange und führte hierzu ebenfalls entsprechende Schulungen durch. Dank der bereits engen Verbindung zum Vertrieb wechselte er in den Verkauf bzw. Technischen Vertrieb einer metallverarbeitenden Firma mit den Schwerpunkten Schienenverkehr und Luftfahrt; dort war er die letzten sechs Jahre tätig.

Die gebürtige Französin Nathalie Napierala bringt ihr Know-how in die Einkaufsabteilung bei Findling ein. Ihr bisheriger beruflicher Werdegang ist beste Voraussetzung für die globale Produktbeschaffung: Die 38-Jährige studierte Betriebswirtschaftslehre, Englisch und Deutsch und schloss die akademische Ausbildung mit einem Diplom in internationalen Handelsbeziehungen ab. Erste Berufserfahrung in verschiedenen Produktbereichen sammelte sie im Einkauf eines großen amerikanischen Einzelhandelskonzerns in Wuppertal. Zu ihren Aufgaben gehörten Lieferantengespräche und Preisverhandlungen, Category Management, Planung und Vorbereitung der Werbung, Support bei der Budgetplanung sowie Terminplanung und Abteilungskoordination. Seit Mitte 2006 war sie als Business Development Merchandiser (Global Procurement) als Schnittstelle zwischen dem deutschen Einkauf und den verschiedenen Einkaufsbüros weltweit, unter anderem in China, Dubai und Bangladesch, tätig. Darüber hinaus koordinierte sie die unterschiedlichen involvierten Abteilungen wie Einkauf, Recht, Qualitätssicherung, Import und Eigenmarke nach den jeweiligen Einkaufsreisen. Die letzten vier Jahre sammelte Nathalie Napierala weitere internationale Einkaufserfahrung in den Bereichen Möbelherstellung und Automobilteile.

Findling Wälzlager GmbH

Die Findling Wälzlager GmbH Karlsruhe ist Spezialist für die Produktion, Beschaffung sowie den Vertrieb von Wälzlagern. Als mittelständisches Familienunternehmen in dritter Generation fühlt man sich den traditionellen Werten verpflichtet, hat aber die Fortschritte der technischen Entwicklung stets als Chance gesehen. So hat sich aus der ursprünglichen Produktionsstätte für Wälzlager, die 1918 in Berlin gegründet wurde, ein international tätiges, modernes Unternehmen entwickelt. 2003 ist mit der umfassenden, anwenderorientierten Dienstleistungsmethode ABEG® der Durchbruch in der Auswahl und Beschaffung von Wälzlagern und allen damit in Zusammenhang stehenden Komponenten geglückt. Der Weltmarkt wird nicht nur nach technischen, sondern auch nach wirtschaftlichen Kriterien transparent und bietet neue Perspektiven für Unternehmer, Konstrukteure und Einkäufer. Im Jahre 2013 wurde die Findling Wälzlager GmbH vom Schienen- und Nutzfahrzeughersteller Knorr-Bremse AG für seine Prozesssicherheit, Liefertreue, Produktqualität, Preisführerschaft, Bonität und Flexibilität als „Preferred Supplier“ ausgezeichnet.

www.findling.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.