Finanzminister Rainer Wiegard zum Herbstgutachten: "Wichtige Hinweise für die Haushalts- und Steuerpolitik und eine Unterstützung unserer Forderungen"

(PresseBox) (Kiel, ) "Die Forderungen der fünf Wirtschaftsweisen stärken uns bei der Fortsetzung unseres Konsolidierungskurses den Rücken", sagte Finanzminister Rainer Wiegard zum Herbstgutachten des Sachverständigenrates. Darin werde eine entschlossene Konsolidierung der öffentlichen Haushalte gefordert und Plänen für Steuersenkungen ohne solide Gegenfinanzierung eine Absage erteilt. "Es besteht jedoch Spielraum für Steuervereinfachungen, von denen sowohl Bürger und Unternehmen als auch die Steuerverwaltung etwas haben. Die Zeit dafür war noch nie so günstig wie heute", betonte der Finanzminister. "Dass hier aus berufenem Munde die Neuordnung der Gemeindefinanzen sowie die notwendige Reform der Umsatzsteuer unterstützt wird, ist ebenfalls Wasser auf unseren Mühlen", so Wiegard weiter. Er hofft, dass das Gutachten den berechtigten Forderungen Schleswig-Holsteins und anderer Länder gegenüber dem Bund weiteren Schwung verleiht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.