Studie: OSPlus führende IT-Gesamtbanklösung

(PresseBox) (Frankfurt, ) Die Gesamtbanklösung OSPlus der Finanz Informatik, des IT-Dienstleisters der Sparkassen-Finanzgruppe, gehört gemäß einer aktuellen Studie des Focos Transferzentrums (ein Steinbeis-Unternehmen) an der Hochschule Karlsruhe zu den führenden IT-Banklösungen am Markt. OSPlus erreicht in der federführend von Herrn Professor Franz Nees von der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik durchgeführten Untersuchung den Spitzenplatz in der Gesamtwertung.

In der Studie wurden über mehrere Monate hinweg insgesamt elf am Markt vorhandene IT-Systeme für den Finanzdienstleistungsbereich untersucht. Wichtige Aspekte waren dabei unter anderem allgemeine Eigenschaften des jeweiligen Systems, der funktionale Abdeckungsgrad, Forschung und Entwicklung, der Aufwand für die Einführung der jeweiligen Lösung sowie Kommunikation und Service. Ein Schwerpunkt der Untersuchung lag zudem auf der technischen Beschreibung des Systems. Neben der Bewertung der einzelnen Banken-IT-Systeme flossen auch die Bewertungen von Unternehmen, die diese Systeme im Einsatz haben, in die Studie mit ein. Im Gesamtergebnis erreichte die Gesamtbanklösung OSPlus der Finanz Informatik die Note 1,15 (Notenskala von 1 bis 5) und steht damit an der Spitze der Aufstellung.

"Die aktuelle Studie des Focos Transferzentrums an der Hochschule Karlsruhe belegt, dass unser Unternehmen mit OSPlus über eine leistungsstarke, moderne und zukunftsfähige Gesamtbanklösung verfügt", so Fridolin Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Finanz Informatik. "Die Tatsache, dass wir für OSPlus in den vergangenen Jahren immer mehr Kunden gewinnen konnten, spricht ebenfalls für die Qualität dieses Systems", so Neumann. OSPlus sei heute bereits bei über 85 Prozent der deutschen Sparkassen sowie zahlreichen weiteren Unternehmen im Einsatz und befinde sich auf gutem Weg, zu einem Marktstandard zu werden. Nach Ablauf der derzeit laufenden Überleitung zahlreicher weiterer Institute auf OSPlus werde diese IT-Gesamtbanklösung Ende 2011 flächendeckend bei den 431 deutschen Sparkassen sowie zahlreichen Landesbanken und weiteren Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche vertreten sein.

Finanz Informatik GmbH & Co. KG

Die Finanz Informatik mit Sitz in Frankfurt am Main ist der IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe und einer der größten IT-Dienstleister innerhalb der Finanzdienstleistungsbranche. Zu ihren Kunden gehören 431 Sparkassen, 9 Landesbanken, 10 Landesbausparkassen sowie weitere Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und der Finanzdienstleistungsbranche.

Das Angebot der Finanz Informatik umfasst das gesamte IT-Spektrum - von der Entwicklung und Bereitstellung von IT-Anwendungen, Netzwerken und technischer Infrastruktur über den Rechenzentrumsbetrieb bis hin zu Beratung, Schulung und Support. Mit der leistungsfähigen Gesamtbanklösung OSPlus stellt das Unternehmen heute eines der führenden IT-Systeme für den deutschen Bankenmarkt. Tochterunternehmen und Beteiligungen ergänzen das IT-Portfolio.

Die Finanz Informatik übernimmt den Service für 130,8 Millionen Konten; jährlich werden auf den Systemen über 70 Milliarden technischer Transaktionen durchgeführt. Das Unternehmen beschäftigt 5.301 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Wert in Vollzeitstellen), die Umsatzerlöse betragen rund 1,5 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.