400. Sparkasse auf OSPlus übergeleitet

(PresseBox) (Frankfurt a.M, ) Die Finanz Informatik, der IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe, hat am vergangenen Wochenende die Ge-samtbanklösung OSPlus bei einer weiteren Serie von Sparkassen eingeführt und damit einen wichtigen Meilenstein erreicht: Erst-mals arbeiten mehr als 400 deutsche Sparkassen mit dieser ge-meinsamen IT-Lösung. Bis Ende 2011 wird OSPlus flächende-ckend bei den 430 Sparkassen in Deutschland im Einsatz sein.

Die Einführung der einheitlichen IT-Gesamtbanklösung OSPlus bei den Sparkassen in Deutschland war eines der wesentlichen Ziele der Fusion zweier Vorgängerunternehmen im Jahr 2008 zur heutigen Finanz Informatik. OSPlus ist eine flexible, moderne und zukunftsfähige Gesamtbanklösung und die führende IT-Lösung im deutschen Retailbanking. Bei der Einführung von OSPlus handelt es sich um eines der größten Banken-IT-Projekte der letzten Jahre in Europa.

Bei der Einführung dieser Gesamtbanklösung bei 11 weiteren Spar-kassen im Rahmen des zweiten Teils der Serie 5 dieses Großprojektes am vergangenen Wochenende wurden 3,15 Millionen Kundenkonten sowie 1.288 SB-Geräte (Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker sowie weitere Selbstbedienungsterminals) umgestellt. Seither arbeiten nun 404 Sparkassen und deren mehr als 180.000 bankspezifisch beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit OSPlus. Die Umstellung auf die Gesamtbanklösung OSPlus der Finanz Informatik ist von Beginn an im Budget- und Zeitplan. Die gesetzten Termin-Meilensteine konnten jeweils eingehalten oder sogar vorgezogen werden. Durch die Vereinheitlichung der IT-Anwendungslandschaften der Sparkassen auf der Basis von OSPlus werden hohe Synergieeffekte erzielt.

Fridolin Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Finanz Informatik: "Mit der Überleitung der 400. Sparkasse am vergangenen Wochenende haben wir einen weiteren Meilenstein bei der Vereinheitlichung der IT-Systeme der Sparkassen erreicht. Die Migration der Sparkassen auf OSPlus geht damit auf die Zielgerade."

Finanz Informatik GmbH & Co. KG

Die Finanz Informatik mit Sitz in Frankfurt am Main ist der IT-Dienstleister der Spar-kassen-Finanzgruppe und einer der größten IT-Dienstleister innerhalb der Finanz-dienstleistungsbranche. Zu ihren Kunden gehören 430 Sparkassen, 8 Landesbanken, 10 Landesbausparkassen sowie weitere Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und der Finanzdienstleistungsbranche.

Das Angebot der Finanz Informatik umfasst das gesamte IT-Spektrum - von der Ent-wicklung und Bereitstellung von IT-Anwendungen, Netzwerken und technischer Inf-rastruktur über den Rechenzentrumsbetrieb bis hin zu Beratung, Schulung und Sup-port. Mit der leistungsfähigen Gesamtbanklösung OSPlus stellt das Unternehmen heute eines der führenden IT-Systeme für den deutschen Bankenmarkt. Tochterun-ternehmen und Beteiligungen ergänzen das IT-Portfolio.

Die Finanz Informatik übernimmt den Service für 130,6 Millionen Konten; jährlich werden auf den Systemen über 70 Milliarden technischer Transaktionen durchgeführt. Das Unternehmen beschäftigt 5.217 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Wert in Vollzeitstellen), die Umsatzerlöse betragen rund 1,5 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.