Finanzvorstand der Ströer Out-of-Home Media AG Alfried Bührdel ist CFO des Jahres 2010

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Alfried Bührdel, Finanzvorstand der Ströer Out-of-Home Media AG, ist CFO des Jahres 2010. Der 48-Jährige nahm den Preis bei der 6. Structured FINANCE Deutschland in Karlsruhe aus den Händen von FINANCE-Chefredakteur Bastian Frien entgegen. Bührdel erhält den Preis für seine herausragenden persönlichen Verdienste um die Unternehmensentwicklung von Ströer. Der Diplom-Betriebswirt kam 1998 von Bertelsmann zu Ströer und ist maßgeblich an der Erfolgsgeschichte des Außenwerbungsunternehmens beteiligt.

Die Finanzierung der Großübernahmen der Deutschen Städte Medien (DSM) 2004 und 2005 der Deutschen Eisenbahn-Reklame (DERG) organisierte er gemeinsam mit dem Hedgefonds Cerberus. Als der Erfolg der Akquisitionen sichtbar wurde, gelang ihm 2006 die Umschuldung in einen syndizierten Kredit mit Bankbeteiligung.

In diesem Jahr führte Bührdel das Familienunternehmen in einem schwierigen Kapitalmarktumfeld an die Frankfurter Börse. Das Unternehmen erzielte ein Emissionsvolumen von 400 Millionen Euro. Trotz eines überschaubaren Streubesitzes stieg die Aktie im September in den SDAX auf. Der Zugang zum Kapitalmarkt eröffnet dem Unternehmen nun viele neue Möglichkeiten. Dazu zählt nicht zuletzt die internationale Expansion. Seit dem Frühjahr ist Bührdel auch stellvertretender CEO von Ströer.

Laudator und Ströer-Aufsichtsrat Professor Dieter Stolte würdigte Bührdel mit den Worten: "Das Medienhaus Ströer verfügt mit Alfried Bührdel über einen Finanzvorstand von großer Kompetenz." In seinen zwölf Jahren an der Spitze des Finanzressorts habe er bewiesen, dass er "mental mit jeder Gangart mithalten kann: Er bremst, wenn es riskant wird, und er startet mit durch, wenn es darum geht, die Nase vorn zu haben. Indem die FINANCE-Jury Alfried Bührdel ehrt, ehrt sie zugleich seinen Berufsstand", sagte der langjährige Intendant des ZDF. In seiner Dankesrede betonte Bührdel die Bedeutung des Vertrauens zwischen Unternehmen und Finanzen. "In Zeiten einer Finanz- und Wirtschaftskrise, die gleichzeitig auch immer eine Vertrauenskrise darstellt, müssen sich sämtliche Personen, die im Finanzbereich arbeiten, ihrer Verantwortung bewusst sein: Wir alle müssen dazu beitragen Glaubwürdigkeit und Akzeptanz unserer Arbeit sicherzustellen", sagte er.

Markus Beumer, Firmenkundenvorstand der Commerzbank und Gastgeber des Galaabends, eröffnete den Abend in seiner Begrüßung mit einem Rückblick auf die Folgen der Krise, die dem harten Konditionenwettlauf unter den Banken ein Ende gesetzt habe. Diese positive Entwicklung verpflichte die Banken, sich wieder stärker dem Service am Kunden zu widmen und dazu, unbürokratische, schnelle Entscheidungsprozesse sicherzustellen.

Der führende Kongress zum Thema moderne, strukturierte Unternehmensfinanzierung erreichte auch in seinem sechsten Jahr eine Steigerung der Teilnehmerzahlen und zog über 1.000 Finanzchefs aus Unternehmen und Banken in das Kongresszentrum Karlsruhe. Am Abend des ersten von zwei Kongresstagen wurde der Preis verliehen.

Vor Bührdel wurde 2009 Schaeffler-CFO Klaus Rosenfeld ausgezeichnet. 2008 wurde Leoni-CFO Dieter Bellé gewürdigt. 2007 ging der Preis an Dr. Georg Kellinghusen (Alno). CFO des Jahres 2006 war Rüdiger A. Günther (damals Claas). 2005 wurde Dr. Alan Hippe, damals Finanzvorstand von Continental, geehrt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.