Fonds-Start: Fidelity bündelt Einkommen, Inflationsschutz und Kapitalwachstum

(PresseBox) (Kronberg im Taunus, ) Fidelity Worldwide Investment bietet Anlegern auf der Suche nach Inflationsschutz und stetigem Kapitalwachstum einen neuen Fonds mit einer angestrebten jährlichen Ausschüttung von 3,6 Prozent* und vierteljährlicher bzw. monatlicher Auszahlung, je nach Wunsch. Der Fidelity Global Dividend Fund investiert in Unternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen und dauerhaften Dividendenzahlungen. So können Anleger in der aktuellen Phase historisch niedriger Zinsen auf Bareinlagen, die sogar unter der Inflationsrate liegen, ein angemessenes, regelmäßiges Einkommen erzielen. Zudem entwickeln sich Dividendenfonds derzeit auch im Vergleich zu Anleihenfonds sehr positiv - was einige Zeit so bleiben könnte.

"Die Zitterpartie um die Eurozone und die Angst vor einer globalen Rezession lassen Anleger mehr Sicherheit und regelmäßige, stabile Erträge suchen. Mit dem Fidelity Funds - Global Dividend Fund möchte ich diesem Wunsch im anhaltend ungewissen Marktumfeld Rechnung tragen. Der Fonds zielt darauf ab, stabiles langfristiges Wachstum mit einer im Vergleich zum Markt geringen Volatilität und steigende Dividendenerträge über der Inflationsrate zu verbinden", erklärt Dan Roberts, Fondsmanager des neuen Fidelity Global Dividend Fund. "Dazu konzentriert sich der Fonds auf Qualitätsunternehmen, die Investoren dank einer gesunden Bilanz und einer günstigen Bewertung nachhaltig wachsende Dividendenzahlungen und einen guten ,Sicherheitspuffer' bieten. Unternehmen mit einer starken Dividendenhistorie liegen zudem in ihrer langfristigen Wertentwicklung meist über dem Marktdurchschnitt und sind weniger volatil als der Durchschnitt des allgemeinen Aktienmarkts. Sparer, die die regelmäßige Ausschüttung nicht benötigen und ihre Dividenden wieder investieren, können daher einen Gesamtertrag erzielen, der im Vergleich zum Markt risikoärmer und weniger volatil sein dürfte."

Der Fidelity Global Dividend Fund schüttet die Erträge vierteljährlich oder monatlich aus, je nach Wunsch des Anlegers. Die angestrebte Ausschüttungsrendite beträgt 3,6 Prozent im Jahr. Damit liegt der Ertrag im aktuellen Niedrigzinsumfeld über der durchschnittlichen Verzinsung von Unternehmensanleihen und deutlich über der Rendite von Bareinlagen. Durch seinen Fokus auf Kapitalwachstum und einer Einkommenssteigerung unterscheidet sich der Fidelity Global Dividend Fund von existierenden Dividendenfonds. Zudem verfügt das Management über größtmögliche Flexibilität bei der Aktienauswahl, da der Fonds hinsichtlich der Länder und Branchen keiner Benchmark folgen muss, vom MSCI All Country World Index als seinem Vergleichsindex also abweichen und Unternehmen ausschließlich aufgrund ihrer Stärke und Zukunftsfähigkeit auswählen kann.

Das Beste zweier Welten: stabile Erträge und Chancen auf Kapitalwachstum

"Investoren müssen umdenken, wenn sie im Jahr 2012 und darüber hinaus langfristig angemessene Erträge oberhalb der Inflationsgrenze erwirtschaften wollen. Für die Staatschuldenkrise der westlichen Industrienationen wird es keine schnelle Lösung geben. Die Zinsen auf Bareinlagen erwirtschaften inflationsbereinigt eine negative Rendite, Anleihenzinsen befinden sich auf einem Tiefststand, und die Hoffnung auf steigende Aktienmärkte ist gering. Damit sind die Optionen für Anleger, die ein regelmäßiges Einkommen suchen, derzeit begrenzt", kommentiert Dominic Rossi, Global Chief Investment Officer Aktien bei Fidelity. "Bisher haben Anleger in Aktien investiert, um am Marktwachstum teilzuhaben. Jetzt ist es Zeit, Aktien aufgrund ihrer Gesamtrendite zu kaufen. In diesem Marktumfeld bieten dividendenstarke Aktien die Vorteile zweier Welten: regelmäßige Erträge, und bei sorgfältiger Einzeltitelauswahl die Aussicht auf Kapitalerträge aufgrund steigender Aktienkurse. Mit dieser Kombination erzielen Anleger nicht nur bessere Erträge, sondern auch einen gewissen Kapitalschutz, mit dem sie in stürmischen wie auch wirtschaftlich guten Zeiten wetterfest aufgestellt sind. Denn Dividenden bilden auf lange Sicht auch einen wesentlichen Bestandteil der Gesamtrendite: So liegt der Kurs des MSCI All Country World Index aktuell rund 2 Prozent unter dem Wert von vor zehn Jahren. Inklusive thesaurierter Dividenden liegt die Gesamtrendite jedoch bei plus 25 Prozent."

Andreas Feiden, der als Geschäftsführer das Direktgeschäft von Fidelity Worldwide Investment in Deutschland leitet, ergänzt: "Dividendenstarke Aktien sind im aktuellen Marktumfeld so attraktiv wie seit langem nicht mehr. Daher bin ich überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, in einen Dividendenfonds einzusteigen. Mit dem Fidelity Global Dividend Fund ergänzen wir unser bisheriges Angebot regionaler Dividendenfonds aus asiatischen und europäischen Märkten."

Bislang haben sich Dividendenfonds eher auf europäische Aktienmärkte konzentriert. Damit bleiben jedoch Chancen ungenutzt, die viele erfolgreiche Unternehmen in einer globalisierten Welt bieten. Aus dem MSCI World All Country Index schütten knapp 550 Unternehmen eine Dividendenrendite von mehr als 4 Prozent aus. Aus dem MSCI Europe bieten nicht einmal halb so viele Unternehmen diese Quote. Allein in den USA haben fast 100 Unternehmen in den vergangenen 25 Jahren ihre Dividendenauszahlungen kontinuierlich gesteigert und somit ihre Ausschüttungen zu einem konstanten Ertragsstrom für Anleger gemacht. Aktuell liegen die Renditen weltweit klar über den 15-jährigen Durchschnittswerten, und auch für das Jahr 2012 ist mit überdurchschnittlichen Dividenden zu rechnen. "Der Fidelity Global Dividend Fund bietet Anlegern derzeit wie kaum ein anderer Fonds die Kombination aus einem regelmäßigen Einkommen, einem gewissen Inflations- bzw. Kapitalschutz und der Teilhabe am Wachstumspotenzial der weltweit besten Unternehmen", so Feiden.

Einzeltitelauswahl profitiert von globalem Research

Der Fonds unterliegt keinen Vorgaben durch eine Benchmark und hat daher volle Flexibilität bei der Suche nach echten Dividendenstars. Dabei investiert Dan Roberts bewusst nicht in Unternehmen mit lediglich punktuell hohen Dividendenausschüttungen, wenn dadurch das Risiko im Gesamtportfolio steigt.

Während Dividendenfonds üblicherweise eher in defensive Branchen investieren, setzt der Fidelity Global Dividend Fund auf eine ausgewogenere Aktienauswahl unter Nutzung des gesamten weltweiten Investmentuniversums. Dabei investiert er typischerweise in Standardwerte mit einer mittleren Marktkapitalisierung von 29,2 Milliarden US-Dollar. Besonderes Augenmerk bei der Auswahl der Aktien gilt der Bilanzsituation der jeweiligen Unternehmen, der Nachhaltigkeit der Dividendenausschüttungen und der aktuellen Bewertung. Aktien eines Unternehmens machen in der Regel 1 bis 4 Prozent des Fondsvolumens aus und werden typischerweise mehrere Jahre gehalten. Insgesamt enthält der Fonds rund 50 global ausgewählte Unternehmenstitel. Diese relativ geringe Anzahl der Portfoliounternehmen ist auf die fokussierte Stock Picking Strategie des Fondsmanagers zurückzuführen und unterscheidet den Fonds von ähnlichen Produkten anderer Anbieter, die häufig deutlich mehr Firmen aufnehmen.

Bei der Zusammenstellung des Global Dividend Fund wird im ersten Schritt aus rund 2.500 Aktientiteln weltweit eine Vorauswahl von 180 bis 200 attraktiv erscheinenden Unternehmen getroffen. Im nächsten Schritt wird jeweils eine Fundamentalanalyse der Unternehmen mit Hilfe des Fidelity-Researchs durchgeführt. Dabei kann sich der Fondsmanager Dan Roberts auf das weltweite Research-Netzwerk von Fidelity stützen. Die Investment-Analysten der Fondsgesellschaft bewerten Wachstumsunternehmen aus allen Regionen und Sektoren und decken dabei rund 92 Prozent der globalen Marktkapitalisierung ab.

FIL Investment Services GmbH

Fidelity Worldwide Investment (FIL Limited) wurde 1969 als Unternehmen in Privatbesitz gegründet und ist heute eine auf allen bedeutenden Finanzmärkten aktive Fondsgesellschaft mit einem Fondsvermögen von 190,4 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt über 5.500 Mitarbeiter in 23 Ländern in Europa, Nahost, Afrika und der Asien-Pazifik-Region. Die bereits 1946 in Boston gegründete Gesellschaft Fidelity Investments (FMR LLC) deckt dagegen über die USA hinaus die Region Nord- und Lateinamerika ab und zählt dort zu den führenden Fondsanbietern. FIL und FMR (nachfolgend Fidelity) haben mit der Familie Johnson gemeinsame Aktionäre, sind aber voneinander unabhängige Gesellschaften. Weltweit beschäftigen sie über 44.500 Mitarbeiter sowie verwalten und administrieren ein Gesamtvermögen von 2,6 Billionen Euro. Damit ist Fidelity eine der größten Fondsgesellschaften der Welt.

In Deutschland ist Fidelity Worldwide Investment seit 1992 aktiv im Markt vertreten und verwaltet ein Gesamtvermögen von 22,5 Milliarden Euro. Fidelity Worldwide Investment vereint in Deutschland unter seinem Dach einen der führenden Asset Manager und eine der größten unabhängigen Fondsplattformen des Landes. Das Plattformgeschäft betreibt der Finanzdienstleister in Deutschland über die FFB (FIL Fondsbank GmbH). Diese ist auf die Verwahrung von Investmentfondsanteilen spezialisiert und richtet ihre Dienstleistungen an unabhängige Finanzberater, Investmentgesellschaften und Banken. Sie können über die FFB unter anderem mehr als 8.000 Fonds von über 200 in- und ausländischen Anbietern kaufen und verwahren. Die FFB betreut ein Vermögen von 12,4 Milliarden Euro in über 780.000 Kundendepots. In der Asset Management-Sparte verwaltet Fidelity Worldwide Investment in Deutschland ein Fondsvolumen von 10,1 Milliarden Euro. Unter der Marke Fidelity Worldwide Investment werden in diesem Bereich in Deutschland 145 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner vertrieben. Insgesamt beschäftigt Fidelity Worldwide Investment in Deutschland 312 Mitarbeiter und ist hierzulande mit den rechtlichen Einheiten FIL Investment Services GmbH, FIL Investments International - Niederlassung Frankfurt, FIL Investment Management GmbH, FIL Pensions Services GmbH, FIL Finance Services GmbH und der FIL Fondsbank GmbH vertreten.

Alle Angaben per 30.09.2011.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.