Stickstoffflaschen besser nutzen

Kompaktbooster von FIBRO

(PresseBox) (Weinsberg, ) Der Stickstoff in Gasdruckfedern steht unter hohem Druck. Entsprechend viel Gasreste verbleiben beim Befüllen der Federn in den dafür eingesetzten 200-bar-Stickstoffflaschen. Mit dem Kompaktbooster von FIBRO lässt sich der Stickstoff bis hinab zu einem Restdruck von nur 50 bar nutzen.

Mit dem Stickstoff-Kompaktbooster beendet FIBRO ein altes Ärgernis der Gasdruckfedernbefüllung. Da die Federn selbst einen hohen Druck erfordern, bleibt sehr viel teures Stickstoff in den Flaschen zurück, weil deren Restdruck nicht mehr ausreicht, um einen genügend hohen Druck in der Feder zu erzeugen. Der Kompaktbooster erhöht jetzt diesen Restdruck in den Stickstoffflaschen erheblich und sorgt so für eine wesentlich bessere und damit auch wirtschaftlichere Nutzung.

Die Gasflaschen lassen sich damit bis zu einem Restdruck von 50 bar nutzen. Das verbessert aber nicht nur die Ausnutzung des Flascheninhalts, sondern erhöht, da jede Flasche länger genutzt werden kann, natürlich auch die Zeit zwischen den Flaschenwechseln. Außerdem werden weniger Flaschen gebraucht.

Der Booster ist äußerst kompakt und wiegt nur 5,3 kg. Er arbeitet nach dem Prinzip des Druckübersetzers. Das bedeutet, eine große Fläche wird mit geringem Druck beaufschlagt und wirkt auf eine kleine Fläche, die großen Druck erzeugt. Für eine kontinuierliche Förderung sorgt ein intern angesteuertes 4/2-Wegeventil. Angetrieben wird der Booster durch Druckluft. Mit einer optional erhältlichen, speziellen Aufnahmemanschette lassen sich die Kompaktbooster an allen handelsüblichen 200-bar-Stickstoffflaschen montieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.