Meldung 3. Quartal 2009/10 der Feintool-Gruppe: Auftragseingang mehr als verdoppelt

(PresseBox) (Lyss, ) Die erfreulichen Ergebnisse im dritten Quartal vom 1. April bis 30. Juni 2010 verdeutlichen den anhaltend positiven Trend für die Feintool-Gruppe. Das globale Technologieunternehmen profitiert weiter stark vom Aufschwung in den für die Geschäftsfelder wesentlichen Märkten. Gegenüber dem Vorjahreswert hat sich der Auftragseingang mit CHF 116,4 Mio. mehr als verdoppelt, der Umsatz stieg mit CHF 93,8 Mio. um 26,8% und der Auftragsbestand liegt mit CHF 147,1 Mio. auf dem höchsten Stand seit Ende Geschäftsjahr 2008/09.

Wie schon zum Halbjahr konnte der Gruppenauftragseingang nunmehr auch im dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2009/10 nochmals erheblich gesteigert werden. Dieser nahm gegenüber dem Vorjahreswert um insgesamt 132,8% auf CHF 116,4 Mio. zu. Zu diesem enormen Wachstum haben alle Segmente beigetragen. Rund 30% mehr Bestellungen verzeichnete die Automatisierungstechnik, die weltweiten Standorte für die Serienteilefertigung sowie die Feinschneidetechnologie in Europa und Asien verdoppelten diese sogar.

Damit stieg der Auftragseingang in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009/10 gegenüber der gleichen Zeitspanne im Vorjahr um 75,8% auf CHF 313,3 Mio. Währungsbereinigt beläuft sich die Steigerung auf 81%.

Umsatz erheblich gesteigert

Der Gruppenumsatz konnte vom 1. April bis zum 30. Juni 2010 gegenüber dem Vorjahreswert um 26,8% gesteigert werden. Von der Erholung der Automobilindustrie profitierte das Segment System Parts, welches mit CHF 61,3 Mio. beinahe zwei Drittel zum Gruppenumsatz beitrug. Das Segment Fineblanking Technology erreichte einen Umsatz von CHF 18,4 Mio. und verbesserte sich damit um 22,7%. Damit ist die Talsohle hinsichtlich des Umsatzes im Investitionsgüterbereich von Pressen und Anlagen durchschritten.

Der Umsatz des Segments Automation liegt mit CHF 15,7 Mio. 24,9% unter dem Vorjahreswert. Aufgrund der spätzyklischen Charakteristik und der langen Durchlaufzeiten des Automatisierungsgeschäfts ist eine Erholung erst im Geschäftsjahr 2010/11 zu erwarten.

Insgesamt stieg damit der Umsatz der Feintool-Gruppe in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009/10 gegenüber der Vorjahresperiode um 4,9% auf CHF 273,1 Mio. Ohne Währungseinflüsse ergibt sich eine Zunahme von 7,9%.

Auftragsbestand insgesamt erhöht

Mit CHF 147,1 Mio. liegt der Auftragsbestand CHF 37 Mio. über dem Wert vom 30. September 2009. Während die Segmente System Parts mit 40% und Fineblanking Technology mit 14% gegenüber Ende des letzten Geschäftsjahres eine klar positive Tendenz aufweisen, nahm der Auftragsbestand im Segment Automation in den letzten neun Monaten nochmals um 15% ab.

Ausblick: Positiver Trend hält an

Feintool erwartet bis zum Geschäftsjahresende am 30. September 2010 einen prognostizierten Jahresumsatz von CHF 340 bis 350 Mio. und ein positives Betriebsergebnis (EBIT).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.